Mönchengladbacher Schulen gegen Gewalt

Ein umfangreicher Ordner zum Thema "Schule und Gewalt" vermittelt Hilfestellung und Ansprechpartner.

Schule ist immer noch  verglichen mit anderen Orten der Gesellschaft  ein sicherer Ort für Kinder und Jugendliche. Dennoch ist die Gewalt an Schulen ein viele beschäftigendes Thema, denn es gibt beinahe tagtäglich mehr oder weniger spektakuläre Gewaltvorkommnisse an allen Schulformen, die zu übersehen frühe Signale zu ignorieren hieße. Viele sind viel zu oft hilf- und sprachlos.

Unter Federführung des Schulpsychologischen Dienstes der Stadt Mönchengladbach ist deshalb ein Reader mit dem Titel Mönchengladbacher Schulen gegen Gewalt  Hilfen zum Helfen erschienen. Der Ordner mit über 220 Seiten soll Anregungen und Hilfestellung zum Umgang mit dem Thema Gewalt (speziell an Schulen) geben und auch Ansprechpartner nennen. Er wird kostenlos allen Mönchengladbacher Schulen, Kinderärzten, Beratungsstellen und weiteren Einrichtungen zur Verfügung gestellt.

Dieser Ordner ist nicht aus heiterem Himmel gefallen: Jeder Schüler, jeder Lehrer kennt sie, die Prügeleien, Rempeleien, Rangeleien, kleinen Erpressungen auf dem Schulhof und im Schulbus, die heftigen verbalen Attacken, die Ausgrenzung von Mitschülern, die ganz normale, tagtägliche Gewalt. Wir haben uns fast schon daran gewöhnt, wenngleich es außerordentlich nervt, stört und zur Verzweiflung führen lässt.

Der Ordner soll daher Impulsgeber sein und als Angebotspool dienen, er bündelt die vielen Aktivitäten und soll Anstoß zum Austausch untereinander sein. Er ist für den täglichen Gebrauch gedacht und kann jeder Zeit aktualisiert werden. 

Notwendige Unterlagen

  • Einschulungsmitteilung des Fachbereichs Schule und Sport
  • Personalausweis
  • Geburtsurkunde des Kindes

Gebühren
keine

Formulare & Broschüren: