Push-Nachrichten von http://moenchengladbach.de mit iOS empfangen

iOS-Endgeräte können aufgrund von Software-Restriktionen keine Push-Nachrichten aus Web-Apps empfangen. Daher stellen wir unsere Nachrichten auch über den Dienst PPush zur Verfügung, für den Sie eine native App aus dem Apple-App-Store laden können. Folgen Sie dort dem Kanal "moenchengladbach.de".

InfoseiteNicht mehr anzeigen

Readspeaker

Vorlesen

Erste Stipendiaten des „Startup.Starterkit.MG“

Die ersten beiden von drei Startups, die das „Startup.Starterkit.MG“ gewonnen hatten, sind mittlerweile in eine der mietkostenfreien Gründer-WGs in der Rheydter Innenstadt eingezogen, das dritte folgt im Juni. Ihre Arbeitsplätze beziehen die Startups im „Zwischenraum“ in der Rheydter Hauptpassage. Am 11. Mai stellen sich die drei Teams aus Dänemark, Südafrika und dem Ruhrgebiet nun bei einem ebenfalls digitalen Meetup erstmals der Mönchengladbacher Gründerszene vor.

Die Stipendiaten setzen sich aus den Startups SwarmTech Industries (Yusuf Ismail, ein südafrikanischer Studierender der Hochschule Rhein-Waal), Teils_mit_X aus Kopenhagen (die Mönchengladbacherin Kristina Mituzaite und der Bulgare Viktor Yotov) sowie El Visar aus Essen (Elvira Sakiri, eine gebürtige Serbin) zusammen. Ihre Geschäftsideen reichen von Drohnen-Schwärmen über eine „Online-Bibliothek der ungenutzten Dinge“ bis hin zu einer intelligenten Handtasche. „Wir identifizieren nun zunächst in einem Auftaktgespräch, welchen individuellen Bedarf an Mentoring und Coaching die Gründerinnen und Gründer haben, und vernetzen sie dann entsprechend mit geeigneten Personen aus unserem Mentoren-Pool“, sagt Thorsten Unger, Vorstand des Digitalisierungs- und Gründervereins nextMG e.V. Der Verein, der seinerzeit die Idee zu den Gründer-WGs entwickelt hatte, zählt mit Wirtschaftsförderung (WFMG) und Entwicklungsgesellschaft (EWMG) zu den Initiatoren.

Bei der digitalen Onboarding-Session zeigte sich nicht nur für die Startups, sondern auch für die Partner und Sponsoren untereinander, welch außergewöhnliches Paket mit dem „Starterkit“ am Standort Mönchengladbach geschnürt worden ist. Die EWMG stellt die (mit Mietküchen des Gladbacher Startups Renovido ausgestatteten) Wohnungen bereit, die WFMG übernimmt neben der Gesamtkoordination sowie Themen rund um Kommunikation, Matching, Events und Netzwerkarbeit auch die Anmietung der Arbeitsplätze.

Der Startup-Szene und weiteren Interessierten stellen sich die Neuzugänge nun am Dienstag, 11. Mai, 18.30 Uhr erstmals vor – pandemiebedingt rein digital. Zunächst präsentieren sie in Kurzpitches ihre Geschäftsideen, danach besteht die Möglichkeit für Rückfragen und Diskussion. Informationen und Anmeldelink: www.meetup.com/de-DE/meetupMG/ oder www.facebook.com/nextMG.eV/events/. Der Direktlink zur Veranstaltung lautet https://bit.ly/3glT0wh