Push-Nachrichten von http://moenchengladbach.de mit iOS empfangen

iOS-Endgeräte können aufgrund von Software-Restriktionen keine Push-Nachrichten aus Web-Apps empfangen. Daher stellen wir unsere Nachrichten auch über den Dienst PPush zur Verfügung, für den Sie eine native App aus dem Apple-App-Store laden können. Folgen Sie dort dem Kanal "moenchengladbach.de".

InfoseiteNicht mehr anzeigen

Readspeaker

Vorlesen

1. Zentrendialog

am 1. Juli 2021 um 19:30 Uhr

Live-Stream aus dem Q in der Hindenburgstr. 31

Oberbürgermeister Felix Heinrichs und Stadtdirektor und Technischer Beigeordneter Dr. Gregor Bonin im Dialog mit Vertretern aus Fachwelt, Akteuren aus den Zentren sowie der Stadtgesellschaft. Moderation: Torsten Knippertz

Diese Seite ist erreichbar unter stadt.mg/zentrendialog

Am 1. Juli, startet der Zentren-Dialog mit der Bürgerschaft. Ab 19:30 Uhr haben alle Interessierten die Möglichkeit, via Videokonferenz mit Oberbürgermeister Felix Heinrichs und Stadtdirektor und Technischer Beigeordneter Dr. Gregor Bonin mehr zur Zentrenstrategie zu erfahren. Die Zentrenstrategie wurde im Frühjahr dieses Jahres von der Verwaltungsspitze in den politischen Gremien vorgestellt und hat zum Ziel, die durch die Pandemie in den vergangenen Jahren zusätzlich gebeutelten Zentren in Mönchengladbach nachhaltig zukunftsfähig und liebenswert zu gestalten. Zum Auftakt sind als Gäste neben Dr. Timo Munzinger vom Referat Stadtentwicklung und Städtebau beim Städtetag NRW und Unternehmer Dr. Claus Schwenzer auch zwei Gewerbetreibende aus Rheydt und Gladbach mit dabei. Die Moderation übernimmt Borussias Stadionsprecher und Moderator Torsten Knippertz.

Trotz sinkender Inzidenzwerte hat man sich beim 1. Zentren-Dialog bewusst für eine digitale Veranstaltung entschieden, allerdings werden in den kommenden Monaten weitere Formate durchgeführt, bei denen Interessierte nach Möglichkeit in Präsenzveranstaltungen am Zentren-Dialog teilnehmen können. Eine Zuschaltung zur Videokonferenz ist zeitnah vor der Veranstaltung über den städtischen Youtube Kanal unter www.youtube.com/c/StadtMönchengladbach möglich.  Für die Zuschauer wird es die Möglichkeit geben, Fragen über die Chat-Funktion der Plattform an die Teilnehmer*innen der Diskussionsrunde zu stellen.

Die Verwaltungsspitze hat die Stärkung der Innenstädte zur Chefsache erklärt. "Wir müssen die Dinge anders denken. Grundsätzlich müssen wir überlegen, welches Profil wir den Innenstädten geben wollen und mit welchen Mitteln wir die Attraktivität und Aufenthaltsqualität wieder steigern können. Das soll und wird uns nur mit Unterstützung aus der Bürgerschaft gelingen. Daher freuen wir uns auf einen spannenden Austausch mit vielen Ideen und Anregungen", so der Oberbürgermeister. "Wir wollen einen intensiven Austausch mit der Stadtgesellschaft starten, den wir nicht nur über Zentren-Dialog, sondern über viele weitere Formate in den kommenden Monaten weiterführen werden."

Rund 1,7 Millionen Euro erhält die Stadt Mönchengladbach aus dem Sofortprogramm des Landes NRW unter dem Dach der Landesinitiative "Zukunft.  Innenstadt.  Nordrhein-Westfalen. "Die Fördermittel dieses Programms geben uns die Möglichkeit, innerhalb von zwei Jahren konkrete Maßnahmen innerhalb Rheydts und Gladbach umsetzen zu können. Dass der Transformationsprozess innerhalb unserer Zentren jedoch nicht gerade erst begonnen hat und innerhalb von zwei Jahren beendet sein wird, zeigen die bereits durchgeführten und bevorstehenden Maßnahmen der kommenden Jahre" stellt Stadtdirektor und Technischer Beigeordneter Dr. Gregor Bonin klar und hofft nun auf eine regen Beteiligungsprozess.