Push-Nachrichten von http://moenchengladbach.de mit iOS empfangen

iOS-Endgeräte können aufgrund von Software-Restriktionen keine Push-Nachrichten aus Web-Apps empfangen. Daher stellen wir unsere Nachrichten auch über den Dienst PPush zur Verfügung, für den Sie eine native App aus dem Apple-App-Store laden können. Folgen Sie dort dem Kanal "moenchengladbach.de".

InfoseiteNicht mehr anzeigen

Newsroom

Readspeaker

Vorlesen

POP Paradiso feiert Museum und Stadtkultur

1982 eröffnet, 2016 Museum des Jahres, 2022 vierzig Jahre alt: Das Museum Abteiberg feiert sein 40-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass wird der Skulpturengarten vom 23. bis 26. Juni zum Paradies für Kunst- und Kulturbegeisterte, zur Spielwiese für POP Paradiso!

Am 23. Juni 1982 eröffnete das Museum Abteiberg, ein damals völlig neu gedachter Museumsbau des Architekten Hans Hollein, das zu einer Ikone der Weltarchitektur wurde. Vierzig Jahre später hat der spektakuläre Entwurf nichts von seiner Aktualität und Schönheit eingebüßt und offenbart sich erneut allen, denen er bisher verborgen blieb.

Das Museum feiert sein Jubiläum mit einer neuen Auflage des Festivals POP Paradiso. Das von Museum, Museumsverein und dem städtischen Kulturbüro initiierte Innenstadtfestival zog bereits im letzten Jahr viele kulturbegeisterte Bürger:innen in den sonst verträumten Skulpturengarten, der nun zum zweiten Mal zur Open-Air-Festivalbühne wird. Mit vielen Akteur:innen aus der Kulturszene der Stadt präsentiert POP Paradiso an vier Tagen ein Programm für Alle – zum Jubiläum alle kostenlos, ebenso der Besuch des Museums.

Die Auftaktveranstaltung des Museums zum 40. Jahrestag ist am Donnerstag, dem 23. Juni die KUNSTHALLE FOR MUSIC von Ari Benjamin Meyers. Skulpturengarten, Plattenebene und Museum selbst werden zum Szenenbild für Act 1 mit sechs Stücken an den Schnittstellen von Musik, Theater und Kunst. Interaktion und Mitmachen ist dabei extrem erwünscht. Am Freitag folgt CARNEVAL GLOBAL mit globaler Weltmusik in entspannter Picknick-Atmosphäre und mit extrem tanzbaren Beats. Der Samstag von POP Paradiso gehört der Jugend und deren großem Festival YOUTOPIA. Teens und Twens übernehmen den Abteiberg mit Musik, Performances, Skaten, Graffiti und vielem mehr. Den Abschluss macht am Sonntag das MIR FESTIVAL. Da wird der Skulpturengarten ab mittags zum Hotspot für elektronische Musik, Nachhaltigkeit und Kunst. Dazu eröffnet oben auf der Plattenebene an allen Tagen die Open-Air-Mezcalito-Bar. Mit Panoramablick auf den paradiesischen Garten, erfrischenden Getränken und entspannter DJ-Musik. Geplant ist hier ebenfalls ein Ort, an dem die Zukunft von Innenstadtentwicklung und Kulturförderung in Mönchengladbach gezeigt und offen debattiert wird.

Auf Einladung von Museum und Kulturbüro wird das Festival begleitet von der Aktion „BILDER OHNE GELD“, einer demokratischen Kunstkampagne des Künstlers Jens Ullrich. Sich mit Kunst umgeben ist oft nur finanziell Potenten vergönnt. Um Jedem Kunst zu ermöglichen, bietet Jens Ullrich seine Arbeiten kostenlos zum freien Scannen, Kopieren, Drucken und Tapezieren an. Dafür eröffnet Ullrich eine Werkstatt am Museum, in der jeder die Anleitung zum Scannen und Tapezieren der Kunstwerke auf den eigenen Wänden erhält. Damit die Aktion vorab Wirkung entfalten kann, werden ab sofort zwei Pioniere gesucht, die zeigen möchten, wie die gestiftete Kunst ihre Wohnungen verändert.

Im Sommer 2021 auf Initiative des Museumsvereins erfunden für die Corona-Krisenzeit, erhält das POP Paradiso in diesem Sommer ein Remake und wird erneut zum großen Fest für Museum und Stadt. Verschiedene lokale Szenen kooperieren und nutzen den Skulpturengarten als ihre Bühne, ihre Bar, ihren Musik-, Kunst- und Partyraum. Jeder Tag bietet ein anderes Format und Vielfalt anstatt Einheit sind dabei essentiell für das Programm. Frei nach der Devise der Kunstavantgarden: „Seht, hört, erlebt, was Ihr nicht kennt“.

Infobox:

POP Paradiso #22 wird initiiert durch Kooperation von Museum Abteiberg, Museumsverein Abteiberg e.V. und Kulturbüro MG und organisiert durch die Agentur terz machen. Schirmherr ist Mönchengadbachs Oberbürgermeister Felix Heinrichs. Gefördert wird das Festival dieses Jahr durch die Hans Fries-Stiftung, die Heinrich Schmidt GmbH & Co. KG und das Quartiersmanagement Gladbach & Westend.

Die Kontaktadresse für evt. Pioniere bei „Bilder ohne Geld“ lautet: mail@museum-abteiberg.de

Die Termine in der Üersicht:

  • DO, 23.06. / 19:00 – 22:00 KUNSTHALLE FOR MUSIC – Music is not! Act 1 – 6 Stücke im Skulpturengarten
  • FR, 24.06. / 17:30 – 22:00 CARNEVAL GLOBAL – connect & respect mit global Sounds
  • SA, 25.06. / 16:00 – 22:00 YOUTOPIA – das Festival von jungen Menschen, für junge Menschen
  • SO, 26.06. / 12:00 – 22:00 MIR FESTIVAL – für elektronische Musik – Kunst – Frieden-Nachhaltigkeit

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen und ins Museum ist kostenlos!

Öffnungszeiten:

  • Museum Abteiberg während POP Paradiso: DO 11-22 Uhr - FR/SA. 11-20 Uhr - SO 11-18 Uhr
  • Mezcalito-Bar auf der Plattenebene DO/FR 17-22 Uhr und SA/SO 12-22 Uhr

Mehr Infos unter:

www.pop-paradiso.de

https://www.facebook.com/pop.paradiso

https://www.instagram.com/pop.paradiso

 

Kontakt:

Terz machen / Oliver Leonards oliver@terzmachen.de +49 178 605 45 12 Erzbergerstr. 85-87 /41061 Mönchengladbach www.wirmachenterz.de 

 

Bilder: POP Paradiso ist im letzten Jahr gestartet und hat in diesem Jahr als Jubiläumsfeier für das Museum Abteiberg eine besondere Neuauflage. Alle Bilder: © terzmachen