Das Programm der diesjährigen FrauenAktionsTage

Dienstag, 20.11.2018, 10:00 Uhr – 12:00 Uhr: Workshop zum Thema Minijob? Da geht doch mehr!

Viele Frauen arbeiten in Minijobs, hätten aber gerne mehr: Eine sozialversicherungs-pflichtige Beschäftigung. Die Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt der Agentur für Arbeit und des Jobcenters Mönchengladbach geben Ihnen einen Überblick über Ihre Rechte in einem Minijob und sprechen über mögliche Vorteile eines Ausbaus in eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung für Beschäftigte und ArbeitgeberInnen.

Ort: Agentur für Arbeit, Berufsinformationszentrum (BIZ), Lürriper Str. 56, Gebühr: keine

Donnerstag, 22.11.18, 19:00 – 22:00 Uhr: Licht aus – Film ab!

Filme eröffnen Welten – andere Kulturen, neue Glaubenswege, motivierende Lebensperspektiven... Beim Film-Dinner, der Kooperationsveranstaltung vom kfd-Regionalverband MG und der Frauenseelsorge, gibt es allem voraus neben der Begegnung noch einen kleinen Imbiss zur Stärkung. Anmeldung: Ingrid Scholz, Frauenseelsorgerin, 02165 913115 E-Mail: ingrid.scholz@bistum-aachen.de.

Ort: Haus der Regionen, Bettratherstr. 22, 41061 MG, Gebühr: 8,00 €

Freitag, 23.11.18, 18:00 Uhr: Frauengottesfest

Der kfd-Regionalverband MG veranstaltet einen Gottesdienst mit Herz, Hand und Kreativität, in dem viele Ausdruckmöglichkeiten erlebbar sind, der offen ist für alle, unabhängig vom Alter und Konfession. Frauen entdecken, leben und feiern die eigene weibliche Spiritualität.

Ort: City-Kirche, Alter Markt, 41061 MG, Gebühr: keine

Freitag, 23.11.18 – Sonntag, 25.11.18: Mädchenselbstbehauptung

An diesem Wochenende können Mädchen ihre eigenen Stärken entdecken und lernen diese auch einzusetzen. Alle Sinne und Gefühle werden bei Rollenspielen angesprochen. Es gibt Übungen zur Wahrnehmung, Entspannung sowie Bewegungsspiele. Situationen können genauer eingeschätzt, die Wahrnehmung geschärft werden. Mädchen lernen sich entschlossen zu wehren und NEIN zu sagen. Weitere Informationen (u.a. zur Reduzierung des Teilnahme-Beitrags) gibt es unter Tel. 02161 980673 oder unter www.katja-mg.de.

Ort: Haus St. Georg Wegberg, Mühltalweg 7-11, Gebühr: 55,00 €

Sonntag, 25.11.18, „Nein zu Gewalt an Frauen – frei leben – ohne Gewalt“

Der 25. November ist von den Vereinten Nationen als Internationaler Gedenktag gegen Gewalt an Frauen deklariert. Die Gleichstellungsstelle der Stadt Mönchengladbach beteiligt sich gemeinsam mit der Frauenberatungsstelle, den beiden Frauenhäusern und der Polizei - zusammengeschlossen im Arbeitskreis gegen Gewalt in Beziehungen (AK GGiB) - an der Fahnen-Aktion von terres de femmes. An städtischen Verwaltungsgebäuden, bei der Polizei, an der Hochschule sowie am Gewerkschaftshaus werden Fahnen mit der Aufschrift: „Nein zu Gewalt an Frauen – frei leben – ohne Gewalt“ gehisst. Der AK GGiB will mit dieser Aktion darauf aufmerksam machen, dass Gewalt gegen Frauen als ein gesellschaftliches Phänomen begriffen werden muss, das alle angeht.

Mittwoch, 28.11.18, 10:00 – 12:00 Uhr: Offener Frauentreff

Ob gemütliches Beisammensein, reger Austausch oder neue Kontakte knüpfen: alle interessierten Frauen sind herzlich willkommen.

Ort: FBS,  Anna Ladener Haus, Odenkirchener Straße 3a, 41236 MG Gebühr: 5,00 €

Mittwoch, 28.11.18, 16:00 – 18:00 Uhr : Frauen-Café

Im Frauen-Café der AWO treffen sich ehrenamtliche Helferinnen und neu zugewanderte Frauen mit Kindern. Das Café ist nicht nur ein Ort des Austauschs, sondern auch eine Art Dienstleistungsbörse. Das Café befindet sich in der 1. Etage im Haus der Integration. Weitere Termine unter 02166 420639 erfragen.

Ort: Internationales Zentrum für Migranten, Oberheydener Str.3, 41065 MG, Gebühr: keine