Reinhard Hermann

Gasstraße 87
41236 Mönchengladbach
Tel.: 0177 / 6876337

Biographie

Geboren am 28.08.1951 in Mönchengladbach; nach juristischen Studien in Köln und Anstellung in der Assekuranzwirtschaft derzeit tätig als Suchttherapeut im klinischen Bereich.

Schwerpunkte seiner schriftstellerischen Arbeit finden sich in der Naturlyrik, wobei Landschaft und Stimmung beschrieben werden.
Daneben entstehen Texte, die Gesellschaft und Umwelt thematisieren. Der Bereich zwischenmenschlicher Beziehungen und Gefühle wird dabei beleuchtet.

Er ist Mitglied im Literaturkreis "Dichtungsring" (1991) und im Deutschen Auto-ren-Verband Hannover.



Bibliografie

1975 
"Das Weihnachtsgeschehen". Texte: Lucia Labia. Bilder: Reinhard Hermann. 2.Auflage, München: Calig. Dias und Text

1987
"Deutsche Lyriker der Gegenwart 1987": Anthologie. Hrsg. Gabriele Blod und Peter Scheid.
Zell a.H.: Ars nova ISSN 0935-1957 

1989
"Herztöne eines Sommers": Anthologie. Hrsg. Hans-Alfred. Frankfurt am Main: Herchen. - (Lyrik-Expedition; 7)

1990
"Zonenschmelzen: Wahrnehmungen, Empfindungen, Stellungnahmen, Lyrik.". Edition Fischer.
Frankfurt a.M. ISBN 3-89406-083-2



Leseprobe

Meer

Das Besondere am Meer ist nicht das Wasser,
sondern daß dort sonst nichts ist.

Das Besondere an der Wüste ist nicht der Sand,
sondern daß dort sonst nichts ist.

Das Besondere an Gott ist nicht die Liebe,
sondern daß dort sonst nichts ist.


Krank

Beleidigte Haut rächt sich an jeder Bewegung.
Hitze quillt aus den Augen.
Du atmest eng und spürend.
Schwäche zieht an den Gedanken,
Leben verliert sein Selbstverständnis.


Süchtig

Rost auf dem ungeschützten Leben,
schmerzliches Vergessen der chromglänzenden Wünsche.
Es steht das mühselige Scheuern der Lebenssituation
mit dem Schmirgel des Lernens an.
Es soll das matte Glück eines zufriedenen Lebens
gefunden werden.