Toughest Firefighter Alive

Internationaler Feuerwehrwettkampf
Kategorie: Sport
Datum Uhrzeit
Foto: Wolfgang Vorbeck

tfa-germany.de

Die Feuerwehr Mönchengladbach sucht den härtesten Feuerwehrmann der Welt!

08. – 09. Juni 2018 , Elisabeth-Krankenhaus Rheydt

20 Jahre TFA - Eine Erfolgsgeschichte feiert Jubiläum !

1998 wurde der erste Wettkampf vom viel zu früh verstorbenen Berufsfeuerwehrmann Armin Taube in Mönchengladbach durchgeführt. Kein Mensch hatte ein Gefühl für diesen Wettkampf – „ Härtester Feuerwehrmann der Welt „ 4 Stationen, die einem alles abverlangen. Zunächst hieß es „Dabei sein ist alles.“, doch ganz schnell wussten die Teilnehmer, was es zu trainieren galt, um in den nächsten Jahren besser und schneller durch die Hölle zu kommen. Die Veranstaltung , die in Amerika 10tausende Zuschauer in die Innenstädte lockt und deren Gewinner wie Helden gefeiert werden, hat sich in den vergangenen 20 Jahren unter Federführung der Feuerwehr Mönchengladbach zu einer festen internationalen Wettkampfgröße aller Europäischen Feuerwehren entwickelt. Aus dem TFA in Mönchengladbach und deren Teilnehmern entstanden europaweit 7 weitere TFA-Wettkämpfe. Zunächst in Siegendorf in Österreich, dann in Tschechien, Ungarn, der Slowakei, in Polen, Holland und der Schweiz. Bei den internationalen Brandschutzmessen wird dieser Wettkampf vor 20tausend Zuschauern ausgetragen und vom TFA-Team der Feuerwehr Mönchengladbach geplant, organisiert und durchgeführt. Ob Weltmeisterschaften oder Europameisterschaften, alle Veranstaltungen laufen nur nach Absprache mit dem TFA – Team aus Mönchengladbach.

Am 09. Juni wird mit einem großen Familienfest in Mönchengladbach gefeiert. Neben dem spannenden Wettkampf ist für die Besucher ein interessantes Rahmenprogramm vorbereitet.

DerToughest Firefighter Alive“, ein internationaler Feuerwehrwettkampf, wird als offene Europameisterschaft ausgetragen.

Auch Norwegen und Estland werden an den Start gehen.

Knapp 200 Feuerwehrmänner und Frauen haben sich inzwischen angemeldet.

Die Starterliste ist gespickt mit hochkarätigen Teilnehmern aus aller Welt.

Feuerwehrmänner und Frauen aus, Norwegen, Estland, Polen, Tschechien, Großbritannien, Österreich und Deutschland haben sich die begehrten Startplätze gesichert.

Der TFA ist ein internationaler Feuerwehrsportwettkampf bei dem die Teilnehmer an ihre körperlichen Grenzen gehen müssen. Sport, Aktion, Show, dazu Männer und Frauen, die lieber sterben als aufgeben !

Bei dem Wettkampf müssen die Teilnehmer 4 Stationen durchlaufen, die im Aufbau den Einsatzsituationen einer Feuerwehr sehr nahe kommen. Neben Schlauchziehen, einer Eskaladierwand hochklettern, Leitern aufstellen oder Gewichte ins 2. Stockwerk tragen, müssen die Teilnehmer mindestens 15 Stockwerke im Elisabethkrankenhaus hochlaufen (60m) – natürlich in kompletter Schutzausrüstung.

Die Veranstaltung ist nicht nur für die Teilnehmer interessant – auch die Besucher kommen auf Ihre Kosten.

Ein Highlight im Rahmenprogramm wird ein Kinder-TFA sein. In Zusammenarbeit mit dem Verband der Feuerwehren wird eine “kleine“ TFA Kopie angeboten und alle Kinder begeistern. Zusätzlich gibt es Hüpfburgen und Spielgeräte, die auf das Thema Feuerwehr zugeschnitten sind. Für die “großen“ Besucher ist eine Ausstellung verschiedener Feuerwehrfahrzeuge geplant.


Zurück
Änderung vorschlagen

Veranstaltungsort

Elisabeth-Krankenhaus

Hubertusstraße 100
41239 Mönchengladbach
Telefon: 02166 394-0
Veranstaltungsort öffnen

Anfahrt

Weitere Services