Push-Nachrichten von http://moenchengladbach.de mit iOS empfangen

iOS-Endgeräte können aufgrund von Software-Restriktionen keine Push-Nachrichten aus Web-Apps empfangen. Daher stellen wir unsere Nachrichten auch über den Dienst PPush zur Verfügung, für den Sie eine native App aus dem Apple-App-Store laden können. Folgen Sie dort dem Kanal "moenchengladbach.de".

InfoseiteNicht mehr anzeigen

Readspeaker

Vorlesen

Ensemblia 2021

… das Mönchengladbach Festival

 

 Die Ensemblia 2021 findet vom 23. bis 27. Juni 2021 statt.

Alle zwei Jahre verwandelt die Ensemblia Mönchengladbach in eine große Bühne für zeitgenössische Kultur. Das älteste spartenübergreifende Festival des Landes bietet seit 1979 im Zwei-Jahres-Rhythmus weit gefächerte Programme, die schwerpunktmäßig Neue Musik berücksichtigten, aber auch andere Kunstsparten einbeziehen und Grenzüberschreitungen wagen. Spannend, aufregend und überraschend anders präsentiert sich das Festival immer wieder neu, immer wieder erlebenswert.

Die Ensemblia findet 2021 mit überarbeitetem Konzept in und um Wickrath statt.

Informationen zum Programm werden im Frühjahr 2021 veröffentlicht.


gezeichnet von Nathalie Brum_Schriftzug von Elisa Metz

gezeichnet von Nathalie Brum_Schriftzug von Elisa Metz

Ensemblia 2021 lädt zum Mitmachen ein

Vom 23. bis 27. Juni 2021 bietet die Ensemblia, Mönchengladbachs traditionsreiches Festival, wieder spannende Gelegenheiten, über den Tellerrand der einzelnen Kultursparten hinauszusehen und Neues zu erleben. Mit einem deutlichen Schwerpunkt auf Spielorte in Wickrath und Umfeld soll erstmals in der über 40-jährigen Geschichte des Festivals, das von der Marketing Gesellschaft Mönchengladbach mbH in Zusammenarbeit mit dem Kulturbüro sowie den Kulturinstitutionen der Stadt, das Konzept dezentral gestaltet werden. Ziel dieser Neukonstituierung ist es, Kultur auch in den außenliegenden Stadtteilen stärker zu präsentieren und Menschen, die ansonsten für ein Kulturfestival eher nicht den Weg in die eingeführten Orte im Zentrum finden, als Publikum und Mitveranstalter gewinnen zu können.

Teil einer Komposition von und mit Wickrath können Interessierte jeden Alters, jeden Geschlechts und jeder Herkunft bei der Eröffnungs-Veranstaltung der Ensemblia sein, für die eine Gruppe von vier Komponist*innen aus Köln und Düsseldorf  - Joseph Baader, Nathalie Brum, Elisa Metz und Vincent Stange - eine Komposition für den Wickrather Marktplatz produzieren. Die Teilnahme ist einfach: Mit dem Handy oder einem Aufnahmegerät werden Geräusche am Wickrather Marktplatz und Umgebung aufgenommen, die eigenständig erzeugt (z.B. mit der Stimme oder einem Instrument, durch Klatschen oder Pfeifen) oder gesammelt werden (z. B. Glockenturm, Verkehr, Marktgeschehen). Musikalische Vorkenntnisse spielen dabei keine Rolle. Die Aufnahme soll maximal eine Minute dauern und per E-Mail, WETransfer oder Dropbox/Google-Drive-Link mit Angabe von Adresse und Beschreibung des Ortes oder der GPS-Koordinaten bis zum 15. Mai 2021 an klangplatz@gmail.com geschickt werden. Alle Aufnahmen werden in der Gesamtkomposition zum Auftakt der Ensemblia am 24. Juni 2021 ab 10 Uhr auf dem Wickrather Marktplatz zu hören sein.


Lichtkunst (c) Christiane Behr

Lichtkunst (c) Christiane Behr

Ensemblia 2021 taucht Wickrath in ein neues Licht

Mit einem deutlichen Schwerpunkt auf Spielorte in Wickrath und Umfeld wird die Ensemblia 2021 vom 23. bis 27. Juni 2021 wieder einzelne Kultursparten verbinden und Neues präsentieren. Mit der dezentralen Gestaltung will das von der Marketing Gesellschaft Mönchengladbach mbH in Zusammenarbeit mit dem Kulturbüro sowie den Kulturinstitutionen der Stadt organisierte Festival Kultur auch in den außenliegenden Stadtteilen vorstellen und neues Publikum gewinnen.

Bereits im Vorfeld der Ensemblia wird die Künstlerin Christiane Behr mobile Lichtkunst-Aktionen durchführen und „mit Licht auf die Besonderheiten und Schätze von Wickrath aufmerksam und neugierig machen“. Die 1969 in Immerath geborene Künstlerin ist nach Beendigung ihres Studiums an der Kunstakademie Maastricht in ihre Heimatregion zurückgekommen, um hier als Künstlerin zu leben und zu arbeiten. Mit ihrer vielbeachteten künstlerischen Aktion und Intervention „Internationale Rheydter Lichter“ schuf sie im Sommer 2020 gemeinsam mit teilnehmenden Bewohnern und Bewohnerinnen temporäre Installationen durch den gezielten Einsatz tragbarer Lichtquellen.

Auch zu der geplanten Lichtkunst-Aktion in Wickrath sind Anwohnerinnen und Anwohner sowie Vereine und Initiativen eingeladen, sich nach Einbruch der Dunkelheit bei einem gemeinsamen Licht-Spaziergang durch ihren Stadtteil zu beteiligen. „Mit unseren tragbaren Lichtquellen tauchen wir Wickrath in ein neues Licht“, erklärt Behr. „Vielleicht entstehen spontan auch Lichtskulpturen – lassen wir uns überraschen.“

Da eine Planung mit größeren Gruppen pandemiebedingt derzeit nicht möglich ist, werden sich an unterschiedlichen Terminen Kleinstgruppen für jeweils maximal eine Stunde und unter Einhaltung der dann aktuellen Corona-Schutzverordnung treffen. Technik und Lichtquellen stellt die Künstlerin zur Verfügung. Anmelden kann man sich bis zum 31. Mai 2021 per Mail an cb@christianebehr.de oder telefonisch unter 0178 3781355.