Drei Männer im Schnee

ein Hörtheater
Kategorie: Kultur Theater & Kabarett
Foto: Rene Wagner

Drei Männer im Schnee – Ein Hörtheater

Mit der Uraufführung des Hörtheaters „Drei Männer im Schnee“, frei nach Erich Kästner, begeisterten acht Akteure der Region Heinsberg Ende des vergangenen Jahres das Publikum.

Jetzt konnte der „Volksverein Mönchengladbach“ mit dem Katholischen Forum für Erwachsenen- und Familienbildung die Truppe für eine Benefizveranstaltung in den Räumen des Volksvereins gewinnen.

Kurt Lehmkuhl ist als Krimiautor und Vorleser Wiederholungstäter für die Gäste auf der Couch im Möbelladen des Volksvereins – ebenso René Wagner als Hörbuchsprecher.

Die acht Vorleser und Schauspieler stürzen sich in eine neue Darstellungsform und ein neues Abenteuer mit dem vielfach bekannten Kästner-Stück. Bei dem geht es um „die Erkundung des einfachen Lebens“ durch einen Millionär und zahlreiche Verwechslungen rund um einen Arbeitslosen, der als Gewinner eines Preisausschreibens zum Gegenstück des Millionärs wird. „Es folgt ein findiges und heiteres Verwechslungsspiel, infolgedessen Schulze (der tatsächliche Millionär) aufgrund seiner scheinbaren Armut unmöglich behandelt wird und Hagedorn (der Arbeitslose) sich über Masseure und siamesische Katzen auf seinem Zimmer wundern muss. Neue Freundschaften, Heiratsambitionen und ein Schneemann namens Kasimir mit drei Vätern sind herzlich-humorvolle „Nebenprodukte“ auf dem Weg zur schlussendlichen Aufdeckung der Illusion“, so schreibt die „Rheinische Post“ zur Premiere im vergangen Jahr.

„Bei der Darstellung steht vor allem das Kopfkino im Mittelpunkt“, führt Lehmkuhl weiter aus. Und tatsächlich reichen Erfahrung und hervorragendes Spiel der Schauspieler aus, um vor dem inneren Auge lebhafte Szenerien entstehen zu lassen. „Unvorhersehbares wurde imminent in das Stück miteinbezogen, und der Spaß, den die Sprecher selbst auf der Bühne hatten, gestaltete sich als der Funke, der schnell auf das Publikum übersprang“, heißt es in dem Bericht weiter.

Die Entstehung des Hörtheaters geht zurück auf die Idee des Schriftstellers und Journalisten Helmut Wichlatz (der den dritten Mann im Schnee spielt), bekannte Literatur durch verschiedene Akteure in einfacher Sprache behinderten Menschen vorzulesen. Kästners Verwechslungskomödie basiert ebenfalls auf einer Fassung in einfacher Sprache, jedoch schrieb Kurt Lehmkuhl die Handlung in wörtliche Rede um und entwickelte die Dialoge gemeinsam mit dem Ensemble weiter.

Die Vorstellung des Hörtheaters beginnt am 28. März 2019 um 19:30 Uhr in der Geistenbecker Str. 107 in 41199 Mönchengladbach. Der Vorverkauf beginnt am 1. Februar in allen Geschäften des Volksvereins und in der Geschäftsstelle des Katholischen Forums auf der Bettrather Str. 22, 41061 Mönchengladbach.

Der Eintritt beträgt 12 €, der Erlös ist für die Bildungsarbeit des Volksvereins Mönchengladbach bestimmt.


Zurück
Änderung vorschlagen

Veranstaltungsort

Volksverein Mönchengladbach

Geistenbecker Straße 107
41199 Mönchengladbach
Telefon: 02166 / 67 11 60-0 Fax: 02166 / 67 11 60- 16 E-Mail: betrieb@volksverein.de
Veranstaltungsort öffnen

Anfahrt

Weitere Services