Auswahl Veranstaltungshinweise rund um den 8. März 

IG Metall Frauen
Anlässlich des Internationalen Frauentags riefen die Frauen der IG Metall Wirtschaft und Politik dazu auf, mehr für die Gleichstellung von Frauen in der Arbeitswelt zu unternehmen. In diesem Jahr nahmen die Frauen der IG Metall die Arbeitsbedingungen von Frauen, die  in der Bekleidungsindustrie tätig sind, in den Blick und  führten überraschende Aktionen rund um das Thema durch.

Weltgebetstag „Was ist denn fair?“ am 03. März 2017
Am 03. März 2017 laden wieder Frauen verschiedener Konfessionen in über 170 Ländern zum Gebet ein und setzten so ein sichtbares Zeichen der Solidarität. Der Gottesdienst wird jährlich von Frauen aus einem anderen Land vorbereitet. Die Frauen sind Mitglieder unterschiedlicher christlichen Kirchen – Weltgebetstag – das ist gelebte Ökumene. Im Jahr 2017 sind die Philippinen Schwerpunktland des Weltgebetstags. Die Frauen von den Philippinen bereiten den Gottesdienst vor und laden dazu ein, ihre Lebenswirklichkeit kennenzulernen. Rund um den Globus, von Samoa bis Chile, werden dazu Gottesdienste gefeiert – natürlich auch in Mönchengladbach - Informationen zu den Veranstaltungen gibt es in den jeweiligen Pfarren.

Wiedereinstiegsberatung am 06. März 2017, 9:30-11:30 Uhr
Infoveranstaltung zu Planung des Wiedereinstiegs nach einer Familienphase der Agentur für Arbeit. Die Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt, Angelika König, informiert über erste Schritte und richtige Planung; die Entwicklung des Arbeitsmarktes; Stellensuche und Bewerbung und stellt die Angebote der Agentur für Arbeit vor.
Ort: Berufsinformationszentrum, Lürriper Str. 56, 41065 MG, Gebühr: keine

Großes Frauenfrühstück zum Internationalen Frauentag, Motto: Sexy hexy - wie sexistisch sind wir? -  am 12.03.17, 11:00–14:00 Uhr
Traditionell findet am Sonntag, nach dem 08. März, das Große Frauenfrühstück zum Internationalen Frauentag statt. Die Veranstaltung von Frauen für Frauen ist wie immer dreigeteilt: es gibt ein Frühstück, ein inhaltliches Thema und zum Abschluss Kultur. Der inhaltliche Teil der Veranstaltung ist mit der Frage überschrieben: „Sexy hexy – wie sexistisch sind wir?“  Den kulturellen Höhepunkt der Veranstaltung gestalten die Frauen vom Heart Core. Für Kinderbetreuung ist gesorgt. Eine Spende fürs Frühstück ist erwünscht.
Ort: Paritätisches Zentrum, Friedhofstr. 39, statt, Gebühr: keine
Alle Frauen sind herzlich eingeladen dabei zu sein, beim großen Frauenfrühstück zum Internationalen Frauentag

Wir danken den folgenden Verbänden und Institutionen für die freundliche Unterstützung des „Großen Frauenfrühstücks zum Internationalen Frauentag“ am 12. März 2017

  • Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen - SPD Mönchengladbach
  • Bündnis 90/Die Grünen, Kreisverband Mönchengladbach
  • CDU Frauen-Union Mönchengladbach
  • DGB-Stadtverband Mönchengladbach
  • Der Paritätische Mönchengladbach
  • Die Linke Mönchengladbach
  • Gleichstellungsstelle der Stadt Mönchengladbach
  • Leslie e.V. Mönchengladbach
  • ver.di Bezirksfrauenrat Linker Niederrhein

Pflegemesse 2017 am 15.03.17, 10:00 – 15:00 Uhr
Die Pflegebranche bietet jetzt und zukünftig interessante, verantwortungsvolle und sichere Beschäftigungsmöglichkeiten. Deshalb bieten Jobcenter und Agentur für Arbeit auf der „Pflegemesse“ einen Überblick zu: Beschäftigungsmöglichkeiten, Berufsfelder im Bereich Pflege, Arbeitgeber und Bildungsträger, Bewerbungs-Check, Aus-und Weiterbildung sowie Jobs.
Ort: Theater Mönchengladbach, Odenkirchener Str. 78, Gebühr: keine

Interreligiöses Frauenfrühstück am 18.03.17, 10:00-12:30 Uhr
Vegetarisches Frühstücksbuffet mit Themenaustausch in Workshops und Zeit für Musik und Friedensgebet. Kooperationskreis muslimischer Frauen, Kath.Forum, FBS Rheydt, kfd Regionalverband und Frauenseelsorge MG.
Ort: Haus der Regionen, Bettratherstr. 22, Gebühr: keine

Die Welt ist in Bewegung… und mit ihr FammFatall am 18.03.17, 20:00 Uhr
Die SPD Frauenkabarettgruppe aus Mönchengladbach, bestehend aus vier politisch und sozial engagierten Frauen, präsentiert  ihr Programm. Lokale, nationale und weltweite Ereignisse treffen auf die geballte Ladung „Frau“. Lustig, nachdenklich, albern, ironisch und mit viel Spaß werden von FammFatall die Tücken des Alltags, Unzulänglichkeiten der eigenen Person und anderer Personen dargestellt. Ganz nach dem Motto: Von A wie Alter, K wie Korruption, über M wie mags bis hin zu W wie Weltfrieden und Z wie Zuwanderung – wir sind vor nix fies! Von Kommunalpolitik bis Weltpolitik wird alles, mitunter bitterböse auf den Punkt gebracht.                                   Ort: BIS-Zentrum, Bismarckstr. 99. Gebühr: 10,00 € (ermäßigt 8,00 €)