Berufspraktikum im Bereich Erziehungsdienst zur staatlichen Anerkennung

Sie sind Schülerin oder Schüler der Bischöflichen Liebfrauenschule, des Maria-Lenssen-Berufskollegs oder einer anderen Fachschule außerhalb Mönchengladbachs, die im Bereich Erziehungsdienst ausbildet?

Sie haben Ihre theoretischen Jahre der Ausbildung bereits abgeleistet und möchten Ihre Ausbildung nun mit einem Berufspraktikum im Bereich Erziehungsdienst zur staatlichen Anerkennung beenden?

Das Berufspraktikum beginnt jährlich am 01.08. oder am 01.09. (abhängig von den Sommerferien).

Die Praktikumsdauer beträgt 1 Jahr in Vollzeit bzw. 2 Jahre in Teilzeit.

Eingesetzt werden Sie in einer der 38 städtischen Kindertagesstätten in Mönchengladbach.

Sie erhalten eine umfassende Begleitung durch die Kindertagesstätte, in der Sie eingesetzt sind, und durch Ihre Schule. Mit dieser Unterstützung bereiten Sie Projekte und das Kolloquium, Ihre mündliche Abschlussprüfung, vor.

In Vollzeit: z. Zt. 1.552,02 € brutto

  • Sie erhalten einen Urlaubsanspruch von 29 Tagen.
  • Für Sie gilt der Tarifvertrag für Praktikantinnen / Praktikanten des öffentlichen Dienstes (TVPöD) www.bmi.bund.de .

Falls Sie gerne Ihr Berufspraktikum im Bereich Erziehungsdienst zur staatlichen Anerkennung in einer der städtischen Kindertagesstätten in Mönchengladbach absolvieren möchten, würde die Stadtverwaltung Mönchengladbach sich über Ihre Bewerbung freuen. Die Vorstellungsgespräche finden jährlich im Zeitraum Oktober bis Mitte November statt. 

Sie können uns Ihre Bewerbung auf zwei unterschiedlichen Wegen zukommen lassen.

Entweder per Post:

Stadtverwaltung Mönchengladbach

Der Oberbürgermeister

- Fachbereich Personalmanagement -

41050 Mönchengladbach

Oder Sie wählen die digitale Form zum Verschicken Ihrer Bewerbung.

Ihre Bewerbung sollte folgende Bewerbungsunterlagen beinhalten:

  • ein aussagekräftiges Bewerbungsanschreiben
  • einen tabellarischen Lebenslauf
  • die unbeglaubigte Fotokopie des letzten Schulzeugnisses,
  • ggf. Praktikumsbescheinigungen, Bescheinigungen über Qualifizierungsmaßnahmen oder Bescheinigungen über ein ausgeführtes Ehrenamt, die den Lebenslauf vervollständigen

Das Beifügen eines Bewerbungsfotos ist nicht erforderlich.

Außerdem bitten wir, keine aufwendigen Bewerbungsmappen, Plastikordner, Prospekthüllen oder Ähnliches zu benutzen. Das schont die Umwelt und Ihren Geldbeutel!

Falls Sie die Rücksendung Ihrer Bewerbungsunterlagen wünschen, fügen Sie Ihrer Bewerbung bitte einen an sich adressierten und ausreichend frankierten Briefumschlag bei. Andernfalls werden Ihre Unterlagen nach Abschluss des Verfahrens vernichtet. Mit der Einreichung Ihrer Bewerbung erklären Sie hierzu Ihr Einverständnis.

Damit die Bewerbungsunterlagen perfekt gelingen, haben wir ein paar Tipps fürs Bewerbungsanschreiben sowie den tabellarischen Lebenslauf als Muster zur Verfügung gestellt.

 

 

Nachdem Sie Ihre Bewerbung eingereicht haben und die Voraussetzungen für das Berufspraktikum erfüllen, werden Sie zum Vorstellungsgespräch eingeladen.

Das Vorstellungsgespräch ist für Sie die Chance, sich Ihrem eventuellen Arbeitgeber, der Stadtverwaltung Mönchengladbach, zu präsentieren und offene Fragen zu klären.

Dabei möchte die Stadtverwaltung Mönchengladbach mehr über Sie und Ihre Berufsmotivation erfahren.

 

 

Kurze Zeit nach dem letzten Vorstellungsgespräch erfahren Sie, ob Ihnen eine Praktikumsstelle angeboten werden kann und Sie Ihren Praktikantenvertrag unterschreiben dürfen.

Frau Doris Pesch

Tel.: 02161/25-3047

Fachbereich Personalmanagement