Flensburger Heilkräutergarten

Otto von Bylandt-Gesellschaft
Kategorie: Lesungen & Vorträge Kultur
Datum Uhrzeit
Logo: Museum Schloss RY

Vortrag im Museum Schloss Rheydt über Flensburger Heilkräutergarten
Am 20. Januar um 11.30 Uhr findet der erste Matinee-Vortrag des Jahres der Otto von Bylandt-Gesellschaft statt

Ob Mais, Tomaten, Kakao oder Tabak – mit der Entdeckung Amerikas erreichte eine Vielzahl neuer Pflanzen Europa. Aus anderen Teilen der Erde kamen Gewürze, Tee oder Südfrüchte. Selbst der vermeintlich urdeutsche Kohl stammt nicht von hier. Ohne die vielen „Zuwanderer" aus aller Welt wären unsere Speisekarten recht kurz, Genussmittel wie Kaffee oder Wein unbekannt. Die Ausstellung „Teutscher Reis und Indianischer Pfeffer“ im Museum Schloss Rheydt geht der Frage nach, wann welche Pflanzen ihren Weg zu uns fanden. Im Mittelpunkt steht dabei die Zeit der Renaissance.

Im Rahmen des letzten Ausstellungstages findet der erste Matinee-Vortrag der Otto von Bylandt-Gesellschaft, des Museumsvereins Schloss Rheydt, in diesem Jahr statt. Am Sonntag, 20. Januar, dreht sich im Rittersaal des Museums Schloss Rheydt alles um einen Heilkräutergarten in Flensburg. Gertrud Eilert befasst sich seit Jahren mit Heilkräutern und hat in Flensburg einen Heilkräutergarten für die Allgemeinheit angelegt, den sie selbst betreut. Die Anpflanzungen sind in der Anlage sternförmig nach Beschwerdekategorien angeordnet und systematisiert wie Leber-Galle, Darm, Haut, Nieren, Gelenke, Atmung etc., oder sie dienen beispielsweise zur Stärkung des Immunsystems.

Der Vorsitzende der Otto von Bylandt-Gesellschaft, Dr. Rolf Keuchen, zeigt sich sehr glücklich über diesen Vortrag. „Er ist eine Abwechslung zu unserem üblichen Programm, das sehr stark regional- beziehungsweise allgemein kunst- und kulturgeschichtlich geprägt ist. Daher freue ich mich sehr, dass Gertrud Eilert aus Flensburg anreist, um unseren Besuchern über die Geschichte, Ausrichtung und Bedeutung ihres Heilkräutergartens zu berichten.“

Im Anschluss bietet sich natürlich die Gelegenheit, die Ausstellung „Teutscher Reis und Indianischer Pfeffer“ nochmals anzuschauen. Der Eintritt zum Matinee-Vortrag ist für Mitglieder kostenfrei, mehr Informationen über die Otto von Bylandt-Gesellschaft gibt es unter www.otto-von-bylandt-gesellschaft.de. Besucher zahlen für die Teilnahme am Vortrag (und den Museumsbesuch) den normalen Eintrittspreis von sechs Euro (ermäßigt: vier Euro). Der nächste Matinee-Vortrag am 10. Februar befasst sich mit dem schriftstellerischen Jugendwerk Joseph Goebbels‘.


Zurück
Änderung vorschlagen

Veranstaltungsort

Schloss Rheydt, Rittersaal

Schlossstraße 508
41236 Mönchengladbach
Telefon: 02166-92890-19 Fax: 02166-9289049 E-Mail: info@schlossrheydt.de
Veranstaltungsort öffnen

Anfahrt

Weitere Services