Push-Nachrichten von http://moenchengladbach.de mit iOS empfangen

iOS-Endgeräte können aufgrund von Software-Restriktionen keine Push-Nachrichten aus Web-Apps empfangen. Daher stellen wir unsere Nachrichten auch über den Dienst PPush zur Verfügung, für den Sie eine native App aus dem Apple-App-Store laden können. Folgen Sie dort dem Kanal "moenchengladbach.de".

InfoseiteNicht mehr anzeigen

Aktuelles

Hier finden Sie aktuelle Themen aus den verschiedenen Bereichen des Regionalen Bildungsbüros.


Am 04. Juni 2024 findet im von 13:00 bis 17:00 Uhr im HI FLY (An den Holter Sportstätten1, 41069 Mönchengladbach) eine Veranstaltung für Schüler*innen statt, die auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz sind.

Hierbei können Jugendliche ohne große Hürden mit Unternehmen in Kontakt treten, die für das Jahr 2024/2025 noch offene Ausbildungsplätze anbieten. Gleichzeitig bietet die Berufsberatung der Agentur für Arbeit ein umfassendes Beratungs- und Vermittlungsangebot für weitere nachschulische Möglichkeiten an.

Unterstützt wird die Veranstaltung durch die IHK Mittlerer Niederrhein, die Kreishandwerkerschaft Mönchengladbach, die Unternehmerschaft Metall-Elektroindustrie, die Berufsberatung der Agentur für Arbeit und Wirtschaftsförderung Mönchengladbach.

Die Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Informationen findest du  hier

Berufsorientierungsveranstaltungen bei der Agentur für Arbeit 

Bei Online-Veranstaltungen bitte anmelden moenchengladbach.biz@arbeitsagentur.de

13. Juni Sprechstunde: "Komm ins Team der Polizei"; 15 - 16:30 Uhr

13. Juni Sprechstunde "Karriereportal der Bundeswehr" ; 15 - 16:30 Uhr

18. Juni Sprechstunde "Studienzweifler*in oder Studienabbrecher*in?"; 14 - 15:30 Uhr

20. Juni Sprechstunde "Karriere beim Zoll"; 15 - 16:30 Uhr

Weitere Informationen findest du im Digi BiZ

 

Studienorientierungsangebote der HSNR

13.06.2024 Langer Abend der Studienberatung www.hsnr.de/langer-abend

Die Zentrale Studienberatung bietet an diesem Tag Beratungen außerhalb der üblichen Sprechzeiten an und informiert über den Prozess der Bewerbung und Einschreibung, die Studienfinanzierung und beantwortet weitere Fragen rund um das Thema Studium.  

 

Die berufliche Orientierung ist vor allem Schüler*innen von Abschlussklassen und Abiturjahrgängen ein Begriff. Gerade in dieser wichtigen Phase zwischen Schule und Ausbildung fragen sich viele: Was soll eigentlich aus mir werden?

Über  www.fachkräfte-für-morgen.de  können Schüler*innen ihrem Traumberuf näher kommen.  Auf dem Portal kann von Schüler*innen eine Berufsfelderkundung, ein Praktikum oder Betriebspraktikum ausgesucht und gebucht werden.

Im Veranstaltungskalender finden sich aktuelle Angebote zum Thema Berufs- und Studienorientierung in der Region.

Um jungen Menschen eine Anschlussperspektive im Bereich eines Hochschulstudiums zu bieten und die Berufswahlkompetenz bei der Auswahl eines passenden Studiengangs zu fördern, wurde die neue Informationsdatenbank www.studienorientierung-nrw.de als Zusammenarbeit der staatlichen Hochschulen in NRW entwickelt.

 

Die neue Datenbank bietet die gemeinsame hochschulübergreifende Darstellung aller Angebote zur Studienorientierung der 32 staatlichen und staatlich refinanzierten Hochschulen in Nordrhein-Westfalen.

 

Schüler*innen, Eltern, Lehrkräfte und Schulleitungen der weiterführenden Schulen sowie Bildungsbüros und weitere Akteure, die am Beratungs- und Orientierungsprozess von jungen Menschen beteiligt sind, finden passgenaue Informations- und Orientierungsangebote. Mit Hilfe der intuitiv bedienbaren Suchfunktion lassen sich die individuellen Angebote zur Studienorientierung der Hochschulen an den jeweiligen Standorten finden. Ergänzt wird die Suchfunktion durch eine Vielzahl allgemeiner Informationen zum Thema Studium, einem Hochschul-ABC und einem FAQ-Bereich.

Das Berufenavi ist eine neue Navigationshilfe durch die vielen Angebote zur Beruflichen Orientierung im Netz. 

Auf dem Portal finden junge Menschen alles, was sie brauchen, um sich in der Welt von Berufs- und Ausbildungswahl nicht zu verlaufen. Egal, ob „was mit Menschen“, „was mit Technik“ oder „was mit Natur“ – Berufenavi.de gibt in wenigen Schritten Ausbildungs- und Berufsideen, die zu den jeweiligen Interessen und Talenten passen. Und wem die digitalen Informationen im Netz nicht genügen, erhält Tipps, an wen er oder sie sich wenden kann.

 

Mehr unter: www.Berufenavi.de

"Digi BiZ" - Ihr digitales Berufsinformationszentrum

Nutzen Sie die Berufsberatung der Arbeitsagentur für den Rhein-Kreis Neuss für Ihre Studien- und Berufswahl. Das „Digi BiZ“ und das Berufsinformationszentrum (BiZ) in Mönchengladbach ist für Sie die richtige Anlaufstelle, wenn Sie sich beruflich orientieren möchten.

Stöbern Sie durch Informationen zur Berufsorientierung für die Sekundarstufe I, besuchen Sie die Internetseiten für Studierende oder lesen Sie den wöchentlichen Blog „Gut beraten ins Berufsleben starten“.

 

Digitales BiZ MG - Agentur für Arbeit Mönchengladbach (arbeitsagentur.de)

 

Weitere Informationen unter:

www.arbeitsagentur.de und https://ec.europa.eu/eures/public/homepage

Wie jedes Jahr stehen noch viele freie Ausbildungsstellen für Bewerber*innen in den unterschiedlichsten Berufen zur Verfügung.


Informationen zu den einzelnen freien Ausbildungsstellen hinter den in der Liste kumulierten Zahlen, inklusive Bewerbungsmöglichkeiten, sind in den folgenden Plattformen zu finden:

    Bei Fragen zur Ausbildungsplatzsuche steht Ihnen die Agentur für Arbeit unter der Telefonnummer 0800 - 4 5555 00 (wird auf lokale Agenturen für Arbeit geroutet) sowie die lokalen Kammern gerne zur Verfügung.

     


    Kommunale Koordinierungsstelle

    im Landesvorhaben "Kein Abschluss ohne Anschluss"

    Seit 01.10.2021 verfügt die Homepage  www.fachkräfte-für-morgen.de über ein neues, moderneres Design.

    Betriebe können ab sofort ihre Angebote einstellen. Weitere Informationen für Betriebe können dem Flyer entohmen werden. Ab dem 01.02.2024 können Schüler*innen ihre Berufsfelderkundungen und Praktika buchen. Über den Link der Postkarte können sich Schüler*innen über weitere Schritte informieren. 

    Berufsfelderkundungen finden in diesem Schuljahr 2023/24 in der Zeit vom

    22. - 26. April 2024 und

    10. - 14. Juni 2024 statt.

    Im Landesvorhaben "Kein Abschluss ohne Anschluss" (KAoA) sind die Berufsfelderkundungen ab Klasse 8 verpflichtende Schulveranstaltungen und werden in der Schule vor- und nachbereitet. Dadurch wird die gezielte Auswahl des späteren Betriebspraktikums in Klasse 9 und/oder 10 unterstützt. 

    Um Schüler*innen die Suche nach einem geeigneten Berufsfelderkundungsplatz zu erleichtern und Unternehmen die Möglichkeit zu bieten, entsprechende Angebote den Schüler*innen zu unterbreiten, haben die Kommunalen Koordinierungsstellen zusammen mit der Regionalagentur Mittlerer Niederrhein und Vertretern aus Schule, Wirtschaft und Arbeitsagentur die Internetplattform www.fachkräfte-für-morgen.de ins Leben gerufen.

    Neben der Buchung von BFE- und Praktikumsplätzen stehen auch

    • ein Veranstaltungskalender mit aktuellen Angeboten zum Thema Berufs- und Studienorientierung in der Region

    • der interaktive Berufswege-Navigator für einen Überblick über passende Anschlussmöglichkeiten nach dem eigenen Schulabschluss sowie

    • eine Übersicht der Lehrstellenbörsen und vielfältige Information zur Berufswahl zur Verfügung.

     

    Welche Berufsfelder passen zu meinen Interessen und Neigungen? Der Berufsfeldfinder unterstützt junge Menschen dabei?

    Für Vor- und Nachbereitung sowie zum Festhalten der gesammelten Erfahrung in der Praxisphase eignet sich gut der Berufswahlpass NRW.

    StuBo on Tour 2024

    Nach den erfolgreichen Veranstaltungen im vergangenen Jahr, wird die Veranstaltungsreihe 2024 fortgeführt. Alle Beratungskräfte im Übergang Schule-Beruf sind eingeladen, das gesamte Angebot von StuBo on Tour am Mittleren Niederrhein in Anspruch zu nehmen.

    11.03.2024 - 14:00 bis 16:00 Uhr in Mönchengladbach

    AUNDE Group SE www.aunde-group.com

     

    12.03.2024 - 14:00 bis 16:30 Uhr in Neuss

    DACHSER SE Logistikzentrum Niederrhein www.dachser.de

     

    13.03.2024 - 14:00 bis 16:00 Uhr in Krefeld

    VERSEIDAG-INDUTEX GmbH www.verseidag.de

     

    Was erwartet Sie bei StuBo on Tour?

    Mit einer Besichtigung der Betriebe erhalten Sie exklusive Einblicke hinter die Kulissen, Informationen zu den jeweiligen Fachabteilungen und einen Überblick über das vielfältige regionale Ausbildungsangebot.

     

    Praxiserfahrungen aus erster Hand:

    Ihre Schüler*innen  profitieren unmittelbar von Ihren neugewonnenen Eindrücken, indem Sie Ihre persönlichen Erfahrungen in die Beratung zu Berufsfelderkundungen, Praktika und Ausbildungssuche einfließen lassen können.

     

    Anmeldung unter https://veranstaltung.mittlerer-niederrhein.ihk.de/StuBOonTour2024

    Neben StuBos sind natürlich auch alle anderen Lehrkräfte herzlich eingeladen.

     

    Organisatoren der Veranstaltungen sind die Partner*innen im regionalen Ausbildungskonsens Mittlerer Niederrhein: die Agenturen für Arbeit Mönchengladbach und Krefeld, die Industrie- und Handelskammer Mittlerer Niederrhein, die Kreishandwerkerschaften Mönchengladbach und Niederrhein sowie die Kommunale Koordinierungsstellen.

     

    Bei Rückfragen steht Ihnen die Kommunale Koordinierungsstelle Mönchengladbach zur Verfügung. schule-beruf@moenchengladbach.de 02161 - 25 53 706

    Praktika in den Bildungsgängen der Ausbildungs- und Berufsvorbereitung

    Im Rahmen einer qualitativen Weiterentwicklung der Aktion „Ausbildung Jetzt!“ wurde daher der Praktikumsanteil in den vollzeitschulischen Bildungsgängen der Berufsfachschule an den Berufskollegs mit dem Schuljahr 2023/24 erhöht.

     

    Das bedeutet:

    Schüler*innen erhalten über einen erhöhten fachpraktischen Anteil in den Bildungsgängen mehr Unterstützung bei der Entwicklung von berufspraktischen Kompetenzen, der Ihnen in den Unternehmen bei der Akquise von Auszubildenden ein intensiveres Kennenlernen und beiden Seiten eine Langzeiterfahrung bietet.

     

    Die Stadt Mönchengladbach ermutigt gemeinsam mit der den Kammern IHK Mittlerer Niederrhein und der Kreishandwerkerschaft Mönchengladbach regionale Unternehmen, die Fachkräfte von morgen über Ihre Ausbildungs- und Tätigkeitsfelder zu informieren, sie zu begeistern und für sich zu gewinnen. Dazu bietet sich Unternehmen nach den Herbstferien wieder die Gelegenheit. Die Umsetzung der Praktikumsphasen der Schüler*innen wird nach Absprache mit dem jeweiligen Berufskolleg durchgeführt.

    Unternehmen haben jetzt die Möglichkeit auf dem Buchungsportal www.fachkräfte-für-morgen.de kostenfrei Praktikumsplätze anzubieten, gezielt auf Ihren Betrieb aufmerksam zu machen und dabei engagierte junge Menschen für eine duale Ausbildung zu begeistern.


    Bildungskoordination für Neuzugewanderte

    Viele Neuzugewanderte in Mönchengladbach brauchen Hilfe oder Unterstützung bei der Suche nach dem richtigen Angebot. Die neue Datenbank möchte Neuzugewanderten, Helfer*innen und anderen Akteuren Orientierung bieten. Hier finden sie zahlreiche Angebote zu den Bereichen Beratung, niederschwellige Deutschkurse, Bildung, Beruf, Ehrenamt, Kultur und Sport.

    Das Kommunale Integrationszentrum organisiert und koordiniert die Vermittlung von Schulplätzen für zugewanderte Kinder und Jugendliche, die schulpflichtig sind. Es arbeitet dabei eng mit der Schulaufsicht für die Stadt Mönchengladbach zusammen.

    Zugewanderte Eltern können beim KI einen kostenlosen Beratungstermin vereinbaren. Sie erfahren dort, welche schulischen Möglichkeiten es für ihr Kind gibt und welcher Bildungsgang in Frage kommt. Es nimmt Kontakt mit Schulen auf und vermittelt einen Schulplatz für das Kind der zugewanderten Familie.

    Weitere Informationen und Ansprechpartner*innen finden Sie hier.


    Perspektive Bildung. Mönchengladbach

    Wie gestalten sich in Mönchengladbach die Bildungsprozesse im Übergang von der Kita in die Grundschule?
    Wie haben sich die Schulabschlüsse im Zeitverlauf entwickelt und welche präventiven Bildungs- und Jugendhilfeangebote unterstützen die Kinder und Jugendliche in dieser Stadt?

    Mit solchen und vielen weiteren Fragen befasst sich die Fortschreibung des Bildungs- und Jugendhilfebericht Mönchengladbach.

    Diese hat der Fachbereich Schule und Sport in fachübergreifender Zusammenarbeit gemeinsam mit dem Fachbereich Kinder, Jugend und Familie erstellt. Die Fortschreibung bietet eine wesentliche Grundlage für die Gesamtstrategie und die Verfolgung des Ziels Bildungserfolge zu verbessern. Um Bildung als kommunale Aufgabe bedarfsorientiert wie ressourcenbewusst gestalten zu können, benötigen Politik, Verwaltung, Akteure der kommunalen Bildungslandschaft sowie Bürgerinnen und Bürger Transparenz im Bildungsgeschehen auf Grundlage verlässlicher Daten und Informationen. Eine umfassende und strategisch nutzbare Planungsgrundlage ist notwendig, um den wirtschaftlichen Einsatz begrenzter Mittel zu steuern. Diese wird mit dem Bildungs- und Jugendhilfebericht geboten.

    Gestern wurde in einer gemeinsamen Sitzung des Schul- und Bildungsausschusses sowie des Jugendhilfeausschusses der neue Bericht vorgestellt und verabschiedet.

    Er ist ab sofort zum Download verfügbar.

    Das Bildungsportal MG  komprimiert die Angebote von der frühkindlichen Bildung bis zur Erwachsenenbildung und soll Nutzerinnen und Nutzern die Möglichkeit geben, sortiert nach Themenbereichen zum Fachbereich der Stadt oder zu entsprechenden Institutionen schnell ein entsprechendes Angebot zu finden. Das Portal soll unter dem Begriff „Lebenslanges Lernen“ sowohl Familien mit Kindern als auch Jugendliche, Erwachsene und Fachkräfte in der Beratung unterstützen.

    Der Bildungskompass MGbietet Ihnen einen möglichst ganzheitlichen Überblick über die Bildungswege im Übergang Schule - Beruf.

    Sie finden dort eine Bildungsdatenbank, in der Sie unter anderem nach Berufsorientierungs- und Berufsberatungsangeboten in Mönchengladbach suchen können. Zudem führt Sie der Bildungskompass unter "Bildungsgänge Berufskollegs / gymnasiale Oberstufe" auf die Seiten von "schüler online", auf denen Sie sich über die verschiedenen Bildungsgänge der Berufskollegs sowie des Weiterbildungskollegs und über die gymnasiale Oberstufe an den Gesamtschulen, Gymnasien sowie Berufskollegs der Stadt informieren können.


    schulbewerbung.de

    Aus „Schüler Online“ wurde zum 01.12.2023  „schulbewerbung.de“.  

    Nach einer geschlossenen Beta-Test-Phase im März 2023 und der offenen Beta-Testphase im Juni 2023 steht „schulbewerbung.de“ seit dem 01.09.2023 allen Schulen in Mönchengladbach zur Verfügung.

    Schulen und Kommunen können also bereits jetzt Zugang zu schulbewerbung.de bekommen und die ersten Schritte im System unternehmen. Wir haben dabei bestehende Nutzerkonten, Bildungsgänge und Klassen aus Schüler Online für Sie übernommen. 

     

    Seit dem 01.12.2023 steht das System vollumfänglich zur Verfügung – auch für Schüler*innen / Eltern und Ausbildungsbetriebe. 

    Alle Informationen und Anmeldedaten erhalten Sie hier.

     

     

     

    Neue Funktionen bei "schulbewerbung.de"

    • Medienbruchfreie Anmeldeverfahren mit Dokumenten-Upload und digital bereitgestellten Bescheiden
    • Anbindung ans Servicekonto.NRW (interoperabel) und an die Verwaltungssuchmaschine (VSM)
    • Onlineanmeldeverfahren auch für die Primarstufe und Sekundarstufe I
    • Mehrfachanmeldungen und Zweitwunschverfahren
    • Tool zur Schulpflichtüberwachung auch in der Primarstufe und Sekundarstufe I
    • Online-Antragsverfahren für vorzeitige Schulaufnahme und Zurückstellung vom Schulbesuch
    • Online-Terminvergabe für Aufnahmeberatungsgespräch an Schulen                                                                                                                                                                                                   

    Alle Änderungen wurden in einem Kurzvideo zusammengefasst.