Corona-Infos

in einfacher Sprache und in Gebärdensprache


Die Krankheit Corona-Virus

Mit einem Mikroskop kann man auch sehr kleine Dinge sehen.

Ein Virus ist ein Krankheits-Erreger.
Ein Virus ist sehr klein.
Man kann es nur mit einem sehr guten Mikroskop sehen.
Ein neues Virus kann gefährlich sein.
Menschen können sehr krank durch das Virus werden.
Das Corona-Virus ist so ein Virus

Warnung vor Ansteckung

Viele Menschen sind schon krank geworden.
Für schwache und alte Menschen kann die Krankheit sehr gefährlich sein.
Manche Menschen sterben an der Krankheit.

Am Anfang merkt man of gar nicht, dass man krank ist.
Denn es dauert einige Tage bis man die Krankheit erkennt.
Das ist gefährlich.
Denn ein Mensch mit dem Corona-Virus kann andere Menschen anstecken.
Zum Beispiel:
•Wenn der Mensch andere Menschen anhustet.
•Wenn der Mensch nahe bei anderen Menschen niest

Wenn man krank ist, dann muss man manchmal ins Krankenhaus

Wenn Sie sich doch angesteckt haben, dann bekommen Sie Husten und Schnupfen und vielleicht Fieber.
Dann rufen Sie Ihren Arzt an oder die Nummer 116 117.
Vielleicht müssen Sie ins Krankenhaus.
Im Krankenhaus werden Sie behandelt gegen die Krankheit.

  • Bleiben Sie so viel wie möglich zu Hause.
  • Halten Sie immer Abstand von anderen Menschen.
    Am besten 2 Meter.
    Zum Beispiel im Bus oder in der Straßenbahn.
    Und beim Einkaufen.

  • Waschen Sie sich oft und sehr gründlich die Hände.
  • Halten Sie immer Abstand von anderen Menschen.
    Zum Beispiel im Bus oder der Straßenbahn.
  • Benutzen Sie Papier-Taschentücher, wenn Sie Schnupfen haben.
  • Werfen Sie benutzte Taschentücher direkt in einen geschlossenen Papierkorb.

Die Landes-Regierung von Nordrhein-Westalen hat eine neue Verordnung gemacht.
An diese Verordnung müssen sich alle Menschen in Nordrhein-Westalen halten.
Die Verordnung gilt seit dem 23.März.

Wer sich nicht daran hält, kann bestraft werden.
Man muss mindestens 200 Euro Strafe bezahlen.
Vielleicht wird man sogar noch härter bestraft.
Die Ämter und die Polizei passen auf, dass sich alle Menschen daran halten.

 

 

Sie dürfen nur alleine oder zu zweit unterwegs sein.
Es gibt Ausnahmen:

Sie dürfen mit mehreren unterwegs sein:

  • mit Ihren Kindern oder Eltern.
  • mit Ihrem Ehe-Partner oder Lebens-Partner.
  • mit Menschen, die bei Ihnen wohnen.
  • im Bus oder in der Bahn.

Sie dürfen im Krankenhaus oder Pfege-Heim niemanden besuchen.

Zum Beispiel

  • Kirchen, Moscheen und Gebetshäuser
  • Restaurants, Cafes und Imbisse
  • Friseure
Man kann Lebensmittel einkaufen
  • wichtge Dinge einkaufen
    Zum Beispiel: Lebensmitel, Tierfuter, Brille, Hörgerät
  • zum Arzt oder zur Apotheke gehen
  • Essen bestellen und nach Hause bringen lassen
  • zur Physio-Therapie oder Ergo-Therapie gehen,wenn ein Arzt dafür ein Attest geschrieben hat
  • zur Beerdigung von engen Verwandten gehen
Man kann telefonieren oder eine EMail schreiben

Haben Sie weitere Fragen?

Dann rufen Sie hier an: 0211 - 91 19 10 01
Oder schreiben Sie eine Mail an: corona@nrw.de
Wir wünschen Ihnen, dass Sie gesund bleiben.

Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales
Nordrhein-Westfalen hat diesen Text gemacht

Hier kann man das Merkblatt herunterladen. --- Achtung! Neue Fassung Stand: 31.03.2020)

Die Bilder sind von © Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V.,
Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013.

Cosmo-TV sendet in Gebärdensprache

zu den Corona-Nachrichten in Gebärdensprache von Cosmo

COSMO informiert auch in Gebärdensprache mit Untertiteln über die wichtigsten Entwicklungen im Kampf gegen Corona. Die wichtigsten Entwicklungen gibt es täglich ab 17 Uhr als Webvideo.

Link zur Seite: Cosmo / WDR



Cosmo-TV sendet in Gebärdensprache

zu den Corona-Nachrichten in Gebärdensprache von Cosmo

COSMO informiert auch in Gebärdensprache mit Untertiteln über die wichtigsten Entwicklungen im Kampf gegen Corona. Die wichtigsten Entwicklungen gibt es täglich ab 17 Uhr als Webvideo.

Link zur Seite: Cosmo / WDR