Kooperationsangebote mit allgemeinbildenden Schulen

Bild: Thinkstock-George-Doyle

Die Musikschule hat in den vergangenen Jahren rund 30 verschiedene Projekte mit allen Schulformen durchgeführt. In enger Absprache mit der kooperierenden Schule, wurden Konzepte unterschiedlichster musikalischer- oder sozialer Zielsetzungen entwickelt. Hier eine Liste mit Beispielen:

JEKISS

Jedem Kind seine Stimme
Regelmäßiges Singen an Schulen ist für die Entwicklung der Kinder vor allem in Hinblick auf ihre Anlagen und Sozialkompetenz von großer Bedeutung. Die Musikschule vermittelt Pädagoginnen und Pädagogen praxisnahe Programme, um das Singen in der Schule erfolgreich einzuführen.

Percussionsklassen

In Gruppen von bis zu 20 Kindern oder Jugendlichen wird mit Schlaginstrumenten Musik aus Folk, Rock und Jazz angeboten. 

Streicherklassen

In Gruppen mit 20 – 25 Kindern wird über 2 Jahre ein Anfangsunterricht auf allen Streichinstrumenten angeboten. 

Bläserklassen

In Gruppen mit 20 – 25 Kindern wird über 2 Jahre ein Anfangsunterricht auf allen Blasinstrumenten angeboten. 

Kindertanz

Der „Kindertanz“ ist ein bei Kindern sehr beliebtes Angebot. Durch die Kombination von Musik und Bewegung, wird der Bewegungsdrang von Kindern in Verbindung mit musikalischem Erleben und optimaler Weise angesprochen. 

Chor

Singen ist ein elementares Grundbedürfnis des Menschen. Die Musikschule mit ihrer Abteilung „Gladbacher Singschule“ hilft mit beim Aufbau eines Schulchores. Durch die Einbindung einer kindgerechten Stimmbildung wird das Grundbedürfnis „Singen“ geweckt und gefördert.  

Musical

Die Musikschule hilft bei der Werkauswahl und der Einstudierung eines Musicals bis zur Aufführungsreife.

 

In allen Angeboten wird bei der Auswahl des Materials und der Arbeitsweise auf das Alter der Kinder oder Jugendlichen eingegangen. Alle Angebote sind gut geeignet für eine Einbindung in die „Offene Ganztagsschule“.

Die Auflistung der Angebote basiert auf bereits durchgeführten und erprobten Konzepten. Selbstverständlich können weitere Angebote, in Absprache mit der Schule, entwickelt werden.

Anmeldungen können nur über kooperierende Schulen erfolgen.