Push-Nachrichten von http://moenchengladbach.de mit iOS empfangen

iOS-Endgeräte können aufgrund von Software-Restriktionen keine Push-Nachrichten aus Web-Apps empfangen. Daher stellen wir unsere Nachrichten auch über den Dienst PPush zur Verfügung, für den Sie eine native App aus dem Apple-App-Store laden können. Folgen Sie dort dem Kanal "moenchengladbach.de".

InfoseiteNicht mehr anzeigen

Readspeaker

Vorlesen

Das Büro von J. J. Voskuil. Gelesen von Ronny Tomiska.

Freitag, 13.08.2021, 16.30 Uhr Mönchengladbach-Neuwerk, Lager der Stadtbibliothek, Krefelderstraße 423

Der sechste Band von Voskuils Kult-Roman "Das Büro": Die Jahre 1982 bis 1987 sind die Jahre des Abschieds im Amsterdamer Büro für Volkskunde. Nach dem Tod seiner Schweigermutter und seines großen Förderers und Lehrmeisters Beerta wird Maarten zum kommissarischen Leiter des Büros befördert. Der Direktorenposten ist für ihn zum Greifen nahe – doch inner- und außerhalb des Büros regt sich Widerstand. Auch die anderen im Büro tätigen Abteilungsleiter*innen bringen sich mehr oder weniger deutlich bei der Neubesetzung des Führungspostens in Stellung….

Doch schließlich ist es auch für Maarten an der Zeit, sich zur Ruhe zu setzen. Nach dreißig Jahren als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Dienste der niederländischen Volkskultur und auf Höhe seines Ruhms als international ausgewiesene Kapazität auf dem Gebiet der Dreschflegelforschung hält er nun die Zeit für gekommen, dem Büro Lebewohl zu sagen. Doch damit ist die Geschichte noch längst nicht zu Ende…

J. J. Voskuils siebenbändiger Romanzyklus „Das Büro“ („Het Bureau“) wurde in den Niederlanden mit über 400.000 verkauften Exemplaren ein Bestseller. Er wurde bei einer Internetabstimmung auf Platz 7 der wichtigsten niederländischen Romane aller Zeiten gewählt. Am Erstverkaufstag der Bände standen in Amsterdam Schlangen vor den Buchläden und auch hierzulande hat sich nach den ersten Bänden bereits eine stetig wachsende Fangemeinde gebildet.

Eintritt: 10 € / erm. 8 € 
Eintrittskarten sind online buchbar. Begrenzte Teilnehmer*innenzahl.

Es gelten die aktuellen Corona-Vorschriften. Bitte aktuelle Infos zu Ort und Zeit beachten!

Johannes Jacobus Voskuil, geboren 1926 in Den Haag, war über viele Jahre beruflich als niederländischer Volkskundler tätig. Bereits 1963 veröffentlichte er seinen ersten Roman, doch zur Berühmtheit der niederländischen Literatur wurde er erst mit dem umfangreichen Romanzyklus „Das Büro“, dessen erster Teil 1996 und im Jahr 2000 mit Band 7 abschloss. 
2008 starb Voskuil in Amsterdam.
 

Ronny Tomiska absolvierte seine Schauspielausbildung an der Hochschule für Musik und Theater in Rostock. Sein erstes Engagement führte ihn von 2004 bis 2007 ans Berliner Ensemble, wo er u. a. in Inszenierungen von Regisseuren wie Claus Peymann, George Tabori, Robert Wilson zu sehen war. Seit der Spielzeit 2007/2008 ist Ronny Tomiska Ensemble-Mitglied am Theater Krefeld und Mönchengladbach, wo er seitdem u.a. als Struwwelpeter in „Shockheaded Peter“, Mozart in „Amadeus“, Christian Buddenbrook in „Buddenbrooks“, Edgar in „König Lear“, aber auch in Musical-Rollen wie Brad Majors in „The Rocky Horror Show“ und als sein neunzigjähriges alter Ego Herr Tomiska in „Ewig jung“ brillierte. 
In dieser Spiezeit ist Ronny Tomiska am Theater Krefeld und Möchengladbach in den Stücken „Orestie“, „Ballhaus“, „Draußen vor der Tür“, „Benefiz – jeder rettet einen Afrikaner“ sowie „Was ihr wollt“ zu sehen. Für seine Arbeit zeichnete die Leserschaft der Rheinischen Post Ronny Tomiska bereits mehrmals mit dem Publikumspreis „Theater Oscar“ als „Besten Schauspieler“ der jeweiligen Spielzeit aus.

In Mönchengladbach liest Ronny Tomiska ausgewählte Passagen aus dem ungewöhnlichen Publikumserfolg aus den Niederlanden und verschafft somit auch der deutschsprachigen Leserschaft einen Einblick in die Welt des scheinbar normalen Bürobetriebs. In den Niederlanden hat der monumentale Kultroman bereits vielen begeisterten Lesern manch schlaflose Nacht beschert.