Sonderort

Station 6 des Altstadtrundwegs


Mönchengladbach
Stadt Mönchengladbach

Beschreibung

Die nordwestliche Begrenzung des Abteigartens wurde durch den Turm Lauffenberg, einen Rundturm, markiert. Von hier aus verlief die westliche, innere Abteigartenmauer hinunter bis zum Wyenturm.
Der Abteigarten wurde um 1769 durch Abt Ambrosius Specht als barocker Gemüsegarten mit Baumalleen neuangelegt. Kurz danach wurde wegen Baufälligkeiten der Stadtmauer an der Westseite des Gartens eine neue Mauer unter Einbeziehung des Abteigartens errichtet. So war der große Abteigarten komplett ummauert und die Benediktiner waren geschützt. Vom Lauffenbergturm aus hatte man zusätzlich den perfekten Überblick und die Kontrolle über die gesamte Gartenlage, die auch eine Zwingeranlage darstellt.

Veranstaltungen an diesem Ort