Bild: Thinkstock-Geo-Martinez

Für Eltern mit Kleinkindern bis zu einem Alter von etwa 3 1/2 Jahren

Singen Sie ihr Baby in den Schlaf? Viele Mütter oder Väter nutzen dieses Einschlafritual und agieren damit automatisch richtig. Bereits Babys Gemüt reagiert spontan auf unterschiedliche Rhythmen oder Klänge. Kaum im Krabbelalter angekommen, werden Topf und Kochlöffel zur Trommel, die Pfeffermühle zur Rassel – Kleinkinder entdecken ihre Fähigkeit selber Musik zu machen und haben große Freude an den Klängen, die entstehen.

Was machen kleine Kinder, wenn sie Musik hören? Sie klatschen, tanzen, sind fröhlich und bewegen sich zur Musik. Diese Begabung, die in jedem kleinen Kind schlummert, wird bei den Eltern-Kind-Kursen gefördert. Kinder und ihre Eltern werden angeregt, Musik zu entdecken, zu erleben oder durch Bewegung zu reagieren.

In der Musikschule gibt es für jede Entwicklungsstufe die passenden Kurse. Diese sollen Eltern mit Kleinkindern von Geburt an bis zu einem Alter von etwa 3 1/2 Jahren eine Möglichkeit bieten, zusammen mit einer Lehrkraft eine gemeinsame Musizierstunde zu erleben.
Und nicht nur in den Räumlichkeiten der Musikschule soll die Begeisterung bleiben, viele Anregungen aus den Kursen können zu Hause umgesetzt werden. Die Bindung zwischen Mutter oder Vater und Kind wird durch die Musik verstärkt. Lieder, Kniereiterspiele, Schaukel- und Wiegenliederspiele lassen sich wunderbar in den Alltag einbinden und schaffen so immer wieder aufs Neue ein
schönes Musikerlebnis. 

Stundeninhalte Eltern-Kind-Kurse :

  • Lieder
  • Sprechverse, Fingerspiele
  • Kniereiter, Kreisspiele
  • Bewusstes Hören von Klängen und Musik
  • Bewegung und Tanz nach Musik
  • Spiel auf Instrumenten
  • Umgang mit anderen Kindern
  • Anregungen und Tipps für den spielerischen Einsatz der Musik zu Hause

Altersstufen:

  • Baby-Musikgarten: bis etwa 18 Monate
  • Musikflöhe: ab etwa 18 Monate
  • Musikhüpfer: ab etwa 3 Jahren  

In Gruppen von bis zu 12 Paaren (ein Elternteil mit einem Kind) wird einmal in
der Woche 30 - 45 Minuten gespielt und musiziert. Aufgrund des Alters ist eine
variable Unterrichtsdauer nötig.

Der Unterricht findet an verschiedenen Tagen in Mönchengladbach und Rheydt
statt. Die Eltern-Kind-Kurse dauern 1/2 Jahr und beginnen in der ersten Woche
im Mai bzw. im November eines Jahres. Kurse können angeschlossen werden.