Spiel, Spaß und Sieger beim OGATA-Cup 2019

Kurz vor den Sommerferien hat gestern (9. Juli) traditionell der OGATA -Cup des offenen Ganztages stattgefunden. Das Regionale Bildungsnetzwerk organisierte das Turnier für interessierte, fußballbegeisterte Grundschulen bereits zum elften Mal.

Alle Teams wurden zuvor aufgerufen, auch Mädchen in die Teams einzubeziehen. Die 13 beteiligten Schulen konnten zwischen den Spielen Kontakte knüpfen und mit ihren Mannschaften mitfiebern.
Damit auch zwischen den Spielen für alle genug "Action" war, hat in den Pausen ein Quiz stattgefunden, um bei den Spielerteams auch den Kopf zu fordern. Im Mittagsbereich konnten die Teilnehmer des Turniers unter Anleitung außerdem jonglieren lernen.

Den ersten Platz des Turniers holte sich die OGS Holt, gefolgt von der OGS Neuwerk. Den dritten Platz besetzte die OGS Meerkamp und Platz vier erkämpfte sich die OGS Untereicken.
Den Fairness-Pokal für gutes Verhalten auf dem Spielfeld und während des Turniertages erhielt die OGS Vitusschule/ Ringerberg.
Die Preisverleihung haben das Maskottchen der Borussia Jünter und Schuldezernenten Dr. Gert Fischer übernommen.

Unterstützt wurde das Turnier im Catering-Bereich von Schülern der Hermann van Veen Schule, die an die Kinder Getränke, Würstchen und Kuchen austeilte. Neben dem sportlichen Ehrgeiz und Wettkampf kam aus der Sicht der Organisatoren Ursula Müller-Brackmann und Dirk Lehnen (Regionales Bildungsnetzwerk MG/ Fachberatung Offener Ganztag) bei dem Turniertag auch der Spaß nicht zu kurz.