Heimat-Preis NRW 2020 in Mönchengladbach

Ministerin Scharrenbach
Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen

Diese Seite kann mit dem Kurz-Link stadt.mg/heimatpreis erreicht werden.


Ab sofort ist die deutsche Sprache um ein Verb reicher:

„HEIMATEN“

Das bedeutet, sich seiner Heimat zuzuwenden und dafür Sorge zu tragen, dass sie so lebens- und liebenswert bleibt wie sie ist.

Unsere Heimat erhält ihren Preis. Wie Heimaten geht, muss man in Mönchengladbach nicht zweimal erklären. Das sieht man sofort, wenn man sich die ehrenamtlichen und freiwilligen Initiativen und Projekte rund um den Schutz und die Pflege unserer gemeinsamen Heimat anschaut.

Von diesem Geist des Miteinanders lebt unsere Gesellschaft. Wir brauchen engagierte Menschen wie Sie, die Verantwortung für die Gemeinschaft übernehmen.

Es wird Zeit, dieses Engagement öffentlich zu würdigen, und deshalb verleihen wir in diesem Jahr zum ersten Mal den mit bis zu 8000 Euro dotierten Heimat-Preis.Wir würden uns freuen, wenn Sie sich mit Ihrem Projekt bewerben.

Die Gewinner haben zudem die Chance, beim Heimat-Preis des Landes Nordrhein-Westfalen noch einmal besonders ausgezeichnet zu werden.


Das Wichtigste auf einen Blick

Der Heimat-Preis NRW ist eine Auszeichnung für Vereine, Organisationen, Initiativen und  einzelne Personen, die sich in besonderem  Maße ehrenamtlich für Ihre Stadt, ihr Viertel und die Menschen engagieren. Das Land NRW und die Stadt Mönchengladbach würdigen das Engagement mit diesem Preis und den  Preisgeldern. 

Heimat wird als „Heimat für alle“ verstanden, denn die Zukunft der Stadt Mönchengladbach hängt entscheidend davon ab, ob sich die Menschen in unserer Stadtgesellschaft aufgehoben und zugehörig fühlen. Das gilt ebenso für langjährige Bürger/innen wie für Migrant/innen und andere Neubürger/innen, auch Studierende.

Vereine, Organisationen, Initiativen oder Einzelpersonen können sich mit ihren innovativen Heimatprojekten und Aktionen bewerben.

Die Bewerbung muss bis zum 10. Oktober 2020 eingegangen sein.

Da der Heimat-Preis eine Wertschätzung für geleistete Arbeit ist, sollen die Projekte / Aktionen bereits laufen bzw. nicht vor dem Vorjahr abgeschlossen worden sein. Mit zukünftigen Projekten kann man sich nicht bewerben, da diese noch keine Wirkung entfaltet haben.

  •  „Ehrenamtliches Engagement mit einem besonderen lokalen Bezug zur Stadt Mönchengladbach“ bedeutet, dass im Rahmen des Engagements, individuelle, die Stadt prägende Aspekte und Alleinstellungsmerkmale, die sie von anderen Kommunen abhebt, berücksichtigt werden. Darunter fallen auch etwa stadt- und kulturgeschichtliche Projekte und solche, die gewachsene Traditionen auf zukunftsweisende Art fortführen.
  • Unter „Stärkung des gesellschaftlichen Zusammenhalts“ werden Projekte verstanden, die geeignet sind, Menschen unterschiedlicher Herkunft, Altersgruppen, religiöser wie sozialer oder sexueller Zugehörigkeit zusammenzubringen.
  • „Ausstrahlung auf unterschiedliche gesellschaftliche Bereiche“ ist erkennbar, wenn sich Projekte nicht nur innerhalb ihres eigenen Bereiches bewegen, sondern unterschiedliche Bereiche verbinden. Denkbar wäre zum Beispiel die Kombination von Sport und Integration oder Kultur und Umwelt.
  • Engagement im kulturellen, sozialen, interkulturellen, geschichtlichen oder sportlichen Bereich sowie auch Beiträge zum Erhalt und zur Pflege von Brauchtum, Heimatpflege, Umwelt, Natur und Landschaft.
  • Die Bewerbungen sollen darüber hinaus „Modellcharakter für die Stadt Mönchengladbach“ haben. Das bedeutet, dass ein innerhalb der Stadtgrenzen bereits gelungenes Projekt als Vorbild dienen kann, um es in ähnlicher Weise auch an anderer Stelle in Mönchengladbach umzusetzen.

     

1. Preis: 8.000 Euro

2. Preis: 4.000 Euro

3. Preis: 3.000 Euro

 

Ja. Der Heimat-Preis setzt sich in einer zentralen Veranstaltung auf Landesebene fort, bei der unter den lokalen Preisträgern nach Auswahl durch eine Jury noch einmal einige besonders ausgezeichnet werden.

Bewerbung / Antrag

Heimat-Preis NRW 2020 in Mönchengladbach

* Felder mit Stern sind Pflichtangaben

Angaben zu: Verein, Organisation, Initiative, Einzelperson/Gruppe


Angaben zu: Verantwortliche/r, rechtl. Vertreter/in


Beschreibung Projekt/Initiative/Aktion (max. ca. 1 DIN A4 Seite)

Unser Projekt gehört zu folgender Kategorie*
Begründen Sie die Bewerbung in dieser Kategorie und den Modellcharakter in folgendem Text:

Einverständniserklärung für die Erhebung und Verarbeitung von Daten

Die Stadt Mönchengladbach verarbeitet die vorseitig erhobenen Daten zum Zwecke der Vorbereitung der Preisvergabe für die politischen Gremien. Darüber hinaus ist es erforderlich, die vorseitig erhobenen Daten weiterzugeben an: Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen wegen inhaltlicher Prüfung, Bezirksregierung Düsseldorf wegen Prüfung des Verwendungsnachweises, politische Gremien in Mönchengladbach wegen der Entscheidung zur Preisvergabe.

In die Verarbeitung meiner Daten willige ich für den Zweck „Vergabe des Heimat-Preises NRW 2020 in Mönchengladbach“ ein. Die Verarbeitung meiner Daten erfolgt auf freiwilliger Basis. Ich habe das Recht, die erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung bis zum Widerruf bleibt davon unberührt. Die dem Formular beigefügten Hinweise zum Datenschutz habe ich zur Kenntnis genommen.

Erlaubnis zur Datenverarbeitung*

Hinweise zum Datenschutz:

gemäß Artikel 13 Absatz 1 und Absatz 2 der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO)

Ihre personenbezogenen Daten werden im Rahmen der Auswahl und der Verleihung des Heimat-Preises NRW verarbeitet. Sie haben in die Verarbeitung Ihrer Daten eingewilligt. (Ratsbeschluss der Stadt Mönchengladbach vom 17.06.2020; Art. 6, Abs.1 lit.a) DS-GVO)

Zur Aufgabenerfüllung ist es nötig, dass Daten wie Name, Anschrift, Kontaktdaten sowie sonstige notwendige Angaben weitergegeben werden an: Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen wegen inhaltlicher Prüfung, Bezirksregierung Düsseldorf wegen Prüfung des Verwendungsnachweises,  politische Gremien in Mönchengladbach wegen der Entscheidung zur Preisvergabe.
Die Stadt Mönchengladbach verarbeitet die Daten zum Zwecke der Vorbereitung der Preisvergabe für die politischen Gremien.

Die Daten werden für die Dauer der Aufgabenerledigung gespeichert. Bei archivwürdigen und daraufhin zu archivierenden Daten bestimmt sich die dauerhafte Aufbewahrung nach dem ArchivG NRW.

Sie haben das Recht, Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten (Art. 15 – 21 DS-GVO). Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung zu (Art. 16 DS-GVO). Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen (Art. 17, 18 und 21 DS-GVO). Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei der oben genannten Aufsichtsbehörde (siehe Punkt 3).

 

Verantwortlicher
Stadt Mönchengladbach
Der Oberbürgermeister
Rathausplatz 1
41061 Mönchengladbach
Telefon 02161 25-0 
E-Mail: post@moenchengladbach.de
www.moenchengladbach.de

Datenschutzbeauftragter
Stadt Mönchengladbach
Datenschutzbeauftragter
Rathaus Abtei
Rathausplatz 1
41061 Mönchengladbach
E-Mail: datenschutz@moenchengladbach.de

Aufsichtsbehörde
Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen Kavalleriestr. 2–4,  40213 Düsseldorf
Telefon 0211 38424-0 | Fax 0211 38424-10
E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de
www.ldi.nrw.de

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

heimatpreis@moenchengladbach.de

 

Frau Kolsdorf
Tel.: (02161) 25 - 25 17

Frau Sikorski
Tel.: (02161) 25 - 25 19