RUNNING UP THAT HILL

Feministische Freiräume #2

Samstag, 15. August, 16:00 - 18:00 Uhr

RESISTANCE AS THE CONSEQUENCE                                           

Austausch und Diskussion im Skulpturengarten

Bezugnehmend auf die künstlerische Auseinandersetzung von Andrea Bowers mit Ökologie, Ökofeminismus, Aktivist*innen der Klimaschutzbewegungen und zivilem Widerstand findet #2 des Programms "Running Up that Hill" als Kunstaktion, Austausch und Diskussion mit Aktivist*innen aus dem Hambacher Wald statt. "resistance as the consequence" beginnt als Aktion im Skulpturengarten um 12 Uhr, die Diskussion findet ab 16 Uhr ebenfalls im Skulpturengarten statt.

Der Eintritt ist frei, auch zur Besichtigung der Ausstellung von Andrea Bowers, und offen für Alle.

Nach der Diskussionsrunde von 16.00 - 17.50 gibt es ab 18:00 Uhr ein Safe Space speziell für FINT (Frauen, Inter- und Non-binary-Personen und Transgender.