Harald Mücke

Harald Mücke

Akazienstrasse 46
Moenchengladbach
Tel. Und Fax: 02166/ 34 09 05
Email: Harald.Muecke@Muecke-Autorenrechte.de
http://www.muecke-autorenrechte.de


Biografie

Geboren am 22. Mai 1968 in Rheydt

1987 Allgemeine Hochschulreife nach dem Besuch des Gymnasiums an der Gartenstrasse in Mönchengladbach
1988-1995 Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Fachhochschule Moenchengladbach mit Abschluss Diplom-Betriebswirt (FH) - Schwerpunkte: Controlling und Außenwirtschaft - Diplomarbeit: Investitionsplanung und Entscheidung in der Hotellerie mit Hilfe einer EDV- gestützten Darstellung der Finanzierungsvorgänge
1993-1995 Studienbegleitende Tätigkeit im Projekt der Mücke Hotelberatung, Mönchengladbach
Seit 1995 Tätigkeit als selbstständiger Projektmanager und mit dem Schwerpunkt internationales Projektmanagement für die Dorint AG, Mönchengladbach.

Der Autor ist verheiratet und hat eine Tochter.

Harald Mücke, der fliessend in Wort und Schrift Englisch und Niederländisch beherrscht und über Grundkenntnisse in Französisch und Spanisch verfügt, liest mit Begeisterung Science-Fiction Romane. Er besitzt u.a. sämtliche Werke des amerikanischen Autors Isaac Asimov sowie vieles von Stanilaw Lem und Arthur C. Clarke.
Angeregt durch diese Lektüre begann er bald sich selbst als Schriftsteller zu versuchen. Nach nunmehr einem Jahrzehnt schriftstellerischer Arbeit kann Harald Mücke auf eine beachtliche Zahl von Veröffentlichungen verweisen wie seine Bibliografie belegt. Am Herzen liegt ihm besonders die begonnene Serie Fiction & Facts, die wie es der Name sagt Fiktion und Wirklichkeit verbindet. Ausgehend von wahren Begebenheiten werden Geschichten der Zukunft erzählt. Bei Genom beispielsweise bildet die Entschlüsselung des menschlichen Gencodes die Grundlage für die Geschichte.
Im übrigen ist der Autor sehr daran interessiert, Reaktionen zu seinen Büchern zu erhalten. Zu diesem Zweck hat er einige Kopien der fertiggestellten Bücher gebunden, um sie schon vor einer Veroeffentlichung durch einen Verlag interessierten Personen leihweise zur Verfügung zu stellen.
Ausdruck vielseitiger Interessen und einer ausgeprägten Erfindungsgabe des Autors ist die von ihm betriebene Entwicklung von Spielen. Die Chancen für sein Spiel Lass die Kirche ins Dorf einen Verlag zu finden, schätzt Harald Mücke selbst als gut ein. Derzeit ist das Spiel in der Endrunde des größten Spielewettbewerbes in Deutschland und liegt mehrern Verlagen zum Testen vor. Die Verbindung zwischen Spieleentwicklung und Belletristik beschreibt der Autor auf seinen Webseiten wie folgt: Bei der Spieleentwicklung kann man ähnlich kreativ vorgehen wie auch beim Schreiben. Man startet bei Null und lässt seiner Kreativität freien Lauf.



Bibliografie

1990 -1992
Erstellung von Gedichten für Fotobände

1993
Fertigstellung des ersten Romans Sebenta (Thriller mit geschichtlichem Hintergrund)

1994 -1999
Erstellung des Science-Fiction Romans Hope-Reunification of mankind in englischer Sprache

1999
Beginn des Romans Willi Die 10 zivilisierten Gebote

2000
Beginn der Serie Fiction & Facts (Kurzgeschichten vor wissenschaftlichem Hintergrund mit ausführlichen Informationen als Anhang)

2001
Veroeffentlichung des Science-Fiction Romans Hope-Reunificationmankind in englischer Sprache auf der Internet-Seite Beyond.Asimov (http://beyondasimov.cjb.net); Teilnahme an der Ausschreibung Literaturpreis des Magazins MAX / Fischer Taschenbuch Verlag