Aktion STADTRADELN so erfolgreich wie nie

Das STADTRADELN in Mönchengladbach war so erfolgreich wie nie: 1.244 Teilnehmerinnen und Teilnehmer erfuhren vom 4. bis zum 24. Mai insgesamt 248.126 Kilometer mit dem Fahrrad. In 86 Teams wurden die Kilometer gezählt. Schulen, Unternehmen, Vereine, Bürgerinitiativen und Gruppen aus Familien- und Freundeskreisen nutzten die Aktion des Klimabündnis, um sich gegenseitig zu motivieren, häufiger das Fahrrad zu nutzen und das Auto auch mal stehen zu lassen.

 „Im letzten Jahr waren es erstmals mehr als 1.000 Teilnehmer. Dass wir die Anzahl jetzt noch einmal um fast 200 Teilnehmer übertroffen haben, zeigt, dass das Fahrrad ein ganz wichtiger Bestandteil unserer Mobilität ist. Klimaschutz und nachhaltige Mobilität rücken immer mehr in den Fokus“, freut sich Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners über die Rekordbeteiligung, „und ganz besonders freue ich mich, dass sich in diesem Jahr noch mehr Schülerinnen und Schüler beteiligt haben.“ Besonders aktiv waren das Gymnasium an der Gartenstraße und das Team mit den meisten Kilometern aus dem letzten Jahr, die Freie Waldorfschule Mönchengladbach. Zusammen stellten diese beiden Gruppen 156 Teilnehmer und fuhren mehr als 25.000 Kilometer, wobei das Gymnasium an der Gartenstraße knapp die Nase vorne hatte.

Begeistert zeigt sich auch der Stadtdirektor und Technische Beigeordnete der Stadt: „Die steigenden Teilnehmerzahlen zeigen, dass wir mit dem beschlossenen Mobilitätsplan auf dem richtigen Weg sind. Mit dem Masterplan Nahmobilität wird ein wesentlicher Schwerpunkt der Stadtentwicklung auf den Radverkehr gelegt. Vieles wurde umgesetzt. Jetzt müssen wir dran bleiben und auch bei zukünftigen Planungen ein Zeichen für nachhaltige Mobilität setzen“, so Dr. Gregor Bonin.

Alle Ergebnisse sind auf der Website www.stadtradeln.de/moenchengladbach online verfügbar. Am 22. September wird im Rahmen des Tags der Mobilität die Siegerehrung stattfinden. Die Bismarckstraße wird an diesem Tag für den Autoverkehr gesperrt und zur Aktions- und Ausstellungsfläche. Aussteller aus Mönchengladbach und der Region können hier ihr Angebt präsentieren. Umweltfreundliche Mobilität kann auch hier erlebt und „erfahren“ werden.