Wahlhelferin/Wahlhelfer

 

Gestalten Sie Demokratie aktiv mit!

Machen Sie mit als Wahlhelferin oder Wahlhelfer!

Wahlen und die Art ihrer Durchführung sind wesentliches Merkmal und notwendiger Bestandteil unserer Demokratie. Eine Demokratie lebt von der aktiven Teilnahme ihrer Bürgerinnen und Bürger am politischen Geschehen. Dies zeigt sich insbesondere bei der Abwicklung einer Wahl, die nur mit vielen Helferinnen und Helfern möglich ist.

 

Der Gesetzgeber hat diesem Umstand Rechnung getragen und die Bürgerbeteiligung bei Wahlen in der Wahlgesetzgebung durch die Bildung von Wahlvorständen entsprechend verankert. Die Wahlvorstände sind am Wahltag für die ordnungsgemäße Durchführung der Wahlen zuständig.

 

Woraus besteht ein Wahlvorstand?

Ein Wahlvorstand besteht aus ehrenamtlichen Wahlhelferinnen und Wahlhelfern, die verschiedene Funktionen haben. In der Regel bilden fünf bis acht Wahlhelferinnen und Wahlhelfer einen Wahlvorstand für einen Urnen- oder Briefwahlbezirk. Der Wahlvorstand besteht aus der Wahlvorsteherin bzw. dem Wahlvorsteher, der stellvertretenden Wahlvorsteherin bzw. dem stellvertretendem Wahlvorsteher, der Schriftführerin bzw. dem Schriftführer sowie Beisitzern.

 

Was machen Wahlhelfer?

Am Wahltag fallen für den Wahlvorstand als Kollegium folgende wesentliche Aufgaben an:

  • Prüfung der Wahlberechtigung
  • Ausgabe der Stimmzettel und Sicherstellung der ordnungsgemäßen Stimmabgabe
  • Ermittlung und Feststellung des Wahlergebnisses

  

Die Stadt Mönchengladbach sucht für die Bundestagswahl am 24. September 2017 wieder ehrenamtliche Helferinnen und Helfer für die Besetzung der Wahlvorstände.

 

Wann brauchen wir Sie?

Die Bundestagswahl findet am 24.09.2017 statt.

In einem Urnenwahlbezirk trifft sich der Wahlvorstand am Wahlsonntag um 7:30 Uhr zur Wahlvorbereitung. Die Wahl beginnt um 8:00 Uhr und endet um 18:00 Uhr. Während dieser Zeit arbeitet der Wahlvorstand in zwei Schichten. Nach 18:00 Uhr beginnt die gemeinsame Ermittlung des Wahlergebnisses.

Die Wahlvorstände der Briefwahlbezirke treffen sich um 17:00 Uhr und zählen ab 18:00 Uhr die per Briefwahl abgegebenen Stimmen aus.

 

Wo werden Sie eingesetzt?

Über das Stadtgebiet verteilt sind 180 Urnenwahlbezirke. Die 33 Briefwahlbezirke befinden sich zentral in der Krahnendonkhalle, Gathersweg 55, 41066 Mönchengladbach.

Ihre Wünsche zum Einsatzort und zur Teambildung werden so weit wie möglich berücksichtigt.

 

Welche Kenntnisse benötigen Sie?

Besondere Vorkenntnisse benötigen Sie nicht. Alle Wahlhelferinnen und Wahlhelfer erhalten im Vorfeld alle notwendigen Informationen.  

Im Rahmen eines interkommunalen Projektes mit zehn weiteren nordrhein-westfälischen Großstädten wurde eine interaktive Lernplattform für Wahlhelferinnen bzw. Wahlhelfer entwickelt. Zudem wurde ein Schulungsfilm gedreht, der den Ablauf des Wahltages und die Stimmenauszählung wiedergibt.

Lernplattform und Schulungsfilm finden Sie hier: 

Interaktive Lernplattform 

Diese können Sie außerdem zu Ihrer Unterstützung am Wahlsonntag beispielsweise über Ihr Smartphone oder Tablet abrufen. 

Weitere Informationen des Landeswahlleiters zu diesem Thema finden Sie hier:

http://www.mik.nrw.de/presse-mediathek/videos.html

   

Was erhalten Sie dafür?

Sie erhalten ein Erfrischungsgeld in folgender Höhe:

Urnenwahl:

  • Wahlvorsteher/in 80,- €
  • Stellvertreter/in 55,- €
  • Beisitzer/in 40,- €

 Briefwahl:

  • Wahlvorsteher/in 30,- €
  • Stellvertreter/in 25,- €
  • Beisitzer/in 20,- €

 

Sind Sie dabei?

Wenn Sie noch Fragen haben, melden Sie sich bitte beim Fachbereich Bürgerservice unter folgenden Kontaktdaten:

Fachbereich Bürgerservice

31.10 - Einwohnermeldeangelegenheiten und Wahlen -

Frau Pflippen 

Telefon: 02161-25 53111

 Fax: 02161-25 53195

 E-Mail: wahlhelfer@moenchengladbach.de

Verwandte Leistungen / Angebote

Adresse

Goebenstraße 4 - 8
(Vitus-Center) 
41061 Mönchengladbach

  Zugang nicht behindertengerecht

Ansprechpartnerin

Frau Pflippen
Tel.: (02161) 25 - 53111
Fax: (02161) 25 - 53195

Zimmer 509