Identitätsnachweis für Kinder unter 12 Jahren

Sobald Deutsche über eine Auslandsgrenze aus- oder einreisen, müssen sie einen gültigen Pass oder Passersatz mitführen. Dies gilt auch für Ihre Kinder. Hierbei gilt, dass jedes Kind, das die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt, bis zum 12. Lebensjahr einen Kinderreisepass erhalten kann. Der Kinderreisepass muss ein Passbild enthalten. Kinderreisepässe erhalten Sie auf Antrag in den Meldestellen des Fachbereichs Bürgerservice.

Seit dem 1. November 2007 können Kinderreisepässe nur noch für Kinder unter 12 Jahren ausgestellt oder verlängert werden. Ab 12 Jahren ist dann die Ausstellung eines Reisepasses oder Personalausweises notwendig.
Ausgestellte Kinderreisepässe, die vor dem 1. November ausgestellt wurden, behalten grundsätzlich die eingetragene Gültigkeit; längstens bis zur Vollendung des 16. Lebensjahres.
Ein Kinderreisepass kann jedoch nur noch bis zur Vollendung des 12. Lebensjahres verlängert werden.

Des Weiteren erkennen einige Länder Kinderreisepässe nicht an. In diesen Fällen können auch Reisepässe ausgestellt werden.
Insbesondere bei Reisen in die USA werden besondere Anforderungen u.a. an das Lichtbild gestellt.
Die nötigen Informationen erhalten Sie ebenfalls von uns oder auf der Internetseite des Auswärtigen Amtes.

Notwendige Unterlagen

  • Für die Erstausstellung sowie die Verlängerung des Kinderreisepasses benötigen Sie ein aktuelles Passbild (Passfoto).
  • Das Lichtbild muss das Kind zweifelsfrei erkennen lassen. Es ist in der Größe von 35 x 45 mm im Hochformat ohne Rand abzugeben, wobei das Gesicht in einer Höhe von 32 - 36 mm gut ausgeleuchtet darzustellen ist.
  • Das Lichtbild muss das Kind in einer Frontalaufnahme ohne Kopfbedeckung mit unverdeckten Augen, neutralem Gesichtsausdruck und geschlossenem Mund zeigen. Hinsichtlich der Kopfbedeckung können insbesondere aus religiösen Gründen Ausnahmen zugelassen werden.
  • Bei Kindern bis zu einem Alter von 5 Jahren ist keine Prüfung der Biometrietauglichkeit erforderlich. Es gelten nur die Anforderungen hinsichtlich Bildgröße 35 x 45 mm, Frontalaufnahme, Schärfe und Kontrast, Ausleuchtung, Hintergrund und Fotoqualität.
  • Ein Fotoautomat steht im Rathaus Rheydt zur Verfügung.
  • Im Verwaltungsgebäude Vituscenter können Fotos mit Hilfe des Selbstbedienungsterminals selbst gefertigt werden.
  • Desweiteren ist die Angabe von Größe und Augenfarbe des Kindes notwendig.
  • Der Antrag muss vom gesetzlichen Vertreter, d. h. von Vater und Mutter oder vom Vormund unterschrieben werden. Die Ausweise oder Reisepässe beider Elternteile sind vorzulegen.
  • Dies gilt auch für die Verlängerung des Kinderreisepasses.
  • Bei Kindern über 10 Jahren, ist die Vorsprache des Kindes wegen der persönlichen Unterschrift notwendig.
  • Geburtsurkunde des Kindes bzw. bisheriger Kinderausweis oder Kinderreisepass.
  • Sollte ein Elternteil verstorben sein, muss eine Sterbeurkunde, wenn die Ehe geschieden ist, der Sorgerechtsbeschluss mit Rechtskraftvermerk vorgelegt werden. Bei Vormundschaften ist die Bestellung vorzulegen.
  • Bei Getrenntlebenden ist die Unterschrift eines Elternteils nur dann ausreichend, wenn ein vorläufiger Sorgerechtsbeschluss vorgelegt wird.
  • Bei Kindern aus nichtehel. Gemeinschaften ist eine Negativbescheinigung des Jugendamtes über das Sorgerecht vorzulegen.

Rechtliche Grundlagen

  • Passgesetze des Bundes
  • Meldegesetz NRW (bis 31.10.2015)
  • Bundesmeldegesetz (ab 01.11.2015) 

Gebühren
Die Gebühren für einen Kinderreisepass betragen:

  • Ausstellung Kinderreisepass: 13,00 EUR.
  • Verlängerung Kinderreisepass: 6,00 EUR.

Sie können die Gebühr auch per EC-Karte (EC-cash) begleichen. 

Formulare & Broschüren

Verwandte Leistungen / Angebote

Ansprechpartner/innen

Meldestelle Vitus-Center

 Beschäftigte der Meldestelle Vitus-Center
Tel.: (02161) 25-53120 bis -53130

Zimmer E01

Sprechzeiten
mo + di 08.00 - 15.30 Uhr
mi 07.00 - 13.00 Uhr
do 09.00 - 18.00 Uhr
fr 08.00 - 12.30 Uhr

Vitus-Center
Eingang E
Goebenstraße 4-8 
41061 Mönchengladbach

  Zugang behindertengerecht


Meldestelle Rheydt

 Beschäftige der Meldestelle Rheydt
Tel.: (02161) 25-8131, -8133, -8135 bis -8139
Fax: (02161) 25-8169

Zimmer 146

Sprechzeiten
mo + di 08.00 - 15.30 Uhr
mi 7.00 - 13.00 Uhr
do 9.00 - 18.00 Uhr
fr 8.00 - 12.30 Uhr

Rathaus Rheydt
Eingang F
Markt 11
41236 Mönchengladbach

 Zugang behindertengerecht


Außenstelle Hardt

 N.N.
Tel.: (02161) 25-7210
Fax: (02161) 25-7299

Zimmer 1

Sprechzeiten
mo - fr 07.45 - 12.30 Uhr
do 14.00 - 16.30 Uhr

Verwaltungsgebäude Hardt
Vorster Straße 443
41169 Mönchengladbach

  Zugang nicht behindertengerecht


Außenstelle Giesenkirchen

 Frau Helus
Tel.: (02161) 25-7810
Fax: (02161) 25-7899

Zimmer 3

Sprechzeiten:
mo - fr 07.45 - 12.30 Uhr
do 14.00 - 16.30 Uhr

Verwaltungsgebäude Giesenkirchen
Konstantinplatz 19
41238 Mönchengladbach

 Zugang behindertengerecht


Außenstelle Neuwerk

 Frau Hoff
Tel.: (02161) 25-7510
Fax: (02161) 25-7599

Zimmer 4

Sprechzeiten
mo - fr 07.45 - 12.30 Uhr
do 14.00 - 16.30 Uhr

Verwaltungsgebäude Neuwerk
Liebfrauenstraße 52
41066 Mönchengladbach

 Zugang behindertengerecht


Außenstelle Odenkirchen

 Frau Pütz
Tel.: (02161) 25-7710
Fax: (02161) 25-7799

Zimmer 3

Sprechzeiten
mo - fr 07.45 - 12.30 Uhr
do 14.00 - 16.30 Uhr

Verwaltungsgebäude Odenkirchen
Wingertsplatz 1
41199 Mönchengladbach

 Zugang behindertengerecht


Außenstelle Rheindahlen

 Frau Gülden
Tel.: (02161) 25-7110
Fax: (02161) 25-7199 

Zimmer 2

Sprechzeiten
mo - fr 07.45 - 12.30 Uhr
do 14.00 - 16.30 Uhr

Verwaltungsgebäude Rheindahlen
Plektrudisstraße 25-27
41179 Mönchengladbach

 Zugang behindertengerecht


Außenstelle Wickrath

 Frau van Luyk
Tel.: (02161) 25-7910
Fax: (02161) 25-7999

Zimmer 8

Sprechzeiten
mo - fr 07.45 - 12.30 Uhr
do 14.00 - 16.30 Uhr

Verwaltungsgebäude Wickrath
Klosterstraße 8
41189 Mönchengladbach

  Zugang nicht behindertengerecht