Fahrerkarte - digitales Kontrollgerät

Die Fahrerkarte ersetzt die bisherigen Tachoscheiben für Nutzfahrzeuge über 3,5 Tonnen und Kraftomnibusse mit mehr als acht Fahrgastplätzen, auf denen Lenk- und Ruhezeiten aufgezeichnet werden.


Vorteil der Fahrerkarte ist, dass die Fahrer nicht wie bisher eine Sammlung von Tachoscheiben, die immer nur einen Tag gelten, mitführen müssen. In dem auf der Fahrerkarte vorhandenen Chip werden automatisch die Lenk- und Ruhezeiten für die letzten 28 Tage gespeichert.

Voraussetzungen:    

EU-Kartenführerschein mit einer der folgenden Klassen:

  • (B, BE, C1, C1E, C, CE, D1, D1E, D, DE)
  • Wohnsitz im Zuständigkeitsbereich der Fahrerlaubnisbehörde

Notwendige Unterlagen

  • Personalausweis oder Reisepass
  • aktuelles Lichtbild ohne Kopfbedeckung (biometrisch - 35mm x 45mm)

Rechtliche Grundlagen

  • Verordnung (EWG) Nr. 3821/85 des Rates über das Kontrollgerät im Straßenverkehr (EGKontrollRV)
  • Verordnung zur Durchführung des Fahrpersonalgesetzes (Fahrpersonalverordnung-FpersV)

Gebühren
41,00 EUR 

Verwandte Leistungen / Angebote

Ansprechpartner/innen

Frau Henrix
Tel.: (02161) 25 - 6171

Zimmer 13

Herr Haspel

Tel.: (02161) 25 - 6171

Zimmer 14

Frau Jendges

Tel.: (02161) 25 - 6171

Zimmer 13

Frau Klein
Tel.: (02161) 25 - 6171

Zimmer 14

Sprechzeiten:
mo - di 08.00 - 15.00 Uhr
mi 07.00 - 13.00 Uhr
do 09.00 - 18.00 Uhr
fr 08.00 - 12.30 Uhr