Münster St. Vitus

Station 22 des Altstadtrundwegs

Abteistraße 41
41061 Mönchengladbach
Web: www.hauptpfarre-moenchengladbach.de
Stadt Mönchengladbahc
Münster St. Vitus
Foto: MGMG

Beschreibung

Altstadtrundweg:

Die erste Abteikirche wurde kurz nach der Gründung des Klosters durch Erzbischof Gero im Jahre 974 erbaut. Diese Kirche war schnell zu klein und wurde im 12. Jh. bis 13. Jh. mehrfach umgebaut. 1180-83 entstand der Unterbau des mächtigen Westbaus, 1228-39 folgte das dreischiffige Langhaus. Am 28. April 1275 weihte Albertus Magnus die über der Krypta durch den Kölner Dombaumeister Gerhard von Rile errichtete gotische Chorhalle mit Sakristei. Der oktogonale Turm mit dem nördlichen Treppenturm vervollständigte das bislang unvollendete Westwerk um 1343.
Das Bild zeigt deutlich dass die Turmspitze im Wandel der Zeiten durch Krieg, Brand und neue Baustile häufige Veränderungen erfahren hat. Das Münster wurde im Zweiten Weltkrieg bis auf die Außenmauern zerstört und von 1947 bis 1957 wieder aufgebaut. Heute ist die Münsterkirche, die dem Hl. Vitus, dem Patron der Stadt Mönchengladbach geweiht ist, die Pfarrkirche der Gemeinde St. Vitus.


Sehenswürdigkeit:

Die Basilika Minor, eine romanische Basilika mit gotischer Chorhalle, beherrscht das Bild des Abteiberges. An die Westturmfassade, 1180 begonnen, wurde während des frühen 13. Jh. das dreischiffige Langhaus angebaut. 1275 weihte Albertus Magnus die Kirche ein.
Das Bibelfenster von 1260 zählt zu den bedeutensten seiner Art in Deutschland.

In der Münsterschatzkammer - im ehemalien Klostergebäude -  sind Reliquien aus dem 10. bis 14. Jh. ausgestellt.


Station des Rundgangs:
Von gestern bis morgen - Der Abteiberg im Wandel der Zeit


Barrierefreiheit

Lage: Abteiberg / Nahe Rathaus
Parkmöglichkeit: Parkplatz Geroweiher, fußläufig über Treppen erreichbar

Öffentliche Verkehrsmittel

12

Veranstaltungen an diesem Ort

Besuchen Sie auch