Push-Nachrichten von http://moenchengladbach.de mit iOS empfangen

iOS-Endgeräte können aufgrund von Software-Restriktionen keine Push-Nachrichten aus Web-Apps empfangen. Daher stellen wir unsere Nachrichten auch über den Dienst PPush zur Verfügung, für den Sie eine native App aus dem Apple-App-Store laden können. Folgen Sie dort dem Kanal "moenchengladbach.de".

InfoseiteNicht mehr anzeigen

Readspeaker

Vorlesen

Impfzentren: Terminbuchungen ab Mittwoch (23. Juni) wieder möglich

Das Impfzentrum Mönchengladbach kann ab Mitte der Woche die Erstimpfungen fortsetzen. Dies hat das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW der Stadt am Wochenende mitgeteilt. Wegen des Impfstoffmangels waren Erstimpfungen in den Impfzentren Ende Mai ausgesetzt worden.

Folgende Personengruppen können ab Mittwoch, 23. Juni, 8.00 Uhr Impftermine über das Terminbuchungsportal der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein vereinbaren:

  • Personen ab 60 Jahren
  • Personen mit einem erhöhten Risiko für einen schweren Erkrankungsverlauf nach einer SARS-CoV-2-Infektion (Der Nachweis der Vorerkrankung erfolgt über eine formlose Bescheinigung des behandelnden Arztes, die zum Impfzentrum mitzubringen ist)
  • Beschäftigte in Krankenhäusern
  • Beschäftigte in (teil-)stationären Einrichtungen der Eingliederungshilfe und Werkstätten für Menschen mit Behinderung.

Gebucht werden können zunächst Termine bis zum 11. Juli, entweder online unter termin.corona-impfung.nrw oder telefonisch über die Rufnummer (0800) 116 117 01.

Das Ministerium weist darauf hin, dass Kinder im Alter von 12 bis unter 16 Jahren, für die durch die Ständige Impfkommission (STIKO) eine Impfung empfohlen wird (zum Beispiel wegen einer Vorerkrankung), beim niedergelassenen Kinder- oder Hausarzt ein Impfangebot erhalten.

Bis Freitag, 18. Juni, sind in Mönchengladbach 214.222 Impfungen (137.085 Erstimpfungen, 82.025 Folgeimpfungen) durchgeführt worden.