Hauptbahnhof, Eingangshalle /Treffpunkt

Europaplatz 1
41061 Mönchengladbach

Beschreibung

Station der Tour "Prachtvolle Zeiten"

Der Hauptbahnhof mit den Bahnsteigüberdachungen ist sowohl vom Europaplatz als auch dem Platz der Republik aus zugänglich.

1905 startet der Bau des neuen Empfangsgebäudes M.Gladbach Mitte, das seit 1927 die Bezeichnung Hauptbahnhof Mönchengladbach trägt. Der Rohbau steht 1907. Dahinter schüttet man den ersten Bahndamm auf, es entsteht Gleis 1 unter der ersten Bahnsteighalle. Nach der Fertigstellung des Personentunnels und der insgesamt vier Bahnsteighallen folgt nach Abschluss des Innenausbaus des Gebäudes am 25.11.1908 die offizielle Inbetriebnahme. Eine fünfte Bahnsteighalle folgt bis 1910. Das Empfangsgebäude mit großer Halle liegt parallel zu den Gleisen. Über einen großzügigen, mit Pflanzbeeten geschmückten Vorplatz gelangen die Reisenden aus der Stadt in das repräsentative Gebäude. Sandsteingliederungen mit skulpturalen Bildhauerarbeiten fassen die mit Tuffsteinen verkleidete Hauptfassade ein, die von zwei hohen, geschwungenen Giebeln geprägt wird. Ein Rundbogenfenster mit bunter Verglasung unter einem hohen Volutengiebel belichtet die Empfangshalle, von der aus acht Fahrkartenschalter, die Gepäckabfertigung und die Wartesäle der I. bis IV. Klasse einschließlich separater Damenzimmer zugänglich sind. Die Fahrkartenkontrolle liegt unmittelbar vor dem Zugang in den Personentunnel.

Die Zerstörungen des Zweiten Weltkriegs beeinträchtigen auch das Empfangsgebäude. Der Wiederaufbau reduziert die Fassade zum Europaplatz auf stark vereinfachte Formen. Bis heute wartet die Empfangshalle auf eine abschließende, den Ansprüchen der Reisenden dienende Gestaltung.

> zur Tour "Prachtvolle Zeiten"

Veranstaltungen an diesem Ort