52. Neuwerker Jakobbrunnenfest

das größte Nachbarschaftsfest in der Stadt
Kategorie: Was sonst noch läuft
Datum Uhrzeit

52. Neuwerker Jakobbrunnenfest am 29. Juli 2018

Ein echter Jungbrunnen mitten in Neuwerk

Traditionell heißt es am Jakobbrunnen auf dem Peter-Schumacher-Platz in Neuwerk einmal im Jahr: „Hahn um 11.00 Uhr auf, Hahn um 13.00 Uhr zu.“ Das sei ihnen stets wichtig gewesen, so Franz Dierk Meurers , Vorstandsvorsitzender der Volksbank Mönchengladbach: „Wir wollten dem Treffen bewusst einen familiären Charakter geben. Jeder soll pünktlich zum Mittagessen daheim sein. Es ist so alt, wie es sich anfühlt. Und wenn es danach geht, ist das Brunnenfest ein echtes Jungbrunnenfest.

Es handelt sich um das größte Nachbarschaftsfest in der Stadt.

Der ehemalige Landtagsabgeordnete und Neuwerker Urgestein Norbert Post kennt die Geschichte des Brunnens besonders gut: „1939 wird der Peter-Schumacher-Platz aus Gärten kultiviert und bebaut. Anfang der 1960er entsteht dort eine „Parkanlage“.“ Schon bald finden dort Platzkonzerte statt. Post: „1966 baut Hannes Schufen den Brunnen, zuerst ohne Mühlrad, das kam erst Anfang der 70er Jahre dazu. Der Brunnen ist nach dem Verwaltungsstellenleiter Jakob Bonus benannt, der wohl mit Peter Schumacher, Bezirksvorsteher, Initiator des Ganzen gewesen ist.“ Die beiden hätten den Platz verschönern wollen.: Es geht die Mär, dass beim ersten Brunnenfest das Bier vergessen wurde. Was verbrieft ist, in den Unterlagen des MGV Sängerbund, dass der Chor bei der Einweihung 1966 gesungen hat. Es ist der Sonntag in Neuwerk, an dem Bezirksvorsteher Hermann-Josef Krichel-Mäurer zum Hammer greift, die beste aller Ehefrauen ihr bestes Kleid anlegt und der Schweinebraten auch schon mal eine halbe Stunde später als gewohnt auf den Tisch des Hauses kommt.

Das ist ein Fest, das kein echter Neuwerker je freiwillig verpassen würde

Das Jakobbrunnenfest, das einst zur Einweihung der Grünanlage am Peter-Schumacher-Platz geboren wurde, kommt ohne großes Unterhaltungsprogramm aus. „Stars“ sind die Neuwerker selbst. Denn die Menschen wollen erzählen und miteinander über Neuwerk reden. Dann lebt der Stadtteil!“

Der Frühschoppen mit Freunden und Bekannten ist auch in diesem Jahr sicher das Ziel von ca. zweitausend Menschen.

Das Spezielle und das Traditionelle des Jakobbrunnenfestes: Jedes von der Volksbank gesponserte Glas oder jeder Krug ist so oft kostenlos nachfüllbar, wie sein Besitzer dies möchte. Das Glas selbst wird zum Preis von 3,00 € angeboten. Für die kleinen Gäste wird, wie in der Vergangenheit, Malzbier ausgeschenkt. Das leckere Altbier liefert die Bolten Brauerei.

Die Einnahmen des Jakobbrunnenfestes werden jedes Jahr traditionell gespendet.

Für die Sicherheit sorgen die Freiwillige Feuerwehr und das Deutsche Rote Kreuz.

Wie gesagt, der Frühschoppen endet um 13.00 Uhr.

Anschließend feiern die Heimatfreunde Neuwerk auf der gegenüberliegenden Seite beim Priorhaus ihr Sommerfest.


Zurück
Änderung vorschlagen

Veranstaltungsort

Peter-Schumacher-Platz


41066 Mönchengladbach
Veranstaltungsort öffnen

Anfahrt

Weitere Services