BFE-Portal

Das Portal www.fachkräfte-für-morgen.de wurde gemeinsam von den vier Kommunalen Koordinierungsstellen des Mittleren Niederrheins sowie anderen Akteuren im Übergang Schule – Beruf ins Leben gerufen.

Es dient allen Acht-Klässler/innen aus Mönchengladbach, Krefeld, dem Rhein-Kreis Neuss sowie dem Kreis Viersen dazu, auf leichtem Weg verschiedene Angebote für Berufsfelderkundungen zu durchstöbern und sich auf die, die ihnen am meisten zusagen, direkt online zu bewerben.

Den Unternehmen erleichtert die Nutzung des Portals, junge und interessierte Leute kennenzulernen, ihnen verschiedene Ausbildungs- sowie Studienberufe näher zu bringen und mit kleinen praktischen Übungen für ihren Betrieb und ihre Arbeit zu begeistern.

Und so funktioniert’s:

Das Matching

Die Vergabe der Plätze über das Portal erfolgt in zwei Phasen. In der ersten Phase können die Schülerinnen und Schüler ihren sogenannten „Buchungsassistenten“ füttern. Das bedeutet, sie suchen sich bis zu drei Angebote aus und verteilen diese Angebote in ihrer Wunschliste von Platz eins bis Platz drei. Die direkte Buchung eines Angebotes ist in diesem Zeitraum noch nicht möglich! Nach Beendigung der ersten Phase "verlost" das System alle ausgewählten Wunschplätze unter den interessierten Schülerinnen und Schülern. Das heißt, es ist auch ein wenig Glück dabei.

Die jährlich ändernden Zeitrahmen können im Portal www.fachkräfte-für-morgen.de eingesehen werden.

Alle Angebote, die bis dahin noch nicht gebucht wurden oder erst zu einem späteren Zeitpunkt von Unternehmen eingestellt werden, können von den Jugendlichen dann direkt gebucht werden!

(Anmerkung für Betriebe: Es lohnt sich immer – auch zu einem späten Zeitpunkt – neue Angebote einzustellen, da die Schülerinnen und Schüler laufend nach neuen Plätzen auf die Suche gehen. Auch zu einem späteren Zeitpunkt eingestellte Angebote werden also sehr schnell gebucht! Schließlich sind insgesamt knapp 2.300 Mönchengladbacher Jugendliche jedes Jahr auf der Suche nach einem bis drei verschiedenen Berufsfelderkundungstagen…)


Nach der Buchung

Nachdem ein/e Schüler/in erfolgreich einen Platz zugelost oder später dann direkt gebucht hat, erhält die Lehrkraft, die für die/den jeweilige/n Schüler/in zuständig ist, eine Benachrichtigung über das System. Diese muss den Platz dann im nächsten Schritt erst einmal bestätigen (oder aber – wenn zum Beispiel der Termin nicht passt oder das Berufsfeld für den/die Schüler/in eigentlich als nicht sinnvoll angesehen wird, stornieren). Nach der Bestätigung durch die Lehrkraft, erhält sowohl der Jugendliche als auch das Unternehmen über die erfolgreiche Buchung des Angebotes Bescheid. Sollte eine Buchung storniert werden, so wird der Platz wieder als „frei“ angezeigt und kann von jemand anderem gebucht werden.

(Anmerkung für Lehrkräfte: Es ist besonders wichtig, dass die Buchungen der Schüler/innen regelmäßig bearbeitet werden, da die Unternehmen sonst ohne jegliche Information verbleiben und nicht wissen, wie viele Schülerinnen und Schüler am jeweiligen BFE-Tag teilnehmen werden. Zudem werden diese Plätze nicht wieder als „buchbar“ im Portal gekennzeichnet. Im schlechtesten Fall bedeutet dies, dass der Jugendliche keinen BFE-Platz bekommen hat und ein Unternehmen gleichzeitig diesen Platz nicht vergeben hat.)

Lehrkräfte können sich daher jede Woche über aktuelle Buchungsanfragen per E-Mail informieren lassen.

 

Kontaktaufnahme

Sobald ein/e Schüler/in einen BFE-Platz durch die Lehrkraft genehmigt bekommen hat und das jeweilige Unternehmen darüber informiert worden ist, können Betriebe mit ihren Teilnehmern/innen in Kontakt treten. Dies kann entweder über die von den Jugendlichen angegebene E-Mail-Adresse oder aber direkt über das Portal geschehen. Somit können Zusatzinformationen oder aber auch PDF-Dateien, die wichtige Details zum BFE-Tag enthalten, an die Schülerinnen und Schüler versendet werden (z.B. Verschwiegenheitserklärungen, die am jeweiligen BFE-Tag unterschrieben mitgebracht werden müssen).

Eine Woche vor Beginn der Berufsfelderkundung erhält jede/r Teilnehmer/in eine Erinnerungsnachricht – automatisch versendet über das Portal.

 

Den neuen Flyer für das Schuljahr 2020/21 gibt es hier zum Herunterladen.  

Für Fragen stehen Ihnen die Kommunalen Koordinierungsstellen gerne zur Verfügung.

 

schule-beruf@moenchengladbach.de