Push-Nachrichten von http://moenchengladbach.de mit iOS empfangen

iOS-Endgeräte können aufgrund von Software-Restriktionen keine Push-Nachrichten aus Web-Apps empfangen. Daher stellen wir unsere Nachrichten auch über den Dienst PPush zur Verfügung, für den Sie eine native App aus dem Apple-App-Store laden können. Folgen Sie dort dem Kanal "moenchengladbach.de".

InfoseiteNicht mehr anzeigen

Praxisintegrierte Ausbildung zum*zur staatlich geprüften Kinderpfleger*in

  • Hauptschulabschluss

Die zweijährige Ausbildung beginnt i.d.R. am 01. August und verknüpft das schulische Wissen unmittelbar mit der Praxis.

Die Theorie erfolgt im ersten Ausbildungsjahr an drei Tagen und im zweiten Ausbildungsjahr an zwei Tagen in der Woche am Maria-Lenssen-Berufskolleg in Mönchengladbach. Parallel findet während der gesamten Ausbildungszeit unter fachlicher Anleitung die Praxis in einer der 39 städtischen Kindertagesstätten statt.

Die Abschlussprüfung führt zum Berufsabschluss des*der staatlich geprüften Kinderpfleger*in. Mit Bestehen der Abschlussprüfung kann - je nachdem wie die Noten während der Ausbildung ausfallen - auch die Fachoberschulreife erworben werden. Außerdem wird als Zusatzqualifikation die Zertifizierung zur Kindertagespflegeperson bei bestandener Abschlussprüfung erworben.

  • Kontakt zu Kindern, Jugendlichen und Familien
  • soziale Kompetenz
  • Team- und Konfliktfähigkeit
  • Motivation
  • Belastbarkeit
  • Einsatzbereitschaft
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Einfühlungsvermögen
  • gute Sprachkompetenz

1. Jahr: 1.340,69 €

2. Jahr: 1.402,07 €

vermögenswirksame Leistungen: 13,29 €

Sonderzuwendungen: 90% des Ausbildungsentgeltes

Abschlussprämie: Einmalzahlung i.H.v. 400 € bei bestandener Prüfung (nicht bei Wiederholungsprüfung)

Falls Du gerne Deine praxisintegrierte Ausbildung im Bereich Erziehungsdienst in einer der städtischen Kindertagesstätten in Mönchengladbach absolvieren möchtest, würde die Stadtverwaltung Mönchengladbach sich über Deine Bewerbung freuen.

Schicke uns Deine Bewerbung bitte auf unser Karriereportal.

 

Solltest Du keine Möglichkeit haben, Deine Bewerbungsunterlagen hochzuladen,

besteht natürlich auch die Möglichkeit, die Unterlagen per Post an die Adresse

 

Stadtverwaltung Mönchengladbach

Der Oberbürgermeister

- Fachbereich Personalmanagement -

41050 Mönchengladbach

 

zu senden.

 

Deine Bewerbung sollte folgende Bewerbungsunterlagen beinhalten:

  • ein aussagekräftiges Bewerbungsanschreiben
  • einen tabellarischen Lebenslauf
  • die unbeglaubigte Fotokopie des letzten Schulzeugnisses,
  • ggf. Praktikumsbescheinigungen, Bescheinigungen über Qualifizierungsmaßnahmen oder Bescheinigungen über ein ausgeführtes Ehrenamt, die den Lebenslauf vervollständigen

Das Beifügen eines Bewerbungsfotos ist nicht erforderlich.

Außerdem bitten wir, keine aufwendigen Bewerbungsmappen, Plastikordner, Prospekthüllen oder Ähnliches zu benutzen. Das schont die Umwelt und Deinen Geldbeutel!

Solltest Du die Rücksendung Deiner Bewerbungsunterlagen wünschen, fügst Du bitte Deiner Bewerbung einen an Dich adressierten und ausreichend frankierten Briefumschlag bei. Andernfalls werden Deine Unterlagen nach Abschluss des Verfahrens vernichtet. Mit der Einreichung Deiner Bewerbung erklärst Du hierzu Dein Einverständnis.

Wie läuft der Online-Test ab?

Der Test wird in unserem Auftrag durch das Studieninstitut Niederrhein und Prof. Dr. KAUFFELD & LORENZO durchgeführt.

Für die Teilnahme am Test wird Dir rechtzeitig eine E-Mail mit allen notwendigen Informationen sowie einem Teilnahme-Link zugesandt. Innerhalb eines vorgegebenen Zeitraumes kannst Du den Online-Test dann durchführen.

Je nachdem wie zügig Du den Test bearbeitest, benötigst Du mindestens 2, maximal 4 Stunden, um alle Aufgaben zu absolvieren.

Ziel des Testes ist es, Deine spezifischen Kenntnisse und Fähigkeiten für die angestrebte Ausbildung bei der Stadtverwaltung Mönchengladbach besser einschätzen zu können.

 

Welches Wissen wird abgefragt?

Es wird Wissen aus den folgenden Bereichen abgefragt:

  • Deutschkenntnisse und Rechtschreibung
  • Mathematik und Rechenaufgaben
  • Raumlehre und räumliches Denken
  • Allgemeinwissen
  • logisches Denken
  • sprachliches Denken
  • berufliche Motivation

Um Dich vorab über den Online-Test zu informieren, kannst Duhiervorbeischauen.

Denke immer daran: mit einer guten Planung und Vorbereitung lässt sich jede Aufgabe meistern!

 

Und was kommt nach dem Online-Einstellungstest?

Dein Testergebnis ist entscheidend dafür, ob und wann Du zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen wirst. Nachdem die Ergebnisse aller getesteten Personen vorliegen, wird eine Rangliste erstellt, nach der die Einladungen erfolgen. Es gilt also: je besser Du beim Test abschneidest, desto höher ist die Chance, zum Vorstellungsgespräch eingeladen zu werden!

Das Vorstellungsgespräch ist für Dich die Chance, Dich Deinem eventuellen Arbeitgeber, der Stadtverwaltung Mönchengladbach, zu präsentieren und offene Fragen zu klären.

Bei dem Gespräch handelt es sich um eine Kombination aus Einzelgespräch und Gruppendiskussion. Das bedeutet, dass zu dem Vorstellungsgespräch mehrere, in der Regel 4 bis 6 Bewerber*innen, eingeladen werden. Dadurch kann die Stadtverwaltung Mönchengladbach verschiedene Bewerber*innen miteinander vergleichen.

 

Wer nimmt an dem Vorstellungsgespräch außer den anderen Bewerber*innen teil?

  • eine Vertretung vom Ausbildungsteam der Stadtverwaltung Mönchengladbach
  • ein*e Vertreter*in des Fachbereiches Kinder, Jugend und Familie
  • die Gleichstellungsbeauftragte
  • die Vertrauensperson der Schwerbehindertenvertretung, sobald Bewerber*innen mit Behinderung am Verfahren teilnehmen
  • ein Mitglied der Jugend- und Auszubildendenvertretung sowie
  • ein Mitglied des Personalrates

 

Wie läuft das Vorstellungsgespräch ab?

  • Das Vorstellungsgespräch dauert ca. 3 Stunden.
  • Das Gespräch beginnt mit einer Begrüßung. Es werden Dir alle beteiligten Personen vorgestellt und ein kurzer Ablauf des Vorstellungsgesprächs gegeben.
  • Danach folgt eine Gruppendiskussion zu einem vorgegebenen Thema, das aktuell in den Nachrichten thematisiert oder in der Schule besprochen wurde. Die Gruppendiskussion dauert ca. 20 Minuten. Jeweils eine Person aus dem Bewerberkreis leitet die Diskussion ein, eine andere fasst diese am Ende zusammen und gibt ein kurzes Fazit.

Beispiele für Gruppendiskussionen sind:

1. Autobahnmaut für private Kraftfahrzeuge

2. Rauchverbot in Gaststätten

3. Tempolimit auf Autobahnen

 

  • Anschließend erfolgt eine Fragerunde zum Beruf im Einzelgespräch.

 

Abschließend erhältst Du die Möglichkeit, Deine Fragen zu stellen.

 

Ein paar Tipps zum Vorstellungsgespräch:

Ein Vorstellungsgespräch ist immer eine aufregende Situation, in der Angst und Nervosität ganz normal sind. Es geht dabei schließlich um Deinen Ausbildungsplatz.

Daher bieten sich diese kleinen Tipps an, um Ruhe zu bewahren und um sich gut zu präsentieren:

  • Bereite Dich in Ruhe auf den Gesprächstermin vor.
  • Erkundige Dich frühzeitig, wie Du den Ort des Vorstellungsgespräches erreichen kannst und räume Dir ausreichend zeitliche Puffer ein, damit Du pünktlich und nicht abgehetzt beim Vorstellungsgespräch erscheinst.
  • Achte  auf ein gepflegtes, angemessenes Äußeres, in dem Du Dich wohl fühlst.
  • Es ist gut zu wissen, welche Themen (z.B. in der Politik, Wirtschaft, Gesellschaft) gerade aktuell sind.
  • Spiele doch einmal gedanklich durch, welche Antworten Du auf die oben genannten Fragen geben würdest.
  • Lass Dir ruhig etwas Zeit für Deine Antworten und scheue nicht davor nachzufragen, wenn Du eine Frage nicht richtig verstanden hast.

Nach dem Vorstellungsgespräch erfährst Du, ob Dir eine Ausbildungsstelle angeboten werden kann und Du Deinen Ausbildungsvertrag unterschreiben darfst.

Nach erfolgreichem Abschluss mit guten Leistungen und einer persönlichen Eignung erfolgt die Übernahme in ein Beschäftigtenverhältnis.

Bei Fragen wende Dich gerne an

Doris Pesch

Tel.: 02161 - 25 3047

doris.pesch@moenchengladbach.de

 

oder

 

Yasmin Schmitz

Tel.: 02161 - 25 2587

yasmin.schmitz@moenchengladbach.de