Kennzeichen für historische Fahrzeuge (Oldtimer)

Sie können Ihr Auto oder Motorrad als Oldtimer zulassen und ein sogenanntes "H-Kennzeichen" bekommen, wenn Ihr Fahrzeug vom Tag der Erstzulassung an gerechnet 30 Jahre alt ist.

Achtung: Für Zulassungen ab dem 30.01.2014 gilt ausschließlich das SEPA-Lastschriftverfahren. Der amtliche Vordruck zur Erteilung eines SEPA-Lastschriftmandates für die KFZ-Zulassung ist hierbei unerlässlich. Außerdem darf keine Zulassung bei Steuerschulden bisheriger Fahrzeuge, sowie rückständigen Verwaltungsgebühren aus dem Kfz-Bereich vorgenommen werden.


Notwendige Unterlagen

  • Fahrzeugschein/-brief (Zulassungsbescheinigung Teil I / Teil II) oder Abmeldebescheinigung bzw. entwerteter Fahrzeugschein/Zulassungsbescheinigung Teil I
  • Gutachten nach § 23 FZV + §§ 29 oder 21 StVZO
  • EVB-Referenznummer als Versicherungsbestätigung
  • gültiger Personalausweis oder Reisepass (Bei minderjährigen Fahrzeughalter zusätzlich die Einwilligung und Ausweise von beiden Erziehungsberechtigten)
  • Bankverbindung (siehe hierzu die Erläuterung zum SEPA-Lastschriftmandat)
  • evtl. Vollmacht und Ausweis des Bevollmächtigten

Rechtliche Grundlagen

  • Straßenverkehrsgesetz (StVG)
  • Straßenverkehrszulassungsordnung (StVZO)
  • Fahrzeugzulassungsverordnung (FZV)
  • Kraftfahrzeugsteuergesetz (KraftStG)
  • Gebührenordnung Straßenverkehr (GebOSt)
  • Pflichtversicherungsgesetz (PflVG)

Gebühren
Die Gebühren sind individuell sehr unterschiedlich und sollten im Einzelfall erfragt werden.

Für sämtliche anfallenden Gebühren steht ein Kassenautomat zur Verfügung. An diesem kann sowohl mit Bargeld, als auch mit EC-Karte gezahlt werden. 

Verwandte Leistungen / Angebote