Rauf aufs Rad und Kilometer für die Stadt erfahren!

STADTRADELN startet am kommenden Samstag, 4. Mai

Bereits zum fünften Mal nimmt Mönchengladbach am STADTRADELN teil. Vom 4. bis zum 24. Mai werden wieder die Strecken gesammelt, die die angemeldeten Teilnehmer mit dem Fahrrad zurücklegen. Zum Auftakt gibt es am kommenden Samstag, 4. Mai, von 8 bis 13 Uhr einen Infostand auf dem Rheydter Markt. Hier stehen die städtischen Koordinatoren, Caprice Mathar vom Mobilitätsmanagement und Antti Olbrisch vom Klimaschutzmanagement, für Fragen zur Verfügung und geben Auskunft, wie man sich noch anmelden kann. Vor Ort legen Mitarbeiter der Radstation Mönchengladbach Hand an und führen kleinere Reparaturen an Fahrrädern durch. Der ADFC bietet am gleichen Tag zwei Radtouren an. Am Harmonieplatz startet um 10 Uhr die "Friet Speciaal-Tour" Richtung Roermond über insgesamt 106 Kilometer. Zeitgleich startet am MINTO in Mönchengladbach die ADFC-Familientour "Wo Milch und Honig fließen" mit Besichtigung des Bio-Schauhofes in Willich.

Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners fordert die Bürgerinnen und Bürger auf, in den drei Wochen öfter auf das Fahrrad umzusteigen: "Das STADTRADELN ist eine gute Gelegenheit, aufs Auto zu verzichten. Ich würde mich sehr freuen, wenn die Teilnehmerzahl aus dem letzten Jahr übertroffen wird und noch mehr Menschen zeigen, dass das Fahrrad ein wesentlicher Bestandteil unseres Stadtverkehrs ist." 2018 nahmen mehr als 1.000 Personen am STADTRADELN teil und fuhren mehr als 260.000 Kilometer mit dem Fahrrad.

Beim STADTRADELN kann jeder teilnehmen, der in Mönchengladbach lebt, arbeitet, zur Schule geht oder einem Verein angehört. In den drei Wochen zählen die Teilnehmer alle mit dem Fahrrad zurückgelegten Kilometer und tragen sie in ein Fahrradtagebuch ein. Es zählt jeder Meter: zur Arbeit, zum Einkaufen, in der Freizeit und sogar im Urlaub. Beim Wettbewerb STADTRADELN geht es um Spaß am und beim Fahrradfahren sowie tolle Preise, aber vor allem darum, möglichst viele Menschen für das Umsteigen auf das Fahrrad im Alltag zu gewinnen und dadurch einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Geradelt wird immer in Gruppen, die man selber im Familien-, Freundes oder Arbeitskreis gründen kann, oder man schließt sich einer der bestehenden Gruppen, zum Beispiel dem offenen Team, an. Der Oberbürgermeister zeichnet die besten Fahrer und Gruppen mit Urkunden und Pokalen aus. Da das STADTRADELN von vielen Unternehmen unterstützt wird, winken auch tolle Preise wie Fahrradjeans von Alberto, Schläuche von Gaadi und Fahrradtaschen. Es gewinnen die Teams mit den meisten Kilometern, den meisten Kilometern je Teammitglied und das größte Team. Außerdem gibt es Teamkategorien, zum Beispiel für Schulen, Unternehmen oder Vereine. Für Schulteams winken noch besondere Preise: Die Schule mit den meisten gefahrenen Kilometern und die Schule mit der längsten Strecke pro Teilnehmer gewinnen jeweils 300 Euro.

Weitere Infos und Anmeldemöglichkeiten gibt es unter www.stadtradeln-mg.de.