Verwaltungsfachangestellte/r

Das Bewerbungsverfahren für die Ausbildungsplätze zum 01. August 2019 ist seit dem 08.10.2018 abgeschlossen.

 Sekundarabschluss I - Fachoberschulreife

Die Ausbildung beginnt am 1. August oder am 1. September eines Jahres (abhängig von den Sommerferien) und dauert 3 Jahre.

In der Ausbildung lernst Du Rechtsvorschriften zu verstehen und diese anzuwenden. Du bearbeitest beispielsweise Anträge und Anfragen, erstellst Bescheide und hast dabei direkten Kontakt zu den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Mönchengladbach.

Die praktische Ausbildung findet in den verschiedenen Fachbereichen der Stadtverwaltung Mönchengladbach statt. Hierbei werden insbesondere Fertigkeiten und Kenntnisse vermittelt, die für die Erledigung laufender Verwaltungsarbeiten notwendig sind.

Während der Ausbildung durchläufst Du in der Regel die vier folgenden Verwaltungsbereiche und kannst dort vielseitige Tätigkeiten übernehmen:

  • Personal- und Organisationswesen (z.B. im Fachbereich Personalmanagement),
  • Finanzwesen (z.B. im Fachbereich Kämmerei),
  • Ordnungswesen (z.B. im Ordnungsamt),
  • Sozialwesen (z.B. im Fachbereich Soziales und Wohnen).

Die theoretische Ausbildung findet grundsätzlich in 3 Blöcken zu jeweils ca. 4 Monaten am Max-Weber Berufskolleg in Düsseldorf statt.

Dort werden Dir theoretische Kenntnisse in folgenden berufsbezogenen bzw. berufsübergreifenden Fächern vermittelt.

  • verwaltungsrechtliches Handeln
  • Verwaltungsbetriebslehre
  • Controlling
  • Personalwesen
  • allgemeine Wirtschaftslehre
  • Datenverarbeitung
  • Politik
  • Deutsch


Zusätzlich zum Blockunterricht am Berufskolleg besuchst Du in den Praxisabschnitten zweimal pro Woche den Unterricht am Studieninstitut Niederrhein ( Unterrichtsort Mönchengladbach oder Krefeld ) u.a. in den Fächern :

  • Ordnungsrecht
  • Allgemeines Verwaltungsrecht
  • Kommunalrecht
  • Finanzwissenschaften.

Nach 18 Monaten absolvierst Du eine Zwischenprüfung.

Die Abschlussprüfung zum/zur Verwaltungsfachangestellten gliedert sich in einen schriftlichen und einen praktischen Teil.

Sie ist schriftlich in den Prüfungsbereichen

  • Verwaltungsbetriebswirtschaft
  • Personalwesen
  • Verwaltungsrecht und Verwaltungsverfahren
  • Wirtschafts- und Sozialkunde

und praktisch im Prüfungsbereich

  • fallbezogene Rechtsanwendung

durchzuführen.

Weitere Informationen zur theoretischen Ausbildung findest Du auf den Internetseiten http://www.bkb-duesseldorf.de und http://www.studieninstitut-niederrhein.de

Deine Interessen

  • Kontakt zu Bürgerinnen und Bürgern
  • Anwendung von Gesetzen und Rechtsvorschriften
  • selbständiges Arbeiten in verschiedensten Arbeitsgebieten

Unsere Anforderungen

  • Teamfähigkeit und Kontaktfreudigkeit
  • Organisationstalent
  • Motivation
  • Einsatzbereitschaft
  • Zuverlässigkeit

1. Jahr: 1.018,26 €

2. Jahr: 1.068,20 €

3. Jahr: 1.114,02 €

Vermögenswirksame Leistung 13,29 €

Sonderzuwendung 90 % des Ausbildungsentgelts

Abschlussprämie Einmalzahlung i.H.v. 400 € bei bestandener Prüfung (nicht bei Wiederholungsprüfung)

Teilweise Fahrtkostenerstattung zur Berufsschule

Bei entsprechenden Leistungen während der Ausbildung bestehen gute Chancen auf Übernahme, da den Einstellungen eine Bedarfsplanung zu Grunde liegt.

Mit zunehmender Berufserfahrung können Dir schwierigere Aufgaben, die mehr Selbständigkeit erfordern, übertragen werden. Damit verbunden ist jeweils ein höheres Entgelt.