Push-Nachrichten von http://moenchengladbach.de mit iOS empfangen

iOS-Endgeräte können aufgrund von Software-Restriktionen keine Push-Nachrichten aus Web-Apps empfangen. Daher stellen wir unsere Nachrichten auch über den Dienst PPush zur Verfügung, für den Sie eine native App aus dem Apple-App-Store laden können. Folgen Sie dort dem Kanal "moenchengladbach.de".

InfoseiteNicht mehr anzeigen

Readspeaker

Vorlesen

Ein tolles Angebot für Anime- und Manga-Fans: Die digitalen Manga-Zeichenkurse der Stadtbibliothek gehen weiter

Nach dem großen Zulauf der ersten beiden Workshops, hat die Stadtbibliothek Mönchengladbach zusammen mit der Profi-Mangazeichnerin Alexandra Völker weitere Workshops für Teilnehmende aller Erfahrungsstufen in diesem Jahr geplant.

 

In den kostenlosen Workshops der Stadtbibliothek können Teilnehmer*innen schnell und effektiv einen Einstieg in das Manga-Zeichnen erleben. Dabei werden die Themen des jeweiligen Workshops von Interessierten die nächsten Male aber sogar selbst via Instagram gewählt. Was soll zuerst drankommen: Zombies oder doch Vampire? Und wie viele Stimmen erhält das Thema ‚Modern Japan‘ im Wettbewerb gegen ‚Traditional Japan‘?

 

Unter dem Motto von niedlichen Chibi-Figuren, welche mit schwarzen Finelinern nachgezogen und mit Markern ausgemalt werden, erschaffen Teilnehmer*innen nach zwei Stunden Workshop ein fertiges Ergebnis, das sich immer sehen lassen kann!

 

Mitmachen, so geht’s:

 

Für den Workshop muss einfach die kostenlose Discord-APP runtergeladen und diesem Einladungslink gefolgt werden: https://discord.gg/8PsVzxramE. Wer noch keine Erfahrung mit Discord gemacht hat, schickt eine E-Mail an service-bibliothek@moenchengladbach.de mit dem Betreff „Manga“. Der Einladungslink landet dann direkt im eigenen Postfach.

 

Außerdem wird folgendes Material gebraucht: festes Zeichenpapier/Zeichenkarton, schwarzer Fineliner, Marker (oder Buntstifte, Filzstifte) zum Ausmalen, Schere, Kleber, Faden.

 

Wer? Alle ab 13 Jahren

Wann? 08.05.21, 22.05.21, 05.06.21 und 19.06.21, immer von 18 bis 20 Uhr

 

Aufgepasst: Früh sein lohnt sich, denn nur 25 Teilnehmer*innen gelangen in den Sprachkanal.