Readspeaker

Vorlesen

WFMG unterstützt digitale Gründungen

Haufe als einer der führenden Anbieter Deutschlands für digitale Arbeitsplatzlösungen, Dienstleistungen und Aus- und Weiterbildung kooperiert mit dem Mönchengladbacher Startup Kanzleivision bei der digitalen Transformation der Steuerkanzleibranche. Durch die neue Kooperation sieht sich auch die WFMG in ihrer inhaltlichen Neuausrichtung bestätigt. Die WFMG hat Kanzleivision seit der Vorgründungsphase bis zum heutigen Tag intensiv unterstützt. Zeitweise auch mit Unterstützung bei der Suche nach Räumlichkeiten – bis das Startup letztlich 2020 seinen neuen, repräsentativen Standort im Nordpark beziehen konnte. In erster Linie konnte die WFMG am Beispiel Kanzleivision jedoch ihre Expertise als Innovations- und Förderagentur wiederholt in die Waagschale werfen. Bereits 2019 hatte sie dem Startup die so genannte Potentialberatung als Instrument der Beratungsförderung und Neukundenakquise empfohlen – die in diesem Rahmen geförderte Digitalisierungsberatung bietet Kanzleivision inzwischen bei sechs Kanzleien als neues Geschäftsmodell an. Intensiv beraten wurde auch das Regionale Wirtschaftsförderungsprogramm (RWP), Hintergrund ist hierbei die mögliche Förderung eines geplanten Neubauvorhabens im Nordpark in Verbindung mit Software-Anschaffungen. Vorgestellt und beraten wurden auch weitere Produkte der NRW.Bank wie etwa der NRW.Bank-Innovationskredit, eine 0 %-Finanzierung für Innovationsvorhaben. Für Rafael Lendzion, Teamleiter bei der WFMG, ist die Kanzleivision GmbH ein Paradebeispiel für die seit einigen Jahren praktizierte Ausrichtung der WFMG auf digitale, innovative Gründungen einerseits, auf wissensbasierte, Arbeitsplätze schaffende Unternehmen andererseits sowie die Betonung der eigenen Stärke als Innovations- und Förderagentur. „Wir sind ein Stückweit stolz, vielversprechende junge Unternehmen wie Kanzleivision auf ihrem Weg begleiten zu können, die den Wirtschaftsstandort Mönchengladbach transformieren und nach vorne bringen“, sagt Lendzion.