Wichtige Information: Zugangsregelung Abteilung Straßenverkehrsangelegenheiten

 

Aufgrund der aktuellen Infektionslage kommt es weiterhin zu deutlichen Einschränkungen im Kundenverkehr der Abteilung Straßenverkehrsangelegenheiten.

So sind die Besuchsmöglichkeiten bis auf weiteres immer nur noch nach vorheriger telefonischer Terminabsprache möglich.  

Termine werden dabei nur vergeben, wenn ein unaufschiebbarer Grund vorliegt. Die Terminhotline der Abteilung Straßenverkehrsangelegenheiten behält sich dabei ausdrücklich vor, die Dringlichkeit des jeweiligen Anliegens zu prüfen.

Das Online Terminvergabesystem der Stadt Mönchengladbach für diesen Bereich steht daher bis auf weiteres nicht mehr zur Verfügung.

 

In allen Bußgeldangelegenheiten – auch bei der Abwicklung von Fahrverboten – kontaktieren Sie Ihre städtische Ansprechpartnerin / Ansprechpartner bitte zunächst immer ausschließlich telefonisch.

Beratungsgespräche in Führerscheinangelegenheiten – z.B. zur Wiedererteilung der Fahrerlaubnis nach vorheriger Entziehung – werden derzeit ebenfalls ausschließlich telefonisch durchgeführt. Wenden Sie sich auch hier bitte an die Ihnen bekannten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

 

Bei u.a. folgenden Dienstleistungen bitten wir zur Zeit von einer Terminnachfrage abzusehen:

 

Zulassungsangelegenheiten

- Zuteilung von Ausfuhrkennzeichen

- Adress- und Namensänderungen

- Ummeldungen aufgrund von Wohnortwechsel

- Abmeldungen für auswärtige Fahrzeuge

- Technische Änderungen, deren Eintragung nicht unverzüglich erforderlich ist

- Kurzzeitkennzeichen für auswärtige Bürger (Ausnahme: Fahrzeug befindet sich in Mönchengladbach und muss einem Sachverständigen vorgeführt werden)

- Verlustmeldung Zulassungsbescheinigung Teil II (werden nur postalisch nach vorheriger Eidesstaatlicher Versicherung bei einem Notar entgegengenommen)

- Zulassung von Wohnanhängern, Wohnmobilen und Zweirädern (nur im begründeten Einzelfall)

- Änderung Saisonzeitraum

- Umkennzeichnungen (nur bei Kennzeichenverlust oder Kennzeichendiebstahl)

 

Führerscheinangelegenheiten

- Anträge auf Ersterteilung und Erweiterung der Fahrerlaubnis

- Anträge auf Umtausch der Altfahrerlaubnis auf einen EU-Kartenführerschein

- Anträge auf Umschreibung ausländischer Fahrerlaubnisse, die einer Fahrerlaubnisprüfung bedürfen

-  Internationale Führerscheine (nur in begründeten Einzelfällen)

 

Eine Terminvereinbarung erfolgt ausschließlich über die Terminhotline  02161 / 256171 der Abteilung Straßenverkehrsangelegenheiten in der Zeit von Mo.-Fr. 09:00 bis 11:00 Uhr

Wir bitten aus Gründen des Infektionsschutzes dringend um bargeldlose Zahlung der anfallenden Gebühren z.B. durch EC-Kartenzahlung.

Mit diesen Maßnahmen möchten wir Sie und unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor einer Infektion mit dem Coronavirus schützen und die Funktionsfähigkeit der Abteilung Straßenverkehrsangelegenheiten weiterhin sicherstellen.

Gewerbliche Personenbeförderung und Güterkraftverkehr

Ansprechpartner/innen

Frau Demandt
Tel.: (02161) 25 - 6191
Zimmer 100

Frau Petschelt
Tel.: (02161) 25 - 6190
Zimmer 100