Die neue „Business in MG“ ist erschienen – Special zum Standort Rheydt

Rheydt lebt! Auch nach der Schließung von Saturn und Karstadt ist und bleibt es lediglich ein Vorurteil, den Stadtteil als „verloren“ oder gar „tot“ zu bezeichnen. Darum räumt die Wirtschaftsförderung (WFMG) in der neuen Ausgabe ihres Business-Magazins „Business in MG“ mit dem schlechten Image auf und zeigt, was den Stadtteil ausmacht, wo Stärken liegen und welche Chancen und Entwicklungsperspektiven es gibt. Im Interview antworten u.a. Prof. Dr. Gerrit Heinemann (Hochschule Niederrhein) sowie die Bundestagsabgeordnete Gülistan Yüksel auf die Frage, was geschehen muss, damit eine Stadt wie Rheydt auch in Zukunft als Wohn-, Einkaufs- und Wirtschaftsstandort attraktiv bleibt oder noch attraktiver wird.

Des Weiteren liefert das Heft unter anderem eine erste Vorschau auf die Gründerwoche im November, zieht Bilanz der ersten rein digitalen Ausgabe der Berufsinformationsmesse „Beruf konkret“ und stellt das vom Land NRW geförderte Projekt „mg.fashion box“ vor, das dazu dienen soll, den digitalen Handel mit dem stationären zu verknüpfen und Letzteren zu befruchten.

Die „Business in MG“ wird dieser Tage zugestellt und wird, wie gewohnt, auch wieder in zahlreichen städtischen Einrichtungen und der Gastronomie ausliegen. Das Heft ist selbstredend auch komplett digital verfügbar, als ePaper unter www.wfmg.de/business-in-mg.html sowie als PDF-Download unter folgendem Link: https://www.wfmg.de/epaper/BinMG-2020-03/epaper/ausgabe.pdf.