Internationaler Führerschein

Allgemein ist ein internationaler Führerschein nur noch in seltenen Fällen notwendig. Für Fahrten in Staaten, die nicht der EU oder dem EWR angehören, ist die Ausstellung eines internationalen Führerscheins jedoch ratsam. Da es sich hierbei um eine Übersetzung des nationalen Führerscheins handelt, ist es erforderlich, beide Führerscheine mitzuführen.

Die Gültigkeit beträgt 3 Jahre.

Notwendige Unterlagen

  • Personalausweis oder Reisepass
  • ein aktuelles Lichtbild ohne Kopfbedeckung (biometrisch 35 mm x 45 mm)
  • EU-Kartenführerschein (notwendig seit dem 01.09.2002), falls noch nicht vorhanden, muss er beantragt werden. (siehe Führerscheinumtausch)


Rechtliche Grundlagen

  • § 25a Fahrerlaubnis-Verordnung
  • Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr

Gebühren
Die Gebühren sind individuell verschieden und im Einzelfall zu erfragen.

Für sämtliche anfallenden Gebühren steht ein Kassenautomat zur Verfügung. An diesem kann sowohl mit Bargeld, als auch mit EC-Karte gezahlt werden.  

Verwandte Leistungen / Angebote