Ahnenforschung

Ahnenforschern und Erbenermittlern stehen im Stadtarchiv Kirchenbücher und seit 2009 Personenstandsunterlagen aus den Standesämtern nach Ablauf der jeweiligen Fristen zur Verfügung. Diese enden 110 Jahre nach der Geburt, 80 Jahre nach der Heirat und 30 Jahre nach dem Tod. Außerdem kann durch die Mitarbeiter in den digitalisierten Meldekarten - bis einschließlich 1982 - recherchiert werden und stehen Adressbücher bis einschließlich 1999 zur Einsicht bereit.

Auf der Internetseite von Familysearch können Sie in einzelnen Kirchenbüchern sowie in der Sammlung Heinrich Müllers (Lehrer, Familienkundler, Archivar der Stadt Rheydt 1945-1950) recherchieren mehr

Hinweis:

Um Einsicht in die Personenstandsunterlagen nehmen zu können, müssen Sie einen Termin vereinbaren.

Die persönliche Einsichtnahme kostet 30 Euro für vier Stunden. Es können dabei Kopien der selbstrecherchierten Einträge in Auftrag gegeben werden, das Stadtarchiv gestattet aber auch die eigenständige Fotografie der Einträge mit Digitalkamera ohne Blitz in Einzelfällen. Für die Recherche stehen Ihnen die hand- und maschinenschriftlichen alphabetischen Register der einzelnen Bände in Kopie sowie die weiteren Hilfsmittel des Lesesaals (z.B. Adressbücher) zur Verfügung. Die gewünschten Einträge werden Ihnen dann im Original vorgelegt.

Sie können die Unterlagen auch schriftlich beantragen. Füllen Sie dazu bitte für jede gewünschte Urkunde ein Formular aus.