Daten und Fakten zu KAoA in Mönchengladbach

Seit dem Schuljahr 2016/17 (verpflichtende Einführung an allen allgemeinbildenden Schulen) steigen jedes Schuljahr zwischen 2300 und 2500 Schülerinnen und Schüler in das KAoA-System in Mönchengladbach ein. Sie absolvieren die unterschiedlichen Standardelemente in verschiedenen Varianten.

Auf dieser Seite finden Sie einen Überblick über die Teilnehmerzahlen sortiert nach Schuljahren.


Die Potenzialanalyse

Schuljahr 2016/17: 2474
Schuljahr 2017/18: 2426
Schuljahr 2018/19: 2380
Schuljahr 2019/20: ca. 2358

Die trägergestützten Berufsfelderkundungen

An trägergestützten Berufsfelderkundungen nehmen nicht alle Schülerinnen und Schüler in Mönchengladbach teil. Sie wenden sich vor allem an Jugendliche, die noch Unterstützungsbedarf im Übergang von der Schule in den Beruf haben oder die besonderes Interesse an einer dualen Ausbildung zeigen. Alle anderen Schülerinnen und Schüler absolvieren ihre Berufsfelderkundungen im Betrieb.
Schuljahr 2016/17: 475
Schuljahr 2017/18: 417
Schuljahr 2018/19: 371
Schuljahr 2019/20: ca. 400

Die Praxiskurse

An Praxiskursen nehmen nicht alle Schülerinnen und Schüler in Mönchengladbach teil. Sie wenden sich vor allem an Jugendliche, die noch Unterstützungsbedarf im Übergang von der Schule in den Beruf haben oder die besonderes Interesse an einer dualen Ausbildung zeigen.
Schuljahr 2016/17: 105
Schuljahr 2017/18: 191
Schuljahr 2018/19: 333
Schuljahr 2019/20: ca. 400

KAoA Kompakt

KAoA Kompakt richtet sich nur an Schülerinnen und Schüler, die neuzugewandert sind und sich in einer Internationalen Förderklasse an einem Berufskolleg befinden oder die erst in Klasse 10 auf eine Schule in NRW gewechselt sind und somit die Standardelemente in Klasse 8 und 9 verpasst haben.
Schuljahr 2016/17: 106
Schuljahr 2017/18: 33
Schuljahr 2018/19: 57
Schuljahr 2019/20: ca. 42