Abenteuerspielplatz Konzenstraße

Stadt Mönchengladbach, Fachbereich Kinder, Jugend und Familie

Konzenstraße 76
41063 Mönchengladbach
Telefon: 02161/23894 E-Mail: asp.konzenstr@gmx.de Web: www.asp-konzenstrasse.jupp-mg.de

Beschreibung

Abenteuerspielplatz Konzenstraße

 

Der Abenteuerspielplatz Konzenstraße ist eine offene pädagogische Einrichtungen für Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 6 und 16 Jahren.

Hier gibt es einen Baubereich, verschiedene Spielbereiche, Wasserstelle, Catchbude, Tischtennishütte und einen Gebäude mit Spiel- und Kreativangeboten. Auf dem Platz sind pädagogische Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen Ansprechpartner für die Besucher und Besucherinnen. Im Einzelnen bietet der Abenteuerspielplatz:

 

Bauen und Werken

Lagerfeuer, Stockbrot

Kochen, Grillen und Backen

Matschen und Sandspiel

Sport und Spiel

Kettcarausleihe

Garten und Natur

Tierhaltung (Kanninchen, Katzen u.a.)

Kochen und Backen

Malen und Basteln

Kickern und Billard

 

Die offenen Angebote der Plätze sind grundsätzlich kostenfrei, bei Tagesausflügen oder Fahrten werden lediglich Anerkennungsbeträge erfragt.

Die Besucher sollten mindestens 6 Jahre alt sein, die obere Altersgrenze liegt bei 15 – 16 Jahren.

 

Öffnungszeiten:

1. April bis 31. Oktober

Schulzeit: montags bis freitags von 14.00 bis 18.00 Uhr

Schulferien: montags bis freitags von 11.00 bis 18.00 Uhr

 

1. November bis 31 März

Schulzeit: montags bis freitags von 14.00 bis 17.30 Uhr

Schulferien: montags bis freitags von 11.00 bis 18.00 Uhr

Samstagsöffnungszeiten sind gesondert zu erfragen

 

Die Anmeldung ist unbürokratisch. Lediglich eine schriftliche Anmeldung durch die Eltern oder Sorgeberechtigten auf einem Formblatt ist erforderlich. Die Eltern erhalten ein Merkblatt, durch welches sie informiert werden, dass die Abenteuerspielplätze pädagogisch betreute Spielplätze sind; d.h. dass die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen den Kindern und Jugendlichen Angebote machen, Anregungen geben und Ansprechpartner sind.

Eine komplexe Aufsicht oder durchgehende Betreuung erfolgt (außer bei Ausflügen und Fahrten) nicht.

Die Kinder erhalten nach einer Einführung in den Umgang mit den Werkzeugen einen „Werkzeugpass“, mit dem sie Arbeitsutensilien ausleihen können.

 

Das tägliche Publikum besteht aus Stammbesuchern (15-30 Kinder), sporadischen Tagesgästen und Besuchen von Gruppen.

 

In den Schulferien werden zusätzlich zum normalen Bau- und Spielbetrieb Aktionen auf dem Spielplatz, Tagesausflüge und oft auch mehrtägige Fahrten angeboten.

Für diese Angebote sind gestaffelte Teilnehmerentgelte zu zahlen.

Hier ist eine Unterstützung im Rahmen des Bildungspakets möglich.

Veranstaltungen an diesem Ort