Push-Nachrichten von http://moenchengladbach.de mit iOS empfangen

iOS-Endgeräte können aufgrund von Software-Restriktionen keine Push-Nachrichten aus Web-Apps empfangen. Daher stellen wir unsere Nachrichten auch über den Dienst PPush zur Verfügung, für den Sie eine native App aus dem Apple-App-Store laden können. Folgen Sie dort dem Kanal "moenchengladbach.de".

InfoseiteNicht mehr anzeigen

Readspeaker

Vorlesen

Informationen zu Corona-Testangeboten in Mönchengladbach

Mit dem Anspruch auf Bürgertests sollen besonders vulnerable Personen geschützt werden, unter anderem jene, die derzeit nicht geimpft werden können. Einen Anspruch auf kostenlose Bürgertests haben daher:

  • Kinder unter 5 Jahren, also bis zu ihrem fünften Geburtstag
  • Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können, unter anderem Schwangere im ersten Trimester
  • Personen, die zum Zeitpunkt der Testung an klinischen Studien zur Wirksamkeit von Impfstoffen gegen das Coronavirus teilnehmen
  • Personen, bei denen ein Test zur Beendigung der Quarantäne erforderlich ist („Freitesten“)
  • Besucher und Behandelte oder Bewohner in unter anderem folgenden Einrichtungen:
    • Krankenhäuser
    • Rehabilitationseinrichtungen
    • stationäre Pflegeeinrichtungen
    • Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen
    • Einrichtungen für ambulante Operationen
    • Dialysezentren
    • ambulante Pflege
    • ambulante Dienste oder stationäre Einrichtung der Eingliederungshilfe
    • Tageskliniken
    • Entbindungseinrichtungen
    • ambulante Hospizdienste und Palliativversorgung
  • Leistungsberechtigte, die im Rahmen eines Persönlichen Budgets nach dem § 29 SGB IX Personen beschäftigen, sowie Personen, die bei Leistungsberechtigten im Rahmen eines Persönlichen Budgets beschäftigt sind
  • Pflegende Angehörige
  • Haushaltsangehörige von nachweislich Infizierten

Quelle: Bundesgesundheitsministerium Fragen und Antworten zu COVID-19 Tests - Bundesgesundheitsministerium

Wer einen Bürgertest kostenlos oder gegen drei Euro Eigenbeteiligung machen möchte, muss den Anspruch darauf laut Bundesverordnung nachweisen oder glaubhaft machen. Dies kann insbesondere durch geeignete Unterlagen erfolgen – zum Beispiel durch ein ärztliches Zeugnis oder den Mutterpass.  Laut Bundesgesundheitsministerium ist es darüber hinaus möglich, eine sogenannte Eigenerklärung vorzulegen. Zur Unterstützung beim Formulieren einer solchen Erklärung hat das NRW-Gesundheitsministerium kurzfristig eine Mustervorlage entwickelt. In die Vorlage sind alle Fälle aufgenommen worden, bei denen Tests kostenlos oder für die bundesweit vorgeschriebene Eigenbeteiligung von drei Euro möglich sind. 

Das Formular kann bereits am Computer oder auf dem Handy ausgefüllt werden. Aber auch das Ausdrucken und ein handschriftliches Ausfüllen sind natürlich möglich.

 

Quelle: Bundesgesundheitsministerium Fragen und Antworten zu COVID-19 Tests - Bundesgesundheitsministerium

Auch bei Veranstaltungen in Innenräumen, nach Risikokontakten, wenn die Corona-Warn-App eine rote Warnung anzeigt oder um vulnerable Gruppen zu schützen, ist es sinnvoll, sich testen zu lassen, um Infektionsketten zu unterbrechen. Wer einen solchen Test braucht, wird weiterhin vom Staat unterstützt. Er muss sich künftig aber mit 3 Euro beteiligen. Das gilt bei:

  • Personen, die am Tag der Testung eine Veranstaltung in Innenräumen besuchen wollen
  • Personen, die am Tag der Testung Kontakt zu Personen haben werden, die ein hohes Risiko haben, schwer an Covid-19 zu erkranken (Das sind Menschen ab 60 Jahren, Menschen mit Behinderung, Menschen mit Vorerkrankungen)
  • Personen, die durch die Corona-Warn-App einen Hinweis auf ein erhöhtes Risiko erhalten haben („rote Kachel“).

Quelle: Bundesgesundheitsministerium Fragen und Antworten zu COVID-19 Tests - Bundesgesundheitsministerium

Anlasslose Tests können dazu beigetragen, dass Labore überlastet werden und die Statistik verfälscht wird. Daher wird von anlasslosen Tests abgeraten. Wenn Sie keinen der oben genannten Gründe für einen kostenlosen oder 3 Euro-Bürgertest haben (Angehörige, Risikokontakte etc.) und dennoch getestet werden wollen, ist das im Testzentrum weiterhin möglich, muss aber selbst bezahlt werden. Sofern es das Testzentrum anbietet.

Quelle: Bundesgesundheitsministerium Fragen und Antworten zu COVID-19 Tests - Bundesgesundheitsministerium

Symptomatische Patientinnen und Patienten sollten zum Arzt gehen. Sie werden künftig durch die Hausärzte oder Einrichtungen des öffentlichen Gesundheitsdienstes (ÖGD) getestet. Die Abrechnung erfolgt über die Krankenkassenkarte.

Quelle: Bundesgesundheitsministerium Fragen und Antworten zu COVID-19 Tests - Bundesgesundheitsministerium

Die Übersicht bietet keinen Anspruch auf Vollständigkeit.
Gelistete Anbieter können ihre Servicezeiten je nach Inzidenzlage angepasst haben.
Bitte informieren Sie sich selbst direkt bei den Anbietern.

Für Ergänzungen oder Änderungen können Sie dieses Formular nutzen (Link).

Die Bürger:innen in Mönchengladbach haben ab sofort die Möglichkeit kostenfreie PCR-Testungen durchführen zu lassen. Es handelt sich hierbei um mobile Teams von unserem Partner StopCov.NRW.  Die mobilen Teams besuchen Sie zuhause, wenn ein Anspruch auf die PCR-Testung besteht.

Anspruch auf den kostenfreien PCR-Tests haben folgende Personen:

  • Personen mit einem positiven Schnelltest / Pool-PCR-Test
  • Kontaktpersonen von nachweislich Infizierten
  • Rückkehrer aus Virusvariantengebieten
  • Mitarbeiter:innen im medizinischen Bereich bei Ausbruchsgeschehen
  • Bewohner:innen von Pflegeheimen bei Ausbuchsgeschehen

Über folgenden Link ist die Terminbuchung möglich:

https://testor.app/booking/location/UWs87nA5NvcH4qdD9MXm

Bitte beachten Sie, dass vulnerable Bürgerinnen und Bürger bei der Terminvergabe bevorzugt werden und der Termin unter Umständen geändert wird.

Corona-Schnelltest / ohne Symptome

Vollständigkeit und Aktualität ohne Gewähr

Für Terminvereinbarungen nehmen Sie bitte Kontakt mit dem jeweiligen Anbieter auf.
Bei Arztpraxen klären Sie bitte, ob Testungen auch bei Personen ausserhalb des Patientenstamms angeboten werden.