Push-Nachrichten von http://moenchengladbach.de mit iOS empfangen

iOS-Endgeräte können aufgrund von Software-Restriktionen keine Push-Nachrichten aus Web-Apps empfangen. Daher stellen wir unsere Nachrichten auch über den Dienst PPush zur Verfügung, für den Sie eine native App aus dem Apple-App-Store laden können. Folgen Sie dort dem Kanal "moenchengladbach.de".

InfoseiteNicht mehr anzeigen

Readspeaker

Vorlesen

Informationen des Gesundheitsamtes für positiv Getestete und Kontaktpersonen

Stand 30.11.2022

Eigenverantwortliches Handeln der Bürger*innen ist angesagt. Schützen Sie sich selbst und die Gemeinschaft!

Eine gesonderte behördliche Anordnung für die Isolierung (von Infizierten) und das Ende der Isolierung ist nicht erforderlich. Sie sind dennoch verpflichtet nach den unten genannten Coronaregeln zu handeln:

Coronaregeln - die wichtigsten Informationen zur häuslichen Isolierung und Quarantäne | Arbeit.Gesundheit.Soziales (mags.nrw).

Das Gesundheitsamt kann eine andere Entscheidung treffen. Diese gilt dann vorrangig.

Der pos. Testnachweis genügt für die Geltendmachung von Entschädigungen für ausfallende Löhne nach § 56 IfSG. Eine Quarantänebescheinigung ist hierfür nicht erforderlich.

Eine Freitestung ist nicht mehr vorgesehen, die Isolierung endet automatisch nach fünf Tagen. Ein abschließender Test ist nicht nötig.

Für Bewohnerinnen und Bewohner von Pflegeeinrichtungen und Einrichtungen der Eingliederungshilfe und der Sozialhilfe gilt die Allgemeinverfügung des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales „Besondere Schutzmaßnahmen vor Infektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus in Einrichtungen der Pflege, der Eingliederungshilfe (CoronaAVEinrichtungen)“

Für diese gilt, dass zum Ende der Isolation nach fünf Tagen weiterhin ein negativer Antigen-Schnelltest oder PCR-Test oder ein PCR- Test mit einem CT-Wert von über 30 vorliegen muss. Ist der Test positiv oder ist der CT-Wert =/<30, verlängert sich die Isolation und der Test darf nach 24h erneut durchgeführt werden. Die Isolation verlängert sich jeweils um 24h, bis der Test negativ ist oder der 10. Tag erreicht wird. Die Isolation in Einrichtungen geht nicht über 10 Tage hinaus, auch muss am 10. Tag kein Test mehr durchgeführt werden.

Weiterhin gilt:

Personen mit Erkältungsbeschwerden, wie zum Beispiel Schnupfen, Husten, Halsschmerzen und/ oder Fieber sollten zu Hause bleiben und ihre Hausärztin oder ihren Hausarzt telefonisch kontaktieren um gegebenenfalls eine PCR Testung durchzuführen zu lassen.

Aktueller Hinweis: SMS oder E-Mail vom Gesundheitsamt

Stand 04.08.22

Die Kommunikation zwischen coronainfizierten Personen und dem Gesundheitsamt der Stadt Mönchengladbach wird einfacher. Denn das Gesundheitsamt führt am Montag (8. August) eine neue Software CISS  (Covid IT Solutions for SORMAS) zur Datenerhebung ein. Diese soll die Erfassung von Personen mit positivem PCR-Test erleichtern.

Das Gesundheitsamt schickt künftig jeder von einem Labor gemeldeten positiv getesteten Person, für die eine Handynummer oder eine E-Mail-Adresse vorliegt, eine SMS oder eine E-Mail. Darin befindet sich ein Link, der die Betroffenen zu einem Fragebogen führt, den sie online ausfüllen und datenschutzkonform an die Stadt schicken können. Alle Angaben aus dem Online-Fragebogen werden automatisch in die Infizierten- und Kontaktpersonenmanagement-Software SORMAS übernommen. Der Fragebogen beinhaltet Daten, die bislang vom Corona-Management telefonisch erfasst werden mussten. Hierzu zählen unter anderem der Impfstatus, die Meldeadresse, zurückliegende Corona-Infektionen, das gesundheitliche Befinden, stationäre Aufenthalte oder Vorerkrankungen. Falls noch Rückfragen bestehen sollten, oder keine Handynummer bzw. E-Mail vorliegt, werden sich die Mitarbeiter*innen des Gesundheitsamtes telefonisch bei Ihnen melden. Die in diesem Fall angezeigte Nummer lautet 02161 696930.

Die Einführung von CISS soll die Datenerfassung und Informationsübermittlung deutlich erleichtern. Das Infektionsschutzgesetz verpflichtet positiv getestete Personen, diese Informationen einzugeben. Daher appelliert das städtische Gesundheitsamt an die Mönchengladbacher*innen den Fragebogen zu nutzen, um die Informationen zu übermitteln. Zusätzlich erhalten die Betroffenen Informationen über die Notwendigkeit und Dauer einer Isolation oder Quarantäne.

Die SMS oder E-Mails sind kein Spam und es handelt sich nicht um einen Hackerangriff. Absender der SMS ist „IhreStadtMG“ und die Absenderadresse der E-Mail lautet „bitte.nicht.antworten@cov-it.de “.

Test- und Quarantäne-Verordnung

Die Verordnung umfasst alle Regelungen in Bezug auf die unterschiedlichen verfügbaren Testverfahren, die unter den Bezeichnungen „Selbsttest", „Coronaschnelltest" und „PCR-Test" bekannt sind. Außerdem legt sie fest, in welchen Fällen und wie eine Quarantäne ablaufen muss.

Infizierte Beschäftige in vulnerablen Einrichtungen (z.B. Krankenhäuser, Pflegeeinrichtungen oder Einrichtungen der Eingliederungshilfe)

Die allgemeinen Regelungen finden auch hier Anwendung. Es gilt zudem ein Tätigkeitsverbot.
Dem Arbeitgeber ist der Nachweis einer negativen Testung (Coronaschnelltest, PCR-Test oder der PCR Test mit Ct-Wert über 30) vorzulegen.
Eine Anordnung der Behörde ist weder für den Beginn noch für die Beendigung des Tätigkeitsverbots erforderlich.

Siehe § 9 Corona-Test- und Quarantäne Verordnung

Quarantänebescheinigung

Der pos. Testnachweis genügt für die Geltendmachung von Entschädigungen für ausfallende Löhne nach § 56 IfSG. 

Siehe §8 Corona-Test- und Quarantäne Verordnung

Nachweis der Genesung

Nach dem Infektionsschutzgesetz ist eine Testung durch Labordiagnostik mittels Nukleinsäurenachweis erforderlich. Das ist ein PCR-Test. 
Ein Antikörpernachweis begründet keinen Genesenen-Status. 

Mit den Nachweisen wenden Sie sich bitte an die bekannten Stellen (Apotheken), die offizielle COVID-19-Zertifikate für geimpfte oder genesene Personen ausstellen. https://www.mein-apothekenmanager.de/

 

Auffrischimpfungen

Für die weiteren empfohlenen Auffrischimpfungen informieren Sie sich bitte unter: https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/COVID-Impfen/gesamt.html oder bei Ihrer/ Hausärztin/Ihrem Hausarzt.

Weitere Informationen