Bewachererlaubnis

Gewerbeerlaubnis für die Bewachung von Personen oder Sachen

Unter Bewachung wird jede gewerbliche Tätigkeit verstanden, die auf den Schutz des Lebens oder Eigentums fremder Personen vor Eingriffen Dritter gerichtet ist. Häufige Erscheinungsformen des Bewachungsgewerbes sind der Wach- und Schließdienst, Geld- und Werttransporte, Bodyguards, Ordnungsdienste bei Veranstaltungen, Einlasskontrollen zu Diskotheken und Bars und Warenhausdetektiv. Nicht zum Bewachungsbegriff gehören bloße Beobachtungs- und Ermittlungstätigkeiten, wie sie teilweise von Detekteien und Auskunfteien angeboten und durchgeführt werden. Voraussetzungen für die Erteilung einer Bewachungserlaubnis sind die persönliche Zuverlässigkeit, geordnete Vermögensverhältnisse, ausreichende Geldmittel und die Teilnahme an einem Unterrichtungsverfahren bei der Industrie- und Handelskammer bzw. das erfolgreiche Ablegen einer Sachkundeprüfung vor der Industrie- und Handelskammer.

Einen Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis können Sie schriftlich oder persönlich bei dem unten aufgeführten Ansprechpartner stellen. Das Antragsformular steht Ihnen im unteren Bereich dieser Seite zum Herunterladen zur Verfügung. Die Bearbeitungszeit beträgt ca. 4 bis 6 Wochen.

Notwendige Unterlagen

  • vollständiger Antrag
  • Personalausweis oder Reisepass
  • Über weitere notwendige Unterlagen werden Sie in einem persönlichen Beratungsgespräch oder schriftlich, zusammen mit einer Eingangsbestätigung ihres Antrage´s informiert.

Rechtliche Grundlagen
Gewerbeordnung

Gebühren
350,00 EUR bis 1.500,00 EUR 

Formulare & Broschüren:

Verwandte Leistungen / Angebote

Adresse

Verwaltungsgebäude Hauptstr. 168
Hauptstraße 162 - 168
41236 Mönchengladbach

(eingeschränkt barrierefreier Zugang nur über Parkplatz Wilhelm-Strauß-Straße)

Tel.: (02161) 25-6241 (Vorzimmer)

Fax: (02161) 25 - 6299

E-Mail: ordnungsamt@moenchengladbach.de

 

 

Ansprechpartner/innen

Frau Fleschen
Tel.: (02161) 25 - 6261

Zimmer 12

Sprechzeiten:
mo - do 07.45 - 12.30 Uhr
do         14.00 - 16.30 Uhr

freitags nur nach Terminvergabe

Zugang behindertengerecht über den rückwärtigen Eingang Wilhelm-Strauß-Straße