Push-Nachrichten von http://moenchengladbach.de mit iOS empfangen

iOS-Endgeräte können aufgrund von Software-Restriktionen keine Push-Nachrichten aus Web-Apps empfangen. Daher stellen wir unsere Nachrichten auch über den Dienst PPush zur Verfügung, für den Sie eine native App aus dem Apple-App-Store laden können. Folgen Sie dort dem Kanal "moenchengladbach.de".

InfoseiteNicht mehr anzeigen

Readspeaker

Vorlesen

Duales Studium - Kommunaler Verwaltungsdienst - mit dem Abschluss Bachelor of Laws oder Bachelor of Arts (als Stadtinspektoranwärter*in oder im Beschäftigtenverhältnis)

  • Allgemeine Hochschulreife oder volle Fachhochschulreife
  • Zusätzlich für die Einstellung im Beamtenverhältnis:
    deutsche Staatsangehörigkeit oder die eines anderen Mitgliedsstaates der EU
    Höchstalter bei der Aufnahme der Ausbildung – im Regelfall – 39 Jahre

Zum Ausbildungsbeginn am 1. September eines Jahres wirst Du per Urkunde zum*zur Beamten*Beamtin auf Widerruf ernannt oder Du unterschreibst für das Beschäftigtenverhältnis einen Ausbildungsvertrag.

In den 3 Jahren Ausbildungszeit lernst Du Gesetze und Rechtsvorschriften zu verstehen und anzuwenden. Du bearbeitest beispielsweise Anträge bis zur Entscheidungsreife, übst dabei Ermessen aus, erstellst Bescheide und hast dabei direkten Kontakt zu den Bürger*innen der Stadt Mönchengladbach. Ferner wirst Du auf die Übernahme von Führungsaufgaben vorbereitet.

Die Stadtverwaltung Mönchengladbach bietet dabei 2 Studiengänge an:

  • Allgemeine Verwaltung mit dem Schwerpunkt im Bereich Rechtswissenschaften und dem Abschluss Bachelor of Laws
  • Verwaltungsbetriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt im Bereich Betriebswissenschaften und dem Abschluss Bachelor of Arts

In beiden Studiengängen wechseln sich fachwissenschaftliche und fachpraktische Studienabschnitte in verschiedenen Modulen ab.

Die 5 fachpraktischen Module durchläufst Du in den unterschiedlichen Bereichen der Stadtverwaltung Mönchengladbach.

Dabei wirst Du die folgenden 4 Bereiche kennenlernen:

  • Organisation, Personalmanagement (z.B. im Fachbereich Personalmanagement)
  • Finanzmanagement (z.B. im Fachbereich Kämmerei)
  • Ordnungsverwaltung (z.B. im Ordnungsamt)
  • Leistungsverwaltung (z.B. im Fachbereich Soziales und Wohnen)

Im Abschlussmodul hast Du die Gelegenheit die erworbenen Kenntnisse zu vertiefen.

Zusätzlich zu den fachpraktischen Ausbildungsabschnitten findet ein 9-wöchiges Projektstudium statt, in dem ein praxisbezogenes Projekt durchgeführt wird.

Studiengang Allgemeine Verwaltung (Bachelor of Laws):

Die theoretischen Ausbildungsinhalte werden Dir z.B. in den folgenden Fächern vermittelt:

  • Juristische Methodik
  • Staat und Gesellschaft
  • Allgemeine Grundlagen des rechtlichen, ökonomischen und sozialwissenschaftlichen Verwaltungshandelns
  • Spezielle Grundlagen des Verwaltungshandelns
  • Verwaltungsstruktur und -funktionsweise
  • Personalwesen
  • Rechnungswesen
  • Internationalität
  • verschiedene Wahlpflichtmodule

Studiengang Verwaltungsbetriebswirtschaftslehre (Bachelor of Arts):

Die theoretischen Ausbildungsinhalte werden Dir z.B. in den folgenden Fächern vermittelt:

  • Juristische Methodik
  • Staat und Gesellschaft
  • Allgemeine Grundlagen des rechtlichen, ökonomischen und sozialwissenschaftlichen Verwaltungshandelns
  • Verwaltungsstruktur und -funktionsweise
  • Personalwesen
  • Rechnungswesen
  • Strategische Steuerung
  • Informationsmanagement und Marketing
  • Internationalität
  • verschiedene Wahlpflichtmodule

Das Studium findet an der Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung NRW in Duisburg (Bachelor of Laws) oder in Mülheim an der Ruhr (Bachelor of Arts) statt. Auf der Homepage www.hspv.nrw.de findest Du weitere Informationen.

Deine Interessen

  • Kontakt zu Bürgerinnen und Bürgern
  • Anwendung von Gesetzen und Rechtsvorschriften
  • selbständiges Arbeiten in verschiedensten Arbeitsgebieten

Unsere Anforderungen

  • selbständiges Arbeiten
  • Einsatzbereitschaft
  • Teamfähigkeit
  • Spaß an Kundenkontakt
  • Organisationstalent
  • Motivation
  • Zuverlässigkeit
  • Gutes Textverständnis

Anwärterbezüge 1.355,68 €

vermögenswirksame Leistung 6,65 €

ggf. Familien-/Kinderzuschlag

Bei entsprechenden Leistungen während der Ausbildung bestehen gute Chancen auf eine Übernahme, da den Einstellungen eine Bedarfsplanung zu Grunde liegt.

Mit zunehmender Berufserfahrung können Dir schwierigere Aufgaben, die mehr Selbstständigkeit (Führungsverantwortung) erfordern, übertragen werden. Damit verbunden ist jeweils eine höhere Bezahlung.

Falls der Beruf Dein Interesse geweckt hat und Du die schulischen Voraussetzungen erfüllst, würde sich die Stadtverwaltung Mönchengladbach über Deine Bewerbung freuen.

Schicke uns diese einfach über unser Karriereportal.

 

Solltest Du keine Möglichkeit haben, Deine Bewerbungsunterlagen hochzuladen, besteht natürlich auch die Möglichkeit, die Unterlagen per Post an die Adresse

Stadtverwaltung Mönchengladbach

Der Oberbürgermeister

- Fachbereich Personalmanagement -

41050 Mönchengladbach

zu senden.

 

Deine Bewerbung sollte folgende Bewerbungsunterlagen beinhalten:

  • ein aussagekräftiges Bewerbungsanschreiben
  • einen tabellarischen Lebenslauf
  • die unbeglaubigte Fotokopie des letzten Schulzeugnisses,
  • ggf. Praktikumsbescheinigungen, Bescheinigungen über Qualifizierungsmaßnahmen oder Bescheinigungen über ein ausgeführtes Ehrenamt, die den Lebenslauf vervollständigen

Das Beifügen eines Bewerbungsfotos ist nicht erforderlich.

Außerdem bitten wir, keine aufwendigen Bewerbungsmappen, Plastikordner, Prospekthüllen oder Ähnliches zu benutzen. Das schont die Umwelt und Deinen Geldbeutel!

Solltest Du die Rücksendung Deiner Bewerbungsunterlagen wünschen, fügst Du bitte Deiner Bewerbung einen an Dich adressierten und ausreichend frankierten Briefumschlag bei. Andernfalls werden Deine Unterlagen nach Abschluss des Verfahrens vernichtet. Mit der Einreichung Deiner Bewerbung erklärst Du hierzu Dein Einverständnis.

Wenn Du Deine Bewerbung fristgerecht eingereicht hast und die Voraussetzungen für den angestrebten Ausbildungsberuf erfüllst, kommt der zweite Schritt des Bewerbungs- und Auswahlverfahrens auf Dich zu: der Online-Einstellungstest.

 

Wie läuft der Online-Test ab?

Der Test wird in unserem Auftrag von der Deutschen Gesellschaft für Personalwesen e.V. (dgp) durchgeführt.

Für die Teilnahme am Test wird Dir rechtzeitig eine E-Mail mit allen notwendigen Informationen sowie den Zugangsdaten zugesandt. Innerhalb eines vorgegebenen Zeitraumes kannst Du den Online-Test dann bearbeiten. Je nachdem wie zügig Du bist, benötigst Du ca. 2,5 bis 3 Stunden, um alle Aufgaben zu absolvieren.

Ziel des Testes ist es, Deine spezifischen Kenntnisse und Fähigkeiten für die angestrebte Ausbildung bei der Stadtverwaltung Mönchengladbach besser einschätzen zu können.

 

Welches Wissen wird abgefragt?

Es wird Wissen aus den folgenden Bereichen abgefragt:

  • Deutschkenntnisse und Rechtschreibung
  • Mathematik und Rechenaufgaben
  • räumliches Denken
  • Allgemeinwissen
  • logisches Denken
  • Konzentrationsfähigkeit, Arbeitstempo und Arbeitseffizienz

Um Dich vorab über den Online-Test zu informieren, kannst Duhier vorbeischauen. Wir empfehlen Dir insbesondere einen Blick in die Info-Broschüre der dgp zu werfen.

Denke immer daran: mit einer guten Planung und Vorbereitung lässt sich jede Aufgabe meistern!

 

Und was kommt nach dem Online-Einstellungstest?

Dein Testergebnis ist entscheidend dafür, ob und wann Du zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen wirst. Nachdem die Ergebnisse aller getesteten Personen vorliegen, wird eine Rangliste erstellt, nach der die Einladungen erfolgen. Es gilt also: je besser Du beim Test abschneidest, desto höher ist die Chance, zum Vorstellungsgespräch eingeladen zu werden!

Auf den Einstellungstest folgt das Vorstellungsgespräch, zu dem Du bei einem guten Einstellungstestergebnis eingeladen wirst.

Das Vorstellungsgespräch ist für Dich die Chance, Dich Deinem eventuellen Arbeitgeber, der Stadtverwaltung Mönchengladbach, zu präsentieren und offene Fragen zu klären.

Bei dem Gespräch handelt es sich um eine Kombination aus Einzelgespräch und Gruppendiskussion. Das bedeutet, dass zu dem Vorstellungsgespräch mehrere, in der Regel 4 bis 6 Bewerber*innen, eingeladen werden. Dadurch kann die Stadtverwaltung Mönchengladbach verschiedene Bewerber*innen miteinander vergleichen.

 

Wer nimmt an dem Vorstellungsgespräch außer den anderen Bewerber*innen teil?

  • eine Vertretung vom Ausbildungsteam der Stadtverwaltung Mönchengladbach
  • die Gleichstellungsbeauftragte
  • die Vertrauensperson der Schwerbehindertenvertretung, sobald Bewerber*innen mit Behinderung am Verfahren teilnehmen
  • ein Mitglied der Jugend- und Auszubildendenvertretung
  • ein Mitglied des Personalrates sowie
  • ein*e externe*r Begleiter*in der Deutschen Gesellschaft für Personalwesen e.V. (dgp)

 

Wie läuft das Vorstellungsgespräch ab?

  • Das Vorstellungsgespräch dauert ca. 2,5 Stunden.
  • Das Gespräch beginnt mit einer Begrüßung. Es werden Dir alle beteiligten Personen vorgestellt und ein kurzer Ablauf des Vorstellungsgesprächs gegeben.
  • Danach folgt eine Gruppendiskussion zu einem vorgegebenen Thema. Die Gruppendiskussion dauert ca. eine Stunde
  • Nach der Gruppendiskussion werden Einzelinterviews, die ca. 35 Minuten dauern, durchgeführt. In dieser Zeit hast Du Die Möglichkeit, Dich noch einmal individuell vorzustellen.

Abschließend können noch offene Fragen geklärt werden.

 

Ein paar Tipps zum Vorstellungsgespräch:

Ein Vorstellungsgespräch ist immer eine aufregende Situation, in der Angst und Nervosität ganz normal sind - es geht dabei schließlich um Deinen Ausbildungsplatz.

Daher bieten sich diese kleinen Tipps an, um Ruhe zu bewahren und um sich gut zu präsentieren:

  • Bereite Dich in Ruhe auf den Gesprächstermin vor.
  • Erkundige Dich frühzeitig, wie Du den Ort des Vorstellungsgespräches erreichen kannst und räume Dir ausreichend zeitliche Puffer ein, damit Du pünktlich und nicht abgehetzt beim Vorstellungsgespräch erscheinst.
  • Achte auf ein gepflegtes, angemessenes Äußeres, in dem Du Dich wohlfühlst.
  • Es ist gut zu wissen, welche Themen (z.B. in der Politik, Wirtschaft, Gesellschaft) gerade aktuell sind.
  • Lass Dir ruhig etwas Zeit für Deine Antworten und scheue nicht davor nachzufragen, wenn Du eine Frage nicht richtig verstanden hast.

Dein Ergebnis beim Einstellungstest und Deine Präsentation im Vorstellungsgespräch entscheiden, ob Du eine Zusage, einen Platz auf der Reserveliste oder eine Absage erhältst.

1. Zusage: Glückwunsch, Dir kann ein Ausbildungsplatz bei der Stadtverwaltung Mönchengladbach angeboten werden, wenn Du gesundheitlich geeignet bist.

2. Platz auf der Reserveliste: Leider musst Du noch ein bisschen abwarten. Insgesamt hast Du ein gutes Ergebnis erzielt, aber es gab andere Bewerber*innen, die ein bisschen besser waren als Du. Falls diese ihr Ausbildungsplatzangebot nicht wahrnehmen, rutschst Du einen Platz weiter nach oben im Ranking und erhältst vielleicht eine verspätete Zusage.

3. Absage: Leider kann Dir kein Ausbildungsplatz bei der Stadtverwaltung Mönchengladbach in diesem Einstellungsjahr angeboten werden. Sei nicht zu sehr enttäuscht, denn schließlich gibt es sehr viele Bewerber*innen und vergleichsweise wenige Ausbildungsplätze. Wir wünschen Dir weiterhin viel Erfolg!

Über die Entscheidung wirst Du etwa zwei Wochen nach dem letzten Vorstellungsgespräch per E-Mail informiert.

Falls Dir ein Ausbildungsplatz angeboten wurde, kommen nun einige Termine auf Dich zu. Es folgt eine ärztliche Untersuchung, bei der überprüft wird, ob Du gesundheitlich für den angebotenen Ausbildungsberuf geeignet sind. Dazu wirst Du gesondert eingeladen.

Ebenfalls musst Du bis zum Ausbildungsbeginn noch einige weitere Unterlagen einreichen. Hierzu erhältst Du zu gegebener Zeit ein ausführliches Merkblatt, auf dem alle Unterlagen aufgeführt sind.