Das Theater hat 8000 Mund-Nasen-Bedeckungen für Pflegeeinrichtungen genäht

Krefeld und Mönchengladbach. "Helfen wo man helfen kann. Gemeinschaftlich unterwegs sein.
Das sind einige Gebote der Stunde. Unser Theater steht mitten in der Stadt und wir verorten uns auch in der Mitte der Gesellschaft. Wenn wir dieser Stadt und dieser Gesellschaft in der jetzigen Lage etwas zurückgeben können, ist dies gut für alle", hatte Generalintendant Michael Grosse im März nach dem Ausbruch der Corona-Krise erklärt.

Deshalb hatte das Theater Krefeld und Mönchengladbach in Zusammenarbeit mit dem Krefelder Verein Die Wiege e.V. unter der Schirmherrschaft von Schlagerstar Andrea Berg die Produktion von Mund-Nasen-Bedeckungen aus Stoff begonnen. Kurz darauf bekundete auch der Fachbereich Altenhilfe der Stadt Mönchengladbach sein Interesse.

Dort, wo sonst Kostüme für Inszenierungen gefertigt werden, nähten die Schneiderinnen und Schneider aus hauseigenen Stoffvorräten und aus zahlreichen Stoffspenden von Bürgerinnen und Bürgern Mund-Nasen-Bedeckungen. Außerhalb des Theaters saßen etliche Hobbynäherinnenebenfalls unermüdlich an ihren Maschinen und unterstützen so die Herstellung.

Inzwischen konnten mehr als 8000 Stück an ambulante Pflegedienste, Wohnbereiche für Menschen mit Behinderungen und stationäre Pflegeeinrichtungen für Senioren in Krefeld und Mönchengladbach verteilt werden.

Wer sich für weitere Projekte des Vereins Die Wiege e.V. interessiert, kann sich auf der Homepage informieren: die-wiege-ev.de   

Das Theater hat 8000 Mund-Nasen-Bedeckungen für Pflegeeinrichtungen genäht

Krefeld und Mönchengladbach. "Helfen wo man helfen kann. Gemeinschaftlich unterwegs sein.
Das sind einige Gebote der Stunde. Unser Theater steht mitten in der Stadt und wir verorten uns auch in der Mitte der Gesellschaft. Wenn wir dieser Stadt und dieser Gesellschaft in der jetzigen Lage etwas zurückgeben können, ist dies gut für alle", hatte Generalintendant Michael Grosse im März nach dem Ausbruch der Corona-Krise erklärt.

Deshalb hatte das Theater Krefeld und Mönchengladbach in Zusammenarbeit mit dem Krefelder Verein Die Wiege e.V. unter der Schirmherrschaft von Schlagerstar Andrea Berg die Produktion von Mund-Nasen-Bedeckungen aus Stoff begonnen. Kurz darauf bekundete auch der Fachbereich Altenhilfe der Stadt Mönchengladbach sein Interesse.

Dort, wo sonst Kostüme für Inszenierungen gefertigt werden, nähten die Schneiderinnen und Schneider aus hauseigenen Stoffvorräten und aus zahlreichen Stoffspenden von Bürgerinnen und Bürgern Mund-Nasen-Bedeckungen. Außerhalb des Theaters saßen etliche Hobbynäherinnenebenfalls unermüdlich an ihren Maschinen und unterstützen so die Herstellung.

Inzwischen konnten mehr als 8000 Stück an ambulante Pflegedienste, Wohnbereiche für Menschen mit Behinderungen und stationäre Pflegeeinrichtungen für Senioren in Krefeld und Mönchengladbach verteilt werden.

Wer sich für weitere Projekte des Vereins Die Wiege e.V. interessiert, kann sich auf der Homepage informieren: die-wiege-ev.de