Readspeaker

Vorlesen
© Ion Chiosea/123rf.com

Einfache Sprache erleichtert die Kommunikation – nicht nur mit neuzugewanderten Bürgern

Viele Neuzugewanderte bemühen sich sehr, schnell Deutsch zu lernen. Aber die Verständigung über komplexe Sachinhalte ist schwer, vor allem, wenn das Gegenüber Fachvokabular verwendet. Auch fällt nicht allen das Erlernen einer Sprache gleichermaßen leicht.

Wenn zum Beispiel die Verständigung zwischen Kitas, Schulen, anderen Bildungsinstitutionen und Eltern neuzugewanderter Kinder nicht gut gelingt, dann können die Eltern ihre Kinder nicht so gut unterstützen, wie sie das eigentlich möchten.

Die Bildungskoordination für Neuzugewanderte des Fachbereichs Schule und Sport hat als Antwort auf dieses Problem einen Flyer entwickelt, der die wichtigsten Regeln der einfachen Sprache leicht verständlich zusammenfasst.

Einfache Sprache ist schon ab Deutschkenntnis auf Niveaustufe B1 verständlich. Sie hilft nicht nur Neuzugewanderten. Viele Bürgerinnen und Bürger profitieren von einfach formulierten und klar strukturierten Texten. Mit ein bisschen Erfahrung ist einfache Sprache gut anzuwenden. Sie eignet sich für schriftliche und mündliche Kommunikation.

Wenn Sie ein breites Publikum mit unterschiedlichen Bildungsleveln anschreiben oder ansprechen, erreichen Sie mit einfacher Sprache die meisten Personen. Sie können Ihrem Gegenüber oft nicht ansehen, wie viel Erfahrung es mit komplexen Sachthemen hat, ob es sehbeeinträchtigt ist oder sich zum Beispiel aufgrund des Alters schlechter konzentrieren kann. Deshalb helfen die Regeln der einfachen Sprache in vielen Kommunikationssituationen. Der Flyer erklärt die wichtigsten Regeln.