Push-Nachrichten von http://moenchengladbach.de mit iOS empfangen

iOS-Endgeräte können aufgrund von Software-Restriktionen keine Push-Nachrichten aus Web-Apps empfangen. Daher stellen wir unsere Nachrichten auch über den Dienst PPush zur Verfügung, für den Sie eine native App aus dem Apple-App-Store laden können. Folgen Sie dort dem Kanal "moenchengladbach.de".

InfoseiteNicht mehr anzeigen

Zentralbibliothek gewinnt Architekturpreis Linker Niederrhein 2024

Knapp drei Jahre lang wurde im Carl Brandts Haus der Stadtbibliothek gebaut und gewerkelt. Die Zentralbibliothek wurde dabei denkmalgerecht modernisiert, aber auch unter- und oberirdisch erweitert. Mit dem erneuerten Gebäude wurde zudem ein gänzlich neues Nutzungskonzept verwirklicht. Für diese Leistung erhalten die Stadt Mönchengladbach gemeinsam mit dem Architekturbüro Schrammel aus Augsburg den Architekturpreis Linker Niederrhein 2024.

Architektonisch stechen bei der Modernisierung und Erweiterung der Zentralbibliothek unter anderem der gezielte Einsatz von Tageslicht und der behutsame Umgang mit dem Denkmal hervor. Zu den größten baulichen Veränderungen zählt der Neubau entlang der Blücherstraße. Dadurch, dass dieser unterirdisch gebaut wurde, bleibt die Straßenansicht auf das historische Gebäudeensemble unberührt. Durch einen großzügigen Lichthof wird der Neubau mit ausreichend Tageslicht versorgt. Auch die Plaza, der überbaute ehemalige Innenhof direkt neben dem Foyer, besticht durch den Tageslichteinfall. Ebenso wie die zusätzlichen Publikumsflächen im Obergeschoss, in denen früher Büros waren.

Für die Fassade des Eingangsbereichs hat das Gebäudemanagement der Stadt 150 Quadratmeter blaue Fliesen denkmalgerecht nachbrennen lassen. Am Archivturm wurde die Blechverkleidung zurück gebaut und die Fassade wieder der originalen Optik aus den 60er Jahren nachempfunden. Die neue Zentralbibliothek ist damit im Herzen noch dieselbe – aber doch eine ganz neue. Was für das Gebäude gilt, trifft für die Institution Bibliothek umso mehr zu. Mit einem Café, Bereichen zum Tüfteln und Selbermachen, dem Wandelsaal als Veranstaltungsraum, dem Gaming Hub zum „Zocken“, einem e-Piano zum Musizieren, zahlreichen bequemen Sitzgelegenheiten und vielen weiteren Angeboten ist die neue Zentralbibliothek heute viel mehr ein Treffpunkt im Quartier als ein klassischer Ort der Medienausleihe.

Weitere Informationen über diesen Link.

Foto © Julia Schambeck

 

.. . .